Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

pelziger37
  • Beiträge: 362
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
#sko
ich lese immer wieder gerne deine Beiträge
da steckt schon Wissen dahinter
danke dafür
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen
Anzeige

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

flusix
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
@Outlander-Fan

Habe ebenfalls festgestellt, das die Tankerei ( E5 ) bei meinem Outi Phev Mj 20 schon sehr lange dauert ( gewisse Ähnlichkeiten wie bei meinem letzten Diesel ). Scheint aber normal zu sein, da die Tankabschaltung wohl sehr früh reagiert. Werde in Kürze einmal den Freundlichen in der Mitsubishi Werkstatt darauf ansprechen. Wenn der beschriebene Tankvorgang ungewöhnlich sein sollte, melde ich mich.

Etwas anderes:
Wenn ich von den eingebauten Steckdosen Strom abnehmen will, wird der entsprechende Schalter nur dann erst aktiviert, wenn ich den fahrbereiten Zustand ( Ready ) herstelle. Das ist doch sicher nicht richtig ? Ich habe das gemäß Anleitung so verstanden, das ich die Steckdosen mittels Schalter aktivieren kann, wenn ich lediglich nur die „Zündung“ nur einmal drücke , ohne auf das Bremspedal zu treten. Verstehe ich da etwas nicht so richtig ? Es macht doch keinen Sinn, wenn ich erst alle stromabnehmenden Funktionen aktivieren muß ! Könnte hier ein Anschlußfehler vorliegen ?

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

USER_AVATAR
read
...das mit der Steckdose ist normal...nur in Stellung "Betrieb/fahrbereit" kommt der Strom aus der grossen Batterie.
In Stellung "Zündung" an (wenn man so noch sagen kann), fliesst Saft aus der Hilfsbatterie...nach ein paar Minuten meckert er auch darüber im Display.
Der Ein/Aus-Schalter ist nur dazu da, etwaige Verbraucher ohne abstöpeln ein-/auschalten zu können (statt Espresso brühen noch 2km fahren ;-)
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

flusix
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
@hominidae

Besten Dank für die Info. :D Ist eigentlich nicht gerade praktikabel, wenn ich das volle Programm ( Fahrbereitschaft ) aktivieren muss. Damit werden dann auch sämtliche andere Verbraucher unnötig belastet. Außerdem habe ich dann noch sämtliche akustische Warnungen ( Sitz, Tür ) die ohnehin schon nerven.
Also so richtig gut wurde das m.E. von unseren japanischen Freunden nicht gelöst. :twisted: :twisted: :roll:

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

flusix
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Ich habe heute getankt ( OUTLANDER PHEV Mj. 2020 ) um zu sehen, wie lange der Tankvorgang nun tatsächlich dauert. IST Zustand: Nur der obere Balken in der Kraftstoffanzeige wurde nicht mehr angezeigt. Ich bin daher davon ausgegangen, dass ich nur einige Literchen Super nachfüllen kann und der zeitliche Rahmen einigermaßen überschauhbar bleibt. :roll: Tatsächlich passten bis zum Anschlag 26 Liter, in Worten SECHSUNDZWANZIG (!!!) in den Tank. Gedauert hat das als ob ich 50 Liter eingebe. Leute, was ist das denn ? Ist jetzt die Anzeige defekt oder passen in den Tank mehr wie werkseitig angegeben. Ach ja, unter dem Wagen war keine Pfütze voll Benzin. :lol: :lol: :lol:

Und noch ein Erlebnis der besonderen Art.
Heute fuhr ich ca. 20 KM nur mit dem "Benzinmotorantrieb" in NORMAL Stellung. Durchschnittlicher Verbrauch bei einer Geschwindigkeit von gleichbleibend 60/70 KM/h. Durchschnittsverbrauchsanzeige: 9,4 L/100KM !!!!

Rückfahrt ebenfalls 20 KM mit gleicher Geschwindigkeit wie Hinfahrt 60/70 Km/h in Stellung SPORT . Durchschnittsverbrauch 5,6 L/100KM !!!!????
Habt Ihr hierfür eine Erklärung ? Ich bewerte das schon als sehr seltsam, wenn ich mit SPORT weniger an Sprit verbrauche als in NORMAL Stellung.

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

sko
  • Beiträge: 210
  • Registriert: Fr 12. Jul 2019, 10:36
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
Das Hochvoltsystem fährt _NUR_ im Ready-Mode hoch, da bei niedrigem Akkustand ja der Verbrennungsmotor anspringt. Das ist nach wie vor in der EU (und ganz extrem in D) an einige Voraussetzungen/Auflagen gekoppelt (die bis heute nicht an Hybridfahrzeuge angepasst wurden...). Reine EVs haben hier mehr Freiheiten da die Gesetzestexte immer nur von Verbrennungsmotoren ausgehen - E-Mobilität ist ja schließlich wie dieses Internet noch immer absolutes Neuland...

@flusix: Zapfsäulen regeln die Durchflussmenge u.a. abhängig von der Rückströmung über die Entlüftungsleitung. Bei vielen wird das wohl falsch kalibriert und bei sehr hohen oder niedrigen werten wird die Abgabemenge _extrem_ zurückgeschraubt. Habe hier in der nähe auch eine Tankstelle an der man gefühlt 5min Steht um einen 20l Kanister zu füllen weil es nur langsam rausplätschert. In der selben Zeit hat man problemlos 50l in einen Fahrzeugtank gefüllt...
Ggf haben die neuen Tanksysteme eine ungünstige Rückströmrate die bei relativ vielen Zapfsäulen zu niedrigen Durchflussmengen führt.
2019 Outlander PHEV Top, 1991 Sigma 3.0-24V, 1989 Galant GLS, 1988 Galant VR4, 1970 DKW 502 Extra

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

flusix
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
@sko Danke für die Information. Betreffend Steckdosenaktivierung: So ähnlich hat mir das die Werkstatt auch erklärt.

Zum Tankverfahren: Ist schon seltsam, dass ein Balken in der optischen Tankanzeige 26 Liter Benzin ausmacht. Werde ich einmal weiter
beobachten.

Re: Volltanken - dauert eine gefühlte Ewigkeit

USER_AVATAR
read
sko hat geschrieben: @flusix: Zapfsäulen regeln die Durchflussmenge u.a. abhängig von der Rückströmung über die Entlüftungsleitung. Bei vielen wird das wohl falsch kalibriert und bei sehr hohen oder niedrigen werten wird die Abgabemenge _extrem_ zurückgeschraubt. Habe hier in der nähe auch eine Tankstelle an der man gefühlt 5min Steht um einen 20l Kanister zu füllen weil es nur langsam rausplätschert.
Nein Nein, das ist Nonsens. Genau andersherum. in der der Zapfsäule ist eine drehzahlgesteuerte Gasrückführpumpe, die für alle VK Produkte eines Blocks die Rücksaugung übernimmt. Die Drehzahl wird unterschiedlich geregelt, ein Sensor misst den Kohlenwasserstoff im Rückgesaugten Luftgemisch.
Sag mal wo Deine langsame Tanke ist (Ort, Straße, Nr. ZP Produkt).

Ich habe Gestern, Samstag und Mittwoch getankt.. an unterschiedlichen Tankstellen, nix langsam ganz Normal leerer Tank in einem Zug voll, lt Anzeige ohne Nachtanken. Modell 2019.
Achso..... Sprit Autobahn ...10,6l (ungeladen gestartet) Vmax 140 leere Autobahn. Fahrkomfort 100 % Sitzbrenner und Heizung,
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag