Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Ist ja nicht nur Oilo sondern auch Durchsicht und ggf. wie bei anderen Plus Service mit Türen fetten und was weiss ich.
Sicher bin ich das ich das Altöel noch 3 Jahre im Rasenmäher Briggs laufen lassen könnte und dann noch das Osterfeuer damit angefeuert werden kann. Letztlich glaube ich, das Motordefekte wg. X Jahre gefahrenem Oel nicht vorkommen. Die Motoren leiden meist in der Abgassteuerung vom AGR bis zur Sonde unter Problemen.
Aber Oelwechsel ist " Guter Brauch" alle kennen es und machen es.
Ich hab noch einen Volvo DK Zweizylinder der alle 6 Monate neues Volvo Oel kriegt, auch nie hinterfragt ob es Sinn macht.
Der Mahle Kompressor hat in x Jahren noch kein Oel bekommen, weil da gibt es das Brauchtum nicht. Läuft auch.
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Back in Black hat geschrieben: Letztlich glaube ich, das Motordefekte wg. X Jahre gefahrenem Oel nicht vorkommen.

Aber der Werkstattmeister zieht die Augenbrauen hoch und erzählt bedeutungsschwanger etwas vom "Blut des Motors". 😂

Was er meint, ist das Blut der Werkstatt!
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

MrMaus
  • Beiträge: 490
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Naja. Ich wechsle nach intervall beim Privaten. Dort habe ich das Gefühl, dass der Wagen die Belastung fürs Öl relativ gut abschätzen kann, und die Belastung dort wohl deutlich höher ist als am PHEV...
Weil 2L Turbo mit ordentlich Dampf...


Und wenn man das ansieht:
055FA729-2EFD-4C05-94C5-B32DB8CDB69E.jpeg
Ist es aber bei meinem PHEV nicht wirklich nötig alle 20tkm
Alle 2 Jahre schon eher...

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Gutes Öl kostet ab 35 €. Inklusive Service habe ich 200 bezahlt. Da stellt sich für mich die Frage nach Sinn und Unsinn nicht. Wenn ich über 35.000 für ein Auto bezahle, kommt es darauf auch nicht mehr an.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Ratzkatz
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Di 13. Nov 2018, 16:52
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Also ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Man hat sich hier diese Hybridsch... ins Haus geholt und nun geht es un 70€ öl weil man doch soviel elektrisch gefahren ist. Ja so ist es nunmal Mitsubishi hat uns besch.... Der Akku wird künstlich in der Kapaziät runtergefahren und am Verbrenner läst sich beim Kundendienst noch schön Kohle machen.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

MrMaus
  • Beiträge: 490
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Ich habs zum Glück nicht ins Haus.
Und mein Privater wird direkt ein BEV

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Max2495
  • Beiträge: 231
  • Registriert: Sa 21. Sep 2019, 17:18
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ratzkatz hat geschrieben: Also ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Man hat sich hier diese Hybridsch... ins Haus geholt und nun geht es un 70€ öl weil man doch soviel elektrisch gefahren ist. Ja so ist es nunmal Mitsubishi hat uns besch.... Der Akku wird künstlich in der Kapaziät runtergefahren und am Verbrenner läst sich beim Kundendienst noch schön Kohle machen.
...aber da muss ich mich mal nachdenklich am Kopf kratzen...🤔 ich habe mich vor dem Kauf schon ein bisschen über den outlander PHEV informiert, insofern, was den sukzessiven möglichen Reichweitenverlust angeht, vorgewarnt.
Unter dem Strich finde ich aber das Konzept ein Gutes und, solange es nicht flächendeckend funktionierende Ladesysteme für bev für jedermann zugänglich sind, für Otto-normal-Verbraucher mit dem passenden Fahrprofil eine sinnvolle Alternative.
Na klar ärgert mich auch die offensichtlich nachlassende Reichweite mit der Zeit, aber ich hoffe mal, dass Mitsubishi ihre Kundenorientierung dahingehend wandeln und kulant zeigen wird und den dbcam als festen Bestandteil zumindest alle zwei Jahre in den Inspektionsumfang aufnehmen wird (vielleicht glaube ich auch zu unrecht an das Gute im Menschen/Hersteller, aber dann kann ich mir immer noch überlegen, an welchen „regulierenden Stellschrauben“ ich drehe)😉
Das Auto wird in den Grundzügen seit, wenn ich richtig informiert bin, 2014, also 6 Jahren mit entsprechender Erfahrung gebaut und offensichtlich nicht unrentabel verkauft. Das Festhalten an diesem Konzept scheint mir nicht zuletzt auch auf einen genügenden Absatz des outlander hinzudeuten. So schlecht, wie der outlander manchmal geredet wird, kann er doch dann nicht sein.
Wenn ich mir z. B. den neuen bmw x5 PHEV anschaue...40 km Reichweite ev für ca. 80tsd€🙄🤢- ganz ehrlich, da verzichte ich auf den guten Namen „bmw“ und bleibe mit all den kleinen Schwächen dem für mich sympathischen outlander treu😉

In diesem Sinne
Einen schönen Restsonntag
Gruß

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Nunja man sollte nicht über 70€ diskutieren sondern eher über die Sinnhaftikeit vieler Ressorcen die ständig verbuttert werden....

Ist es Nötig das Öl überhaubt zu wechseln ggf nur alle 5Jahre? Wäre ein Trabolt Filter dazu nicht besser?
Muss es bei einem Fahrzeug immer Neureifen sein? Warum keine Runderneuerten?

Ich fahre ja schon den Ioniq und habe mich völlig bewusst für Runderneuerte-Reifen entschieden die Diskusion könnt ihr nebenan lesen...

Ich finde es schon gut wenn 70% der Materialien geschont werden können...

Mir ist das Schnuppe ob der Reifen 10€ teuerer oder billiger ist! Aber der Ökologie kommt es zu gute....

Und es gibt viele Dinge die man machen kann...

Und warum wurde die Öl-Dialyse untern Teppich gekehrt?

Irgendwo muss man doch den Anfang machen .....

Und ja uns ist ein Rasenmähermotor kaputt gegangen.....Es war kein Öl Drinn .-)!

Ansonsten sind seit dem ich denken Kann nie die Mortoren verreckt immer der Rest drummrum....

Und auf 6500qm Grundstück gibts einiges zu mähen...
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
caprice2006 hat geschrieben: Gutes Öl kostet ab 35 €.

die Kosten sind lächerlich, aber das eigentliche Problem hat ja "Zmeister" schon benannt: wenn allein in Deutschland bei gut 40 Mill. PKW das Öl doppelt so häufig gewechselt wird, wie es eigentlich Not täte, dann sind das eben keine Kleinigkeiten mehr! Übrigens auch ein Punkt, der bei der ganzen Negativberichterstattung zum E-Auto gern unter den Tisch fällt.
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Zmeister
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
JEP! So ist es mein Ioniq hat ca. 1Liter Getriebeöl welches nach 120000Km getauscht werden soll.

Ich habe am Mo die Bremsklötze meines Ioniqs ausgebaut saubergebürstet und wieder eingebaut mit neuer Gleitpaste.
Zur Vorbeugung da die Teile nach 50650KM aussehen wie neu....Aber eben alles etwas Staubig und Trocken...

Der Trabolt-filter wäre eigentlich das richtige für den Outi, vlt einen Ölwechsel alle 2 -3Jahre.(Soll keine Werbung darstellen)

Der Großfilter nennen wir Ihn jetzt mal ist ja eben genau zum Ölsparen gedacht....

So mal zum Vergleich:

Hyundai Ioniq EV Mod16 :
Übernahme Dez 2017 seit dem 38500KM gefahren:

1. Wartung: 150€ einschl. Bremsflüssigkeitswechsel Material: Etwas WD123, 1Liter Bremsfluit, Wischwasser, Kühler-Frostschutz,Pollenfilter.
2. Wartung: 103€ Material: etwas WD123 und Pollenfilter Wischwasser-Kühlerfrostschutz
2Stk. Reifen 205/55R16

Wertverlust in 2 Jahren ca. 3000€

Hyundai i30 1,6l Diesel BJ12/2013:
10/14 übernommen

Normale Inspektion:
min 380€

Material: 4liter Öl ,1x Ölfilter,1xPollenfilter,1xLuftfilter,Wischwasser,Frostschutz, Bremsbeläge alle 30-40000KM, Dieselfilter alle 30000KM,

Der Wagen hat auf 115000Km folgendes "Verschlungen":

24 Liter ÖL ,5 xÖlfilter, 5xLuftfilter,3x Dieselfilter,5x Pollenfilter, 2X Bremsbeläge VA u. HA, 2x Bremsen komplett mit Scheiben.

1Stk. Fahresitzpolster weil Plattgesessen

2HA Bremssättel weil Handbremse festgegammelt und ohne Wirkung

8Stk. Reifen 205 55 R16

Wertverlust in den letzten 4,5 Jahren: :-( über 10.000€

So den Rest dürft ihr euch denken...
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag