Zweifel am Outlander nach 10.000km?

Re: Zweifel am Outlander nach 10.000km?

Disasterman
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Sa 1. Jun 2019, 16:32
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hotoyo hat geschrieben:
pelziger37 hat geschrieben: ja ..das böse Wort ,was wir deutschen nicht mehr kennen "Toleranz"
jeder hat die einzige Weißheit und kann alles und weiß alles
und nun müssen alle gezwungen werden ,nur nach seinen Vorstellungen zu leben
ist echt zum ko...... geworden hier im Lande
Das ist der Fluch der moderne Welt dank Internet und des Rundfunks, der ein oder andere informiert sich über diese Wege. Dabei vergessen einige zu hinterfragen ob das auch richtig ist was man da mitbekommt.
So ein SUV macht einfach gar keinen Sinn. Außer du bist Förster.
Ich bin für Tempolimit von 110 km/h für SUV!
Und genau aus diesem Grund muss ich mich wiederholen....
Nur weil es einige nicht hinbekommen....müssen andere wieder darunter leiden..
Mein Anstreben vor Kauf des Outlander war, das er auf Lpg umgerüstet wird, was in Deutschland nicht möglich ist, da hier wieder der Profit an erster Stelle steht und sich dadurch aber selbst ein Bein gestellt wird.
Ich fahre auch gerne ab und an sportlich, allerdings durch die aktuelle Kombination im Outlander fahre ich eher normal. Dies hat zum Ergebniss, das ich aktuell 2100km mit Benzin gefahren bin und es erst ein Strich Verbraucht ist. Der Gast Stand (Tankgrösse 48l) bin ich aktuell bei 500km und es ist noch Restmenge vorhanden und das ganze als Weitstrecken Berufspendler 67km eine Wegstrecke im bergigegen Gelände ohne Exzessives nachladen (Zuhause gar nicht mehr) und Unterwegs nur noch Kostenfrei, wo einem von Anfang an gesagt wurde das ist das kpl. Falsche Auto für dich......Ich finde die Kombination kann sich bis jetzt sehen lassen......schönen Sonntag noch
Anzeige

Re: Zweifel am Outlander nach 10.000km?

blackcrow
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Sa 9. Feb 2019, 09:16
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Don‘t feed the troll (motoqtreiber).... 😱
VG Christoph
Mitsubishi Outlander 2019 Intro Plus

Re: Zweifel am Outlander nach 10.000km?

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 711
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 493 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
motoqtreiber hat geschrieben: So ein SUV macht einfach gar keinen Sinn. Außer du bist Förster.
Ich bin für Tempolimit von 110 km/h für SUV!

hier den moralischen Zeigefinger schwingen und dann einen VW reservieren, macht das Sinn?
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 16 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag