AHK und Fahrradträger

AHK und Fahrradträger

cruiser13
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Fr 10. Aug 2018, 13:05
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hallo Outi-Gemeinde,

bei mir hat das warten auch ein Ende, mein Outi ist in Bremerhaven und bekommt dort noch Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung und dann wird er hoffentlich schnell zu mir nach München geschickt. Ich möchte mir dann eine Anhängerkupplung, an die ein Fahrradträger und evtl. später ein Motorradanhänger drankommen soll. Da ich noch nie mit AHK gefahren bin (bin kein Wohnwagenfahrer): Welche AHK aus dem Programm ist für diesen Zweck die richtige (si esollte auf jeden Fall abnehmbar sein)? Und welcher Fahrradträger ist empfehlenswert? Einer aus dem Zubehörprogramm (ziemlich teuer, finde ich) oder etwas Anderes (z.B. Thule). Bin für Tips dankbar.

Gruß
Peter
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019
Anzeige

Re: AHK und Fahrradträger

USER_AVATAR
  • Hotoyo
  • Beiträge: 260
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:46
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Na dann mal Glückwunsch für dein bald kommendes Auto.
Ob du die AHK Star oder zum Abnehmen nimmst, das muss Du für dich entscheiden.
Ich selber habe mich für die Stare AHK entschieden, hatte früher mal ein Auto mit abnehmbare AHK. Das war ein Sch..... gefummel bis diese am Auto war und auch hielt, das mag bei anderen Hersteller besser gelöst sein. Den Fahrradträger habe ich Atera Strada, ist stabil, leicht zu bedienen, klappbar und Abschließbar.
Outlander 2019
Fendt Bianco
Honda ST 1300
MZ TS 250/1
Piaggio Quatz
Piaggio Sfera 125
Regierung Hyundai I10

Re: AHK und Fahrradträger

miresc
  • Beiträge: 1090
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 412 Mal
read
Falls mehr als zwei Fahrräder oder aber zwei Pedelecs auf der AHK transportiert werden sollen, kommt aus dem Mitsubishi Zubehörprogramm eigentlich nur die abnehmbare von Brink in Frage. Die hat für Fahrradträger eine Zulassung bis 75 kg. Alle anderen nur bis 55 kg, was m. E. grenzwertig ist.
Beim Fahrradträger ist die Auswahl groß. Ich verwende seit Jahren die preiswerte (online ca. 265 Euro) und "gut" getestete faltbare EUFAB/LAS "Premium" und bin damit vollauf zufrieden.
Zuletzt geändert von miresc am So 19. Mai 2019, 19:52, insgesamt 7-mal geändert.

Re: AHK und Fahrradträger

CreytaX
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Ich habe eine Westfalia dran.
Abnehmbar.

Meine Absoluter Fahrradträger Tipp.

Thule XT fold.

Dieser zusammenklappbare ist ein Traum.
Sehr viele Leute haben mich dafür beneidet.

Sogar mein Fahrradhändler der nur ein deutsches Klappmodell empfhielt.

Bis er den Thule sah und eingestand das dieser noch nen Tick besser ist.

Schau ihn dir wirklich mal an am besten auch mal live zum an und dran machen an einem Fahrzeug.

Das alleine überzeugt Eig. alle.

Internetpreis lag damals bei ca. 500€

Re: AHK und Fahrradträger

USER_AVATAR
read
Mein Händler hat mir eine abnehmbare von Westfalia für insgesamt 980 Euro angebaut.
Die hat einen sehr guten und schnellen Verriegelungsmechanismus und sitzt bombenfest.
Als Fahrradträger benutze ich den THULE 924 VELOCOMPACT 2
Der ist bei Autoteile Immler gerade recht günstig zu haben. Er ist sehr gut zu bedienen und man kommt im abgeklappten Zustand wunderbar an das Gepäck im Kofferraum.

https://www.autoteile-immler.com/thule- ... ocQAvD_BwE


Bild
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: AHK und Fahrradträger

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
bei Fahrradträgernutzung hat man ein verschärftes Belastungsprofil an der AHK!

Mein Händler hat bestätigt, dass schon bei zwei Pedelecs die 55 kg-Grenze schnell überschritten und daher die Brink empfohlen wird. Pedelecs sind bei uns (noch) kein Thema, aber bei bis zu vier Rädern sind 75 kg auch schnell erreicht! Den Atera Strada nutze ich seit 2012 problemlos mit vier Rädern. Da dieser Träger knapp unter 15 kg wiegt, bleiben dann noch 60 kg "Nutzlast" für Fahrräder.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: AHK und Fahrradträger

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Auf 55 KG ist es selten möglich 2 Pedelecs zu transportieren, die wiegen ab 20 KG das Stück. Der Fahrradträger selbst ist üblicherweise auch noch schwerer als normal, da er er auf die jeweiligen Einzellasten der Fahrräder ausgelegt sein muss (Ein 60 KG Fahrradträger darf nicht zwingend 2x 25 KG transportieren, es gibt Gewicht-pro-Rad Limitierungen).

Bei mir hängt auch der THULE 924 VELOCOMPACT 2 drauf: 14 KG Träger, 2x 23 KG Pedelec, sind 60 KG in Summe.

Dafür habe ich eine abnehmbare Anhängerkupplung von Bosal/Oris dran, wird von unten gesteckt und darf die vollen 75 KG Anhängelast nutzen. Inklusive E-Satz liegt sie so bei 450€, plus Anbau wenn man das nicht selbst macht.

Meine Erfahrung mit Anhängerkupplungen ist: sie funktionieren in jeder Preisklasse, je teurer sie sind um so geschmeidiger und besser läuft der Mechanismus zum Abnehmen. Die Westfalia bspw. kostet Online auch nicht viel mehr als die Bosal/Oris, die von Brink könnte noch etwas günstiger sein. Egal welche du nimmst, sie werden alle funktionieren und bei seltenem Einsatz ist die Handhabung dann auch ziemlich unwichtig.

Re: AHK und Fahrradträger

USER_AVATAR
  • Peacock
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 08:16
  • Wohnort: Rhein-Main
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich hab mir vom Freundlichen die abnehmbare Brink montieren lassen.
Handhabung hinsichtlich anbringen und wieder abmontieren ist wirklich super.
Erfahrungen mit einem Fahrradträger habe ich allerdings keine. Bisher nur einen Wohnwagen dran gehabt.
Mitsubishi Outlander PHEV MJ2019 - Platinum-Grau

Re: AHK und Fahrradträger

cruiser13
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Fr 10. Aug 2018, 13:05
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Pedelecs sind bei uns (noch, kann sich irgendwann ändern) kein Thema, ich brauche aber einen Träger für drei Fahrräder, insofern scheiden die Zweier-Träger alle aus. Und wichtig für mich, ist dass der Träger zusammenklappbar ist, weil er bei Nichtgebrauch (was nun mal die allermeisten Tage im Jahr sind), im Keller verstaut wird und da ist der Platz knapp. Aber es gibt ja einige auf dem Markt, die sich zusammenfalten lassen, ist letztlich natürlich auch eine Preisfrage.

Gruß
Peter
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

Re: AHK und Fahrradträger

Pollifax
  • Beiträge: 73
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:35
  • Wohnort: Hofheim
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Hallo,

ich habe die nach unten abnehmbare Originalkupplung gleich mit bestellt. Sehr stabil und leicht zu bedienen, kommt im praktischem Beutel mit Handschuhen.
Die Anschlussdose ist schwenkbar, sodaß nichts zu sehen wenn die Kupplung angenommen ist. Durch die Position unten verschmutzt die Aufnahme weniger als bei anderen.
Achtung: Manche Händler machen einen hässlichen Ausschnitt in den Unterfahrschutz (das silberne Teil hinten unten), das ist bei der Abnehmbaren nicht nötig.

Ich habe den faltbaren Träger von Übler, der ist recht leicht und klein faltbar. Ist aber eher hochpreisig.

Im Vergleich zu meiner vorherigen Kupplung ist diese stabiler, der Träger wackelt mit den Rädern deutlich weniger als vorher.

Hat ca 900 € gekostet mit Montage.

-j
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag