Werkstatt- DBCAM

Re: Werkstatt- DBCAM

Scorpikor
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Fr 20. Sep 2019, 11:23
  • Wohnort: Kemnath
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
che412 hat geschrieben: Wichtiger ist der neue Wert 98%. D.H. du müsstest jetzt bei 100-140 Ladezyklen sein. (ca 7000 -9000 km rein elektrische Kilometer)
Meine Güte, ich hätte so gern verstanden wie du dadrauf kommst und was das für mich bedeutet. Gibt es eine Lektüre für Dummies? Oder lernt man sowas nur durch tiefes Eintauchen in die Materie?
Holzi001 hat geschrieben: Hatte auch noch einen China ELM327 BT Adapter rum liegen. Hat damals um die 5€ gekostet.
Funktioniert bei mir einwandfrei mit dem Watchdog.
Genau so einen habe ich auch. Dann gehe ich am WE an die Prüfung. Das wäre natürlich fein, wenn er funzen würde.
Mitsubish PHEV Plus mit FA MJ2018
Anzeige

Re: Werkstatt- DBCAM

USER_AVATAR
read
Scorpikor hat geschrieben: Genau so einen habe ich auch. Dann gehe ich am WE an die Prüfung. Das wäre natürlich fein, wenn er funzen würde.
Allerdings habe ich den Outi MJ2020. Ich weiß nicht ob das was damit zu tun hat. Aber "Versuch macht klug". 👍😬
Wer das Watt nicht ehrt, ist das kW nicht wert! 🤣
Geladen wird bei jeder Gelegenheit. Egal ob Chademo, Typ2 oder Ladeziegel. 👍

Re: Werkstatt- DBCAM

sportster
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Sa 8. Jun 2019, 12:17
  • Wohnort: Oberösterreich
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Scorpikor hat geschrieben: 3) Wenn ich mir MUT und den Treiber von dem Nikolai besorge um dann DBCAM selber zu machen. Sieht etwa der Händler, dass ich es Paar mal gemacht habe? Wer weiß welche mögliche Garantienachteile das mit sich bringt... Mich hat sein Kommentar "wurde zum ersten Mal gemacht" beunruhigt.
Keine Sorge. Es läßt sich nicht erkennen, ob du selbst oder der Händler ein DBCAM gemacht hat. Es gibt 10 Speicherplätze, die die Ergebnisse festhalten. Die BMU sollte diese Daten in irgendeiner Form für die zukünftigen Rückgänge des SoH berücksichtigen, ich bezweifle aber, ob sie das tatsächlich tut. Dein Händler hat lediglich gesehen, daß mit seinem DBCAM erst der erste Speicherplatz belegt war, sonst nichts.
Outlander PHEV Instyle Bj.2017

Re: Werkstatt- DBCAM

Scorpikor
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Fr 20. Sep 2019, 11:23
  • Wohnort: Kemnath
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
Ok, danke!
Mitsubish PHEV Plus mit FA MJ2018

Re: Werkstatt- DBCAM

USER_AVATAR
read
Nur das selbst gemachte DBCAMs nicht in der „Akte“ sind und somit schon auffallen können.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Werkstatt- DBCAM

Schwabe1893
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 17:18
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Wie ist die Meinung, nach einem Jahr und 13000km mit 38,6Ah Leistung ein glätten durchführen lassen oder nicht??
Outlander PHEV 2019 PLUS intro, Rubinschwarz

Re: Werkstatt- DBCAM

che412
  • Beiträge: 134
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 20:25
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Scorpikor hat geschrieben:
che412 hat geschrieben: Wichtiger ist der neue Wert 98%. D.H. du müsstest jetzt bei 100-140 Ladezyklen sein. (ca 7000 -9000 km rein elektrische Kilometer)
Meine Güte, ich hätte so gern verstanden wie du dadrauf kommst und was das für mich bedeutet. Gibt es eine Lektüre für Dummies? Oder lernt man sowas nur durch tiefes Eintauchen in die Materie?
Meine Abschätzung hat nichts mit Batterietechnik zu tuen oder besitzt tiefe Theoriekenntnisse. Braucht man auch nicht, denn die Alterung hat bei uns etwas mit der BMU zu tuen. Diese Alterung welche die BMU berechnet wird dann durch die DBCAM wieder korrigiert.
Am meisten hat mir die Auswertung des SOH Threads geholfen. Zuerst sah ich nur verschiedene Alterungen und ich habe Gemeinsamkeiten gesucht. Dabei hat mir die Berechnung der Ladezyklen geholfen. Denn plötzlich sahen alle Alterungskurven ähnlich bzw. fast gleich aus.

Bei Kurven mit sehr vielen Einzelwerten sieht man einen treppenförmigen Verlauf mit teilweisen flachen Verläufen.
Auch erkennt man, das die DBCAM die Alterung nur bis zu einer Geraden mit der Steigung zwischen 0,015 und 0,02% pro Ladezyklus reduziert.

Daher komme ich bei dir bei 2%Alterung auf 100-140 Ladezyklen.
Wenn man dann idealerweise von 50km Reichweite ausgeht und das dabei ca 70% der Kapazität genutzt wird, kommt man bei einem Ladezyklus auf geschätzte 70km. Also bei 100Ladezyklen auf 7000km.

Die Grafiken zu den SOH Werten habe ich schon an verschiedenen Stellen geposted.

Re: Werkstatt- DBCAM

miresc
  • Beiträge: 1083
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Schwabe1893 hat geschrieben: Wie ist die Meinung, nach einem Jahr und 13000km mit 38,6Ah Leistung ein glätten durchführen lassen oder nicht??
Wenn du gerne wieder ca. 42Ah verfügbar haben möchtest und dadurch ca. 10% mehr elektrische Reiichweite, dann DBCAM machen (lassen), nicht bloße Zellglättung!

Re: Werkstatt- DBCAM

Scorpikor
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Fr 20. Sep 2019, 11:23
  • Wohnort: Kemnath
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
miresc hat geschrieben: dann DBCAM machen (lassen), nicht bloße Zellglättung!
Was ist das Unterschied mit einfachen Worten? Meine Werkstatt kannte DBCAM nicht. Wie versteh ich als Kunde, das es richtiger DBCAM war und nicht "nur" Zellglättung? Wie gesagt, meine Werkstatt hat das Auto über Nacht komplett entladen und geladen. Deutet es auf DBCAM oder auf die Zellglättung?
Mitsubish PHEV Plus mit FA MJ2018

Re: Werkstatt- DBCAM

pelziger37
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
deutet auf DBCAM
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag