Werkstatt hat statt DBCAM einen Reset der BMU durchgeführt - negative Folgen?

Re: Werkstatt hat statt DBCAM einen Reset der BMU durchgeführt - negative Folgen?

gagu
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 09:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Da frage ich mich schon was die Erwartungshaltung ist, wenn man der Einfachheit von 50km Reichweite bei 100% ausgeht:
vorher 85%SoH entspricht !!rechnerisch!! 42km
nachher 92% SOH =46km


Macht alles nur rechnerisch 4km Differenz aus. Die Schwankung hat man schon locker bei 10Grad Differenz der Außentemperatur oder länger Heizung laufen oder 1-2 Überholmanöver oder oder. Ganz ehrlich das zu vergleichen, was es effektiv bringt ist nur unter Laborbedingungen nachzuvollziehen. Aus meiner Sicht gibt es nur sehr schwer gleiche Randbedingungen. Ich habe bei meinem Diesel bei immer der selben 50km Stecke zwischen 7-8,5l verbraucht, waren auch die gleichen Rahmenbedingen, theoretisch, trotzdem über 10% Unterschied.
Just my 2 cents
Anzeige

Re: Werkstatt hat statt DBCAM einen Reset der BMU durchgeführt - negative Folgen?

miresc
  • Beiträge: 1117
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 121 Mal
  • Danke erhalten: 433 Mal
read
Obwohl die von ePlug aktuell gemeldeten Vorher-/Nachher-Werte für SOH und Reichweitenprognose zu einem durchgeführten DBCAM passen würden, halte ich es nun auch für wahrscheinlicher, dass nur ein - sinnloser - BMU-Reset durchgeführt wurde und die von der BMU danach gemeldeten Werte zufällig bei ihrem stufenweisen rasanten Absturz von 100 (oder 98?) Prozent auf die Höhe vor dem Reset vorübergehend gerade einem DBCAM entsprechende Höhe haben.
Wenn seit dem Kundendienst erst einige Ladevorgänge durchgeführt wurden, kann man übrigens mit Sicherheit überprüfen, ob DBCAM gemacht wurde oder nicht. Weil dabei der Akku zunächst tiefentladen wird, wird beim anschließenden Vollladen besonders viel Energie aufgenommen, was sich im Ladekostenrechner bei der Kurzzeitanzeige in einem außergewöhnlich hohen Ladebalken zeigt. Beim DBCAM an meinem Fahrzeug entsprach dieser 14,3 KWh.
Sollte bei ePlug also definitiv kein DBCAM durchgeführt worden sein, so würde ich an seiner Stelle darauf beharren und schriftlich (ggf. per Einschreiben) entsprechende Nachbesserung einfordern.

Re: Werkstatt hat statt DBCAM einen Reset der BMU durchgeführt - negative Folgen?

USER_AVATAR
read
Nochmal, die Werte zeigen ganz klar, nur einen Reset.
Und das ist unnütz und vor allem falsch!
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag