Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Max2495 hat geschrieben: Fährste mit nem Diesel, biste schuld am nox-Tod, fährste Benziner, biste schuld am Klimadesaster, fährste elektrisch, biste schuld an Kinderarbeit und Ausbeutung...und die Schlimmsten sind die in Kombination zumindest einer „Schuld“ mit einem SUV😱🙄
Nee, heutzutage kannste egal wie alles nur verkehrt machen, irgendeiner wird dich immer kritisieren und für irgendwas verantwortlich machen, wofür auch immer😉

Gruß
das kannst Du laut sagen - ich habe Hunde, ein e-Mountain-Bike, ein Motorrad, ein PHEV SUV (ich nenne den Outi jetzt mal so), ein Pferd und jogge gelegentlich im Wald. Ich habe somit ein breites Spektrum an Angriffsfläche auszuhalten :-)
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Airestocky hat geschrieben: ein Pferd
Wann lädst du zum Essen ein :ugeek: :lol: :twisted:

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Scead
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 27. Nov 2019, 13:10
read
Hallo zusammen,

nachdem ich eine ganze Zeit hier fleißig mitgelesen und die Problematik zur Batteriedegration verfolgt habe, wollte ich mich dann doch etwas aktiver beteiligen. Ich habe seit August 2019 einen PHEV und aktuell etwa 9000 km. Der SOH liegt noch bei knapp über 90 %. Meinen Händler habe ich schon vor dem Kauf auf die Problematik hingewiesen, nichtsdestotrotz wollte ich das Auto haben. Nachdem nun Erste hier geschrieben haben, dass es von MD eine Info/Stellungnahme zu dem Thema gibt, stand ich bei ihm auf der Matte. Nach einigem hin und her haben wir den deutschen "Technischen Newsletter" vom Juni 2019 gefunden in dem etwa zusammengefasst steht: "Sollte der Kunde einen BMU-Reset verlangen, machen Sie stattdessen eine Batteriekapazitätsmessung." Daraufhin sind die Mechaniker erstmal aufgeschreckt, was das denn sei? Nach etwa einer Woche und dem Lesen des Werkstatthandbuches haben Sie die Maßnahme und deren Umfang erfasst, aber nun stellt sich die Frage, wer bezahlt denn das überhaupt?

Gibt es da von MD eine Regelung zu oder hat einer von euch das schon auf Gewährleistung/Garantie bezahlt bekommen?

Vielen Dank
Scead

PS: Kleine hypothetische Off-Topic-Frage. Mein Fahrakku ist leer. Mein Benzintank ist auch leer. Der ICE spring nicht mehr an, würde der Outi dann noch elektrisch weiterfahren mit den 30 % Restkapazität des Akku?

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Peugeot Ion
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Do 21. Feb 2019, 13:25
  • Wohnort: Weiz
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Scead hat geschrieben:
PS: Kleine hypothetische Off-Topic-Frage. Mein Fahrakku ist leer. Mein Benzintank ist auch leer. Der ICE spring nicht mehr an, würde der Outi dann noch elektrisch weiterfahren mit den 30 % Restkapazität des Akku?
Diese Frage hab ich mir auch schon gestellt, ob der Outlander die Funktion trotz 30% Ladung einstellt.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Peugeot Ion hat geschrieben:
Scead hat geschrieben:
PS: Kleine hypothetische Off-Topic-Frage. Mein Fahrakku ist leer. Mein Benzintank ist auch leer. Der ICE spring nicht mehr an, würde der Outi dann noch elektrisch weiterfahren mit den 30 % Restkapazität des Akku?
Diese Frage hab ich mir auch schon gestellt, ob der Outlander die Funktion trotz 30% Ladung einstellt.
Und diese Frage ist hier auch schon mehr als einmal beantwortet worden. Das Auto fährt mit der verbleibenden Batterieladung weiter.
Peugeot Ion hat geschrieben: Gibt es da von MD eine Regelung zu oder hat einer von euch das schon auf Gewährleistung/Garantie bezahlt bekommen?
Ob es da eine generelle Regelung gibt, weiß ich nicht (würde halt deinen Händler fragen). Es haben aber hier wohl schon einige bekommen (ich (noch) nicht).
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Naja.
So gesehen; Wenn MD die Kapazitätsmessung nicht zahlen will kriegst du einen neuen Akku, wenn der andere unter 70% fällt....
Die Garantie besteht ja. Das Problem ist aber erstmal, dass der darunter fallen muss, was wohl keiner will. Ich würde das erstmal den Händler Fragen.

Wenn nicht MD nicht zahlt, müssen die ja nur den PC anschliessen, Lader anschliessen und Starten. dann macht der Wagen sein Ding(geht schneller wenn er schon leer ist), da könnte man meinen, dass das mit einer Spende in die Kafeekasse gehandhabt werden könnte, sofern draussen eine Steckdose ist und der Wagen kein Werkstattplatz braucht.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
MrMaus hat geschrieben: Naja.
[...] dass das mit einer Spende in die Kafeekasse gehandhabt werden könnte, sofern draussen eine Steckdose ist und der Wagen kein Werkstattplatz braucht.
...er sollte dabei bei normaler, konstanter Temperatur in der Halle stehen, hiess es doch irgendwo...auch kein Beinbruch, wenn nicht gleich ganze Horden von Kunden Schlange stehen
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Bei mir hat MMD die Messung eingefordert und dann prompt die eingereichten Kosten nicht gezahlt.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
caprice2006 hat geschrieben: Bei mir hat MMD die Messung eingefordert und dann prompt die eingereichten Kosten nicht gezahlt.
Im Verlauf der Wartung oder Wie?
Und was kostet sowas jetzt?

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Im Rahmen meiner Reklamation bei MMD wollten diese, dass der Händler eine Messung durchführt und die Daten weitergibt. Die eingereichten Kosten wurden dann abgelehnt.

Mein Händler hat mir nicht verraten, um welchen Betrag es geht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag