DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

Helfried
read
Disasterman hat geschrieben: Gebäude ist es auch bei einem Akku. Klar was ist nicht schön
Bist du Kindergarten grad?
Anzeige

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

miresc
  • Beiträge: 1075
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: @miresc
2. du scheinst ja den Akku und die BMU zerlegt und reversengineert zu haben, da du genau weißt, dass der Akku viel besser ist als die Werte aus der BMU. Und diese Werte hast du woher? Watchdog? ....
Das ist gar nicht nötig. Die Vorher-Nachher-Ergebnisse eines jeden(!) DBCAM beweisen es. Ich habe - was du wissen könntest, da mehrfach hier gepostet - gar kein Watchdog.
Ich verlasse mich auf die Werte, die mir meine - sehr kooperative - Mitsubishi-Werkstatt zur Verfügung gestellt hat. Sie decken sich ja tendenziell völlig mit den hier in verschiedenen Threads geposteten Werten des SOH vor und nach DBCAM.

Es sollte allen hier klar sein, dass man die Problematik nicht an den von vielen Faktoren abhängigen aktuellen Reichweiten festmachen kann, schon gar nicht an den im Display prognostizierten. Darin stimme ich dir völlig zu.
Aber die wichtigste objektiv messbare Größe, die sich auf die Reichweite auswirkt, ist die Menge der ladbaren und entladbaren Energie (in KWh). Diese wiederum wird durch den von der BMU vorgegebenen (vermeintlichen!) SOH begrenzt. Um hier über die Zeit eine stetige Abnahme und deren Ausmaß zu diagnostizieren, braucht man keine geeichten Geräte, nur solche, welche zuverlässig auf gleiche Weise funktionieren, also z. B. (bei mir) den Ladekostenrechner im Fahrzeug und die Energie-Durchflussmessung der Fritz Funksteckdose 210. Wenn außerdem die Ladebedingungen (bei mir in der Garage im Haus mit max. Temperaturschwankung von +15 bis + 25 Grad - Winter bis Hochsommer - und 10A stets fast gleich sind, gibt das zuverlässige Ergebnisse. Und daraus die Schlussfolgerungen, welche hier von sehr vielen (wohl nicht von dir) gezogen werden - und eben auch von Mitsubishi selbst, indem man den problembewussten bzw. darüber unzufriedenen Kunden DBCAM anbietet bzw. nahelegt.
P.S. Den Vergleich mit einem schrumpfenden Benzintankvolumen nennst du "schwachsinnig". Nein, er ist voll zutreffend, wobei es das Wesen jedes Vergleiches ist, dass er eben gleiche und unterschiedliche Elemente aufzeigt. Gleich ist jedenfalls, dass ich weniger (hier elektrische, dort fossile) Energie zuführen und entnehmen kann und deshalb schneller wieder "tanken" muss bzw. eine Füllung weniger weit reicht. Oder stimmt das etwa nicht?
Zuletzt geändert von miresc am Fr 14. Feb 2020, 17:16, insgesamt 3-mal geändert.

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

ptah_sokol
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 20:56
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Btw. danke für den Tipp mit Fritz 210. So lade ich momentan auch in der Garage. Später werde ich vernünftiges Kabel ziehen, aktuell sind es um 20m 3×1,5mm Erdkabel. Die Temperatur die Fritz Steckdose misst liegt irgendwo im Bereich von Außentemperatur + 10°. Ist es bei Ihnen auch so? Vielleicht bringt bessere Steckdose was?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Audi a4 2010 -> Outlander PHEV Basis Diamant MY2020

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

miresc
  • Beiträge: 1075
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
ptah_sokol hat geschrieben: Btw. danke für den Tipp mit Fritz 210. So lade ich momentan auch in der Garage. Später werde ich vernünftiges Kabel ziehen, aktuell sind es um 20m 3×1,5mm Erdkabel. Die Temperatur, welche die Fritz Steckdose misst, liegt irgendwo im Bereich von Außentemperatur + 10°. Ist es bei Ihnen auch so? Vielleicht bringt bessere Steckdose was?
Bei 20 Metern Kabellänge sind 3x1,5mm schon knapp und erhöhen die Ladeverluste. Da sollte man 3x2,5mm nehmen. Dass die in der Fritz 210 angezeigte Temperatur um 5-10 Grad über der in der näheren Umgebung liegt, ist beim Ladevorgang normal, da sich in der Nähe ja Steckdose, Kabel und Ladeziegel erwärmen und das auf die kurze Entfernung ausstrahlt.

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

USER_AVATAR
read
@miresc

Und wie der Vergleich hinkt. Das ist wie sprichwörtlich Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ist auch beides Obst.
Ein Tank hat, bis auf wenige Mym bzw. Mycm, keine Veränderung. Eine Akku sehr wohl.
Wenn dan müßte man den Kraftstoff selber nehmen, der unterliegt auch thermischer Expansion und Kontraktion. Aber selbst das ist eigentlich Quatsch.
Die "Füllung" (wie du es nennst) unterliegt bei einem Akku komplett verschiednen physikalischen Parametern, deswegen kann man das nicht vergleichen.


@ptah_sokol

man kann das Fritten Ding Kalibrieren (sollte man auch, sind ab Werk nicht richtig eingestellt).
Mit der Erwärmung des Ziegels hat das nichts zu tun, ausser du hast beides in einem kleinen Kästchen verstaut.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

miresc
  • Beiträge: 1075
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: @ptah_sokol
Man kann das Fritten Ding (gemeint ist Fritz! Funksteckdose 210) kalibrieren (sollte man auch, sind ab Werk nicht richtig eingestellt). Mit der Erwärmung des Ziegels hat das nichts zu tun, außer du hast beides in einem kleinen Kästchen verstaut.
Widerspruch aus Erfahrung: Ohne Ladevorgang zeigt die "Fritz" (kalibriert!) bei mir das gleiche wie ein ca. 1 Meter entferntes Thermometer an der Wand, während des Ladens ca. 5 Grad mehr, wobei der Ziegel frei fast direkt unter der Steckdose hängt. Wärme steigt auf.
Zuletzt geändert von miresc am Fr 14. Feb 2020, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

ptah_sokol
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 20:56
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Der Ziegel hängt bei mir auch frei. Die Steckdose zeigt auch reelle Temperatur (max +- 2°), ist auch nicht so relevant. Schlecht finde ich das es keine programmierbare Temperaturabhängige Abschaltung gibt. Nicht mal Überhitzungschutz gibt es..

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Audi a4 2010 -> Outlander PHEV Basis Diamant MY2020

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

miresc
  • Beiträge: 1075
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: @miresc
Und wie der Vergleich hinkt. ...
Man kann physikalisch-chemische Vorgänge vergleichen. Da ist hier nichts gleich. Und man kann alltagspraktische Erfahrungen vergleichen. Da stimmt es!

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

USER_AVATAR
read
miresc hat geschrieben:
MBj1703 hat geschrieben: @ptah_sokol
Man kann das Fritten Ding (gemeint ist Fritz! Funksteckdose 210) kalibrieren (sollte man auch, sind ab Werk nicht richtig eingestellt). Mit der Erwärmung des Ziegels hat das nichts zu tun, außer du hast beides in einem kleinen Kästchen verstaut.
Widerspruch aus Erfahrung: Ohne Ladevorgang zeigt die "Fritz" (kalibriert!) bei mir das gleiche wie ein ca. 1 Meter entferntes Thermometer an der Wand, während des Ladens ca. 5 Grad mehr, wobei der Ziegel frei fast direkt unter der Steckdose hängt. Wärme steigt auf.
kannst gerne widersprechen bleibt trotzdem falsch.
Diese Fritzedinger kompensieren nicht den eigenen Temperaturanstieg durch Stromfluß.
Das liegt nicht am Ziegel der strahlt, sondern an diesen kleinen fiesen Elektronen, die an Leiterbahnen und Leitungen im Fritzeding reiben. Echt bösen von den Dingern.
miresc hat geschrieben:
MBj1703 hat geschrieben: @miresc
Und wie der Vergleich hinkt. ...
Man kann physikalisch-chemische Vorgänge vergleichen. Da ist hier nichts gleich. Und man kann alltagspraktische Erfahrungen vergleichen. Da stimmt es!
Wenn du meinst, dann ist das wohl so. Mein Prof hat damals etwas anderes erzählt.
Aber ist mir jetzt auch egal.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: DBCAM gemacht - Mitsubishi verlangt jetzt Bezahlung trotz eindeutigem Mangel

Zmeister
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Also ich muss echt sagen das ganze nimmt langsam Fahrt auf Popcorn steht bereit.....

Ich weiss nicht was Ihr hier versucht zu messen, aber wer viel Misst der misst Mist!

Das war schon immer so , ich habe euch in einer anderen Textur schon versucht zu erklären das ein Akku von ZIG Faktoren beeinflusst wird und das dies garantiert nicht mit einer Fritzbox erfasst werden kann...
Im Ioniq hatte ich auch zig Versuche gestartet und habe es zum Schluss sein gelassen und fahre Ihn einfach.


Ich teste Momentan noch die verschiedenen Spritsorten aus, so wie es aussieht ist Super E5 vom Premiumlieferanten mit dem Blauen Schild die beste Wahl... aber wie gesagt tests laufen noch...

Und zum Akku solange eine Typ2 Säule die Energiemenge anzeigt die reingehn soll ist in meinen Augen alles ok...

Mein Ioniq hat eine Nutzbare Kapazität von 28KWH und das passt auch heute noch nach 52000KM....

Die Typ 2 Messung ist denke ich die einzig brauchbare da die Säulen Standart haben und geeicht sein müssen...

Nun und ob das DBCAM nun Kostenpflichtig ist oder nicht ? Wenn ein Verbissener Kunde wöchentlich damit ankommt würde ich 300€ verlangen....
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag