Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Was ich vergessen hatte... hat jemand weiteres über Den K&N Filter rausgefunden?

Mein Modell bräuchte einen in dieser Form...:https://www.ebay.de/itm/HERTH-BUSS-JAKO ... %7Ciid%3A1
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!
Anzeige

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
hominidae hat geschrieben: ...mein Freundlicher hat 10W40 eingefüllt.
Mein Freundlicher hat mein mitgebrachtes Fuchs Vollsynthetik 5W50 abgelehnt. Man hätte mir ansonsten einen Satz reingeschrieben, dass die Garantie für den Motor erloschen ist. Im Servicehandbuch steht: SAE 0W-20*, 0W-30, 5W-30, and 5W-40 engine oils can only be used if they meet ACEA A3/B3, A3/B4 or A5/B5 and API SM or higher specifications (also auch kein 10W40, zumindest nicht für den 2,0 l 2017er). 5 wär also gegangen, 50 aber zu hoch. Technisch ist das denke ich nicht zu erklären, Auskunft war nur, dass es halt laut Hersteller nicht zulässig ist, basta. Auch klar, dass man lieber sein eigenes überteuertes Öl verkauft.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Im Modell 14 ist 10 w40 zulässig! Aber ob man es will?
Meine Frau fährt meistens kurzstrecke und dann ist das 10er eher nichts.....
Gut das Sintium ? Von Petronas hat ja die Zulassungen die Mitsubishi fordert. Toyota fährt auch 0w20er in den Hybriden...
Und Garantie ist eh in 7 Monaten um...
Aber ich sage immer: Lieber schlechtes Öl wie garkeins!
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

USER_AVATAR
read
muinasepp hat geschrieben:
hominidae hat geschrieben: ...mein Freundlicher hat 10W40 eingefüllt.
Mein Freundlicher hat mein mitgebrachtes Fuchs Vollsynthetik 5W50 abgelehnt. Man hätte mir ansonsten einen Satz reingeschrieben, dass die Garantie für den Motor erloschen ist. Im Servicehandbuch steht: SAE 0W-20*, 0W-30, 5W-30, and 5W-40 engine oils can only be used if they meet ACEA A3/B3, A3/B4 or A5/B5 and API SM or higher specifications (also auch kein 10W40, zumindest nicht für den 2,0 l 2017er). 5 wär also gegangen, 50 aber zu hoch. Technisch ist das denke ich nicht zu erklären, Auskunft war nur, dass es halt laut Hersteller nicht zulässig ist, basta. Auch klar, dass man lieber sein eigenes überteuertes Öl verkauft.
Ich verstehe dein Problem nicht:

Du bringst ein Öl mit zur Werkstatt, welches die geforderten Herstellerspezifikationen nicht erfüllt und beschwerst dich dann...

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

CreytaX
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Eben.
Du darfst doch eigenes Öl verwenden.

Machen viele.

Aber es sollte dann hakt den Vorgaben entsprechen.

Dann gibts auch kein Garantie Problem.

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Hab auch kein Problem damit, ich verstehe den Standpunkt der Werkstatt. Ich stelle mir nur für mich die Frage, ob das 5W50 tatsächlich schlechter ist als das 5W40. Und ich muss schon zugeben, dass mir die DBCAM-Zwangsabrechnun bei gleichzeitiger Nichtauskunft seitens Mitsubishi sauer aufstößt. Der Hersteller hat bei mir jetzt ein ganz dickes Minus.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich möchte es mal so sagen , da ich selbst Selbständiger Unternehmer bin, finde ich es Mist wenn ein Kunde sein eigen mitbringt...
Ich gehe ja auch nicht ins Restaurant und bringe das Schnitzel mit....

Ich verkaufe auch nur Komplett oder Garnix... Dazu kommt aber das ich immer Angebote schreibe und mich an meine Angebote auch halte.

Was mir selber oft die Stimmung verdirbt sind halt so Dinge wie:
Ich Frage nach was kostet Inspektion.... Antwort : 350€

Abrechnung nachher 420€ Im Prinzip sind es nur 70€ aber immerhin 20% Aufschlag!

Ich verkaufe Dinge für 10-125000€ bei Einzelkunden... und da sollte dann das Angebot passen für beide Seiten!?

Warum bekommen das viele Werkstätten nicht hin?

Was mir da viel mehr aufstösst mittlerweile ist das dort meist nur beschissen wird?

Diese Glaspaläste und der ganze unnütze Kram muss ja bezahlt werden und das ist das eigentliche Problem...

Ich kann ja ein kurzes Gespräch mit dem Werkststattmeister halten oder, einen Annahme Dialog!

Und zu der Akku-Geschichte, das grösste Problem ist das es dort wohl noch keine Gesetze zu gibt, anders beim Verbrenner:

Wenn man ein Auto mit 100Ps kauft muss der 100PS +-5%(die 5% sind geraten) Haben....

Bei dem Akku schwirrt diese 70% im Netz rum , schriftlich habe ich es nie gesehen weder von Hyundai oder Mitsubishi...
Bei einem Kia wurde bei 69% der Akku vom Hersteller getauscht....
Was mich dann eher beruhigt ist das Mitsubishi eine Reparatur anbietet...

Aber was gibt der Hersteller denn an Nutzbare-Kapazität Brutto Netto ????

Weiss doch keiner... und wenn dort alleine schon Tolleranzen von 5% erlaubt sind heist dass wenn ich 10KWH kaufe das es auch nur 9,5KW sein dürfen und dann habe ich nur noch 25% bis zu den 70%. Aber es gibt keine einheitlichen Messverfahren dazu und auch nicht Unabhängig... TüV Dekra und co müssten wenn da etwas anbieten....

Solage das nicht geregelt ist ist jegliches Diskutieren für den A.....
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Wie gesagt, ich akzeptiere dass das Öl nicht verwendet wurde. Wenn ich aber den Meister frage, ob es rein wegen den Vorschriften ist oder ob es einen realen technischen Grund dafür gibt, hätte man mir das sagen können. Genauso hätte ich eine Antwort darauf erwartet, welcher Anteil der Arbeitszeit auf das DBCAM entfällt.

Wenn man etwas offen darlegt und ggf. erklärt ist das für mich OK. Geheimniskrämerei aber nicht.

Ich war auch jahrelang selbständig und hab immer Wert darauf gelegt, Angebote einzuhalten und darzulegen, was wirklich gemacht wurde.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

CreytaX
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Das ist unbestritten.

Ich mag es auch nicht wenn Öl für 5€ der Liter eingekauft wird und für 30€ weiter verkauft. (Sind nur Beispielzahlen)

Immerhin bezahle ich ja die Arbeitszeit.
Damit sollte es schon mal kein Minus mehr im Laden geben.

Dann reicht es auf die Teile 10% Aufschlag zu machen und gut ist.


Hab selber in einer Werkstatt gearbeitet.
Da wird wirklich viel beschissen.


Ich fahre auch nur in meine freie Werkstatt des Vertrauens.

Aussnahne ist der Outi weil Neuland und Garantie.

Allerdings is mein Mitsubishi Händler fair.


Die Preise werden eingehalten und auch DBCAM wir nur auf Wunsch durchgeführt und berechnet.


Mal sehen wie es weiter geht.


Im übrigens glaube ich, dass sich viele Öle nicht viel nehmen.

Re: Wartungsarbeiten am Plug in! Reparaturleitfaden?

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
CreytaX hat geschrieben: Das ist unbestritten.

Im übrigens glaube ich, dass sich viele Öle nicht viel nehmen.

1. Das und 2. kann man sich über Wechselintervalle auch köstlich streiten...

Besonders dieses "oder 1 Jahr.".. ist gerade immer mit Beigeschmack! Wohingegen ich 50000er Intervalle verabscheue...(ohne Zusatzmaßnahmen)

Realistisch finde ich hingegen Intervalle von 15-20000KM ja nach Nutzerprofil bei mehr Kurzstrecke eher 15 bei Langstrecke 20000KM.

Aber aus der Erfahrung: Hyundai i30 Diesel 115000Km davon 100000Km immer "Werkstattgepflegt" dann habe ich die Wartung selbst gemacht und laut Hersteller 5w30 reingemacht und sofort brach der Dieselverbrauch um 1 Liter ein!

Man weiss also nie wirklich was die einem Reinkippen...
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag