Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

USER_AVATAR
read
[/quote]
Zmeister hat geschrieben: Ich finde es immer wieder bemekenswert, das es viele Leute gibt die meinen Wasserstoff wäre die Zukunft...
Grundsätzlich nicht schlecht, aber wie kann es sein das Leute Angst haben in einem Batterieauto zu sitzen wegen der "Brandgefahr", aber sich dann auf ein 1000! BAR Bombe zu setzen um so durch die Nacht zu reiten?!?!
Dazu kommt das eine Wasserstofftanke sehr aufwendig ist
Mit dem Wasserstoffthema tritst du bei mir eine offene Tür ein...Ich schrieb ja schon mehrfach dazu. Allerdings,auch neu für mich, einen Punkt gibt es schon....4 Liter H = 400km.
Aber diskutieren wir besser in einem neuen Thema.
DiE Ladesäuĺenthematik löst (e) sich da die hier wie Pilze wachsen. Es ist aber richtig die Carsharer belegen viele. Werde heute mal schauen was die auf der Parkscheibe einstellen, 2h sind an sich frei.
Mich nervt, das die Heizung die Reichweite so killt das ich entweder dauern lade, kalt fahre oder als Hauptgrund der Benziner für z.B. 800m anspringt.
Anzeige

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

Peter.Mp
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Do 18. Jun 2015, 07:54
read
Wir haben Beides, einen BEV für die City/Nahbereich und den PHEV für die langen Fahrten. Ich bin der Meinung viele Antriebsarten werden in Zukunft nebeneinander existieren. Und das ist gut so. Es wird immer Anwendungen geben wo ein Verbrenner dem Elektroantrieb überlegen ist. Und wenn man mal unvoreingenommen denkt ist ein Diesel, wenn er dann mal mit CO-neutralem Brennstoff gefüttert wird, allen anderen Antrieben überlegen. Das Einzige was für ein E-Antrieb spricht ist der geringe Schadstoff Ausstoss in dicht besiedelten Ballungsräumen.
Die Ladesäulen Politik in DE ist nicht nachvollziehbar. Dabei haben sie mit Tesla doch ein schönes Beispiel vor Augen wie man das E-Auto attraktiv macht. Durch eine vernünftige Ladestruktur - genügend Säulen gut verteilt und Strafe wenn man die Säule länger als nötig belegt. Funktioniert gut. Das hat meinen Freund dazu bewogen, trotz einiger Bedenken, einen Tesla zu kaufen.
ZOE sei 2015 als Stadtflitzer

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

USER_AVATAR
  • srh
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:59
  • Wohnort: Zürcher Oberland
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
hab noch 4 Jahre Garantie auf dem Outander, denke vorher wechsle ich nicht
da ich im Urlaub nach Finnland, Schweden in die Pampas will, ist BEV kein Thema, zu dem will ich Allrad
da gibt es nebem dem Outi kaum was bezahlbares
eine 22-25 kw Batterie würde ich aber nehmen, um beim Pendeln den Stromradius etwas erhöhen zu können
Mitsubishi Outlander PHEV S-Edition

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Privat: Der Superb bleibt jetzt erstmal so lange wie möglich. aber die 5tkm die er / Jahr sieht sind erstmal weder finanziell noch Ökologisch sinnvoll einen Wechsel auf elektro zu vollziehen. Das geht jetzt noch 20 Jahre bis 250k drauf sind :mrgreen:

Firmenwagen; das kommt auf das Angebot an;
Ich BRAUCHE ein Kombi(einen Suv oder minivan nehme ich alternativ) Reichweite Real 350km auch im Winter mit Heizung. Allrad...
Preis haben wir einen Deckel bei rund 45t CHF Einkauf. Auswahl wird in 2-3 Jahren sein.
Mal sehen was es bis dahin gibt...

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

Zmeister
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Back in Black hat geschrieben:
Zmeister hat geschrieben: Ich finde es immer wieder bemekenswert, das es viele Leute gibt die meinen Wasserstoff wäre die Zukunft...
Grundsätzlich nicht schlecht, aber wie kann es sein das Leute Angst haben in einem Batterieauto zu sitzen wegen der "Brandgefahr", aber sich dann auf ein 1000! BAR Bombe zu setzen um so durch die Nacht zu reiten?!?!
Dazu kommt das eine Wasserstofftanke sehr aufwendig ist
Mit dem Wasserstoffthema tritst du bei mir eine offene Tür ein...Ich schrieb ja schon mehrfach dazu. Allerdings,auch neu für mich, einen Punkt gibt es schon....4 Liter H = 400km.
Aber diskutieren wir besser in einem neuen Thema.
DiE Ladesäuĺenthematik löst (e) sich da die hier wie Pilze wachsen. Es ist aber richtig die Carsharer belegen viele. Werde heute mal schauen was die auf der Parkscheibe einstellen, 2h sind an sich frei.
Mich nervt, das die Heizung die Reichweite so killt das ich entweder dauern lade, kalt fahre oder als Hauptgrund der Benziner für z.B. 800m anspringt.
[/quote]

Ja das stimmt der Wasserstoff ist sehr ergiebig, aber das Problem ist eben die 1000BAR die es braucht um den in den Nexo oder andere Fahrzeuge zu pumpen, das schaffen die Tankstellen nur 12-15KG/Tag...
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

Hybrid_Frank
  • Beiträge: 216
  • Registriert: Do 17. Mai 2018, 08:23
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Wir haben den Ford Mustang mach e ins Auge gefasst. Mal sehen ob Mitsubishi bis dahin den Engelbert Tourer serienreif hat. Den würden wir dann bei 80km e Reichweite auch nehmen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

USER_AVATAR
  • Solarmax
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Fr 12. Feb 2016, 16:26
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Den Outlander haben wir um einen Wohnwagen zu ziehen, passt super!!!
E-Up ist als Zweitwagen bestellt. Ich finde, dass das eine optimale Ergänzung ist.
Gruß Solarmax
Seit 2/2019 Outlander PHEV, E-Up 2020 bestellt, Vorher: Zoe R240, Peugeot iOn. 12 kWp PV

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

Eoz
  • Beiträge: 29
  • Registriert: So 6. Sep 2015, 19:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hybrid_Frank hat geschrieben: Wir haben den Ford Mustang mach e ins Auge gefasst. Mal sehen ob Mitsubishi bis dahin den Engelbert Tourer serienreif hat. Den würden wir dann bei 80km e Reichweite auch nehmen.


Die nicht vorhandenen 80km Reichweite sind für mich der Grund auf ein BEV zu wechseln, habe die Arbeitsstelle gewechselt und im Winter fahre ich jetzt 2/3 der Strecke mit Verbrenner, selbst frierend ohne Heizung immer noch die halbe Strecke. Das will ich nicht mehr, deshalb der Wechsel.
Davor hat alles gepasst, Tankfüllung reichte gut 2000 km.

Wer also einen 2019er Outie Plus mit FAP und Folierung in Aquamarin schon lange gesucht hat, bei mir ist er ab sofort zu haben :-)
e-Soul Spirit, Outlander PHEV PLUS mit FAP, Smart ED

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

USER_AVATAR
read
Ich bin mit dem Outlander soweit zufrieden. Alle anderen Autos werden allerdings rein elektrisch ersetzt. Vermutlich eins davon Kurzstrecke und eins Mittelstrecke.
Ob ich den Outlander in zehn Jahren dann auch noch mal durch einen PHEV ersetze, kann ich jetzt noch nicht sagen. Das hängt sehr davon ab, welche Modelle es dann auf dem Markt gibt, wie die CO2 Bilanz eines großen Akkus dann ausfällt, wie sich die politische Lage entwickelt und wie sich das sonstige Ökosystem - besonders in Südosteuropa - entwickelt hat.

Re: Welche Plugis wechseln beim nächsten auf Elektro.

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Mit dem Polestar 2 kommt endlich ein Auto, das Design/Ausstattung und vernünftigen Preis mit einer 1.500KG Zugvorrichtung verbindet, auf den werde ich wohl 2021 wechseln. Auch das Model Y behalte ich im Auge, allerdings würde ich es eigentlich gerne vermeiden in die Tesla Welt zu gehen.

Sicher wird es aber auf jeden Fall ein BEV, alle 300km nachladen erscheint mir deutlich sinnvoller als ineffizienten Wasserstoff in unfassbar teuren Wasserstoffzellen zu verheizen. Die Technik mag für LKW und Schiffe oder auch in Häusern interessant sein, aber nicht für den 0815 PKW der nur ein mal im Monat überhaupt auf einer Langstrecke unterwegs laden muss.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag