Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
70% bei 8 Jahren steht doch oder?
Alles andere zu fordern ist unrealistisch.
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich bin mal ganz ehrlich: Aus meiner Sicht stellt weder die BMU noch deren Software-Design ein Problem dar. Das eigentliche Problem ist, dass Mitsubishi einen DBCAM nicht (mehr) während der jährlichen Inspektion vorschreibt. Warum ? Ich kann hier nur spekulieren, aber der kann schon mal 12 h dauern..... Grüße, Peter

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

apopesc
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:49
  • Wohnort: Hann.Münden
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
  • Website
read
Mittlerweile gilt in Deutschland zumindest die Order, dass der DBCam bei den Inspektionen wieder durchgeführt wird.
PHEV TOP MY19 - Perlmutt-Weiß

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
@PeterWL: mein Reden

@apopesc: Danke für die Info. Wäre zumindest logisch und nachvollziehbar...mal sehen, was mein Händler sagt.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
apopesc hat geschrieben: Mittlerweile gilt in Deutschland zumindest die Order, dass der DBCam bei den Inspektionen wieder durchgeführt wird.
Gibt es diese Info irgendwo schriftlich? Würde das gerne nächsten April bei meinem 2017er machen lassen. Wenn ich mich nicht zu sehr über den Winter ärgere und ihn wutentbrannt verkaufe 😉.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
PharmaJoe hat geschrieben: Wenn ich mich nicht zu sehr über den Winter ärgere und ihn wutentbrannt verkaufe 😉.

Du verkaufst Dein Auto, wenn der Winter Dich ärgert? Alternativ könntest Du Dich doch auch von Deiner Frau trennen :ironie:
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
apopesc hat geschrieben: Mittlerweile gilt in Deutschland zumindest die Order, dass der DBCam bei den Inspektionen wieder durchgeführt wird.
Ich habe am Montag einen Inspektionstermin und habe im Vorfeld meinen Wunsch nach DBCAM an meinen Händler kommuniziert. Der wollte sich kundig machen und am Dienstag sage ich euch, wie es ausgegangen ist.

Jürgen
Mitsubishi Outlander PHEV Plus IntroEdition in Perlmuttweiß MJ 2019

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

miresc
  • Beiträge: 1083
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
PeterWL hat geschrieben: Das eigentliche Problem ist, dass Mitsubishi einen DBCAM nicht (mehr) während der jährlichen Inspektion vorschreibt.
Warum? Ich kann hier nur spekulieren...
apopesc hat geschrieben: Mittlerweile gilt in Deutschland zumindest die Order, dass der DBCam bei den Inspektionen wieder durchgeführt wird.
Ich spekuliere mal, warum DBCAM (wieder?) zum regulären Inspektionsprogramm gehören muss:

1. Es gibt tatsächlich Mitsubishi-Kunden (ich gehöre dazu), die haben über ihren Händler als Vertragspartner schon vor Monaten formal per Einschreiben ein Mängelrüge und ein Nachbesserungsverlangen vorgebracht, u. a. mit diesen Punkten:
- "Ladeabbruch bei CHAdeMO" - Das ist seit Anfang 2019 per BMU-Software-Update gelöst.
- "Voraussehbar unakzeptabel hoher Verlust nutzbarer Kapazität" - Hier stellt regelmäßiges DBCAM offenbar eine Abhilfe dar.

2. Die seit 1. September geltenden neuen WLTP-Vorschriften verlangen vom Hersteller auch den Nachweis, dass - innerhalb entsprechender Toleranzen - die beim WLTP-Test bzw. der Erstzulassung geltenden Abgas- und Verbrauchswerte innerhalb einer fünfjährigen Regellaufzeit weiterhin eingehalten werden. Das ist, wie hier schon vor Monaten dargelegt, ohne wiederholte Korrrektur der BMU-Fehlschätzungen nicht erreichbar, aber wohl mit regelmäßigen DBCAMs.

Ich füge zur Erläuterung eine selbst angefertigte vereinfachte Skizze des Problems Akku-Degradation und seiner DBCAM-Lösung beim Outlander PHEV (MJ 2019) an, wie ich es sehe. Ganz korrekt müssten die Kurven nicht linear, sondern leicht nach unten durchgebogen verlaufen.
Kapazitätsabfall.jpg

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

muinasepp
  • Beiträge: 1134
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
PharmaJoe hat geschrieben:
apopesc hat geschrieben: Mittlerweile gilt in Deutschland zumindest die Order, dass der DBCam bei den Inspektionen wieder durchgeführt wird.
Gibt es diese Info irgendwo schriftlich? Würde das gerne nächsten April bei meinem 2017er machen lassen.
Ich auch.
miresc hat geschrieben: Ich füge zur Erläuterung eine selbst angefertigte vereinfachte Skizze des Problems Akku-Degradation und seiner DBCAM-Lösung beim Outlander PHEV (MJ 2019) an, wie ich es sehe. Ganz korrekt müssten die Kurven nicht linear, sondern leicht nach unten durchgebogen verlaufen.
Deine Tesla-Akkus waren also nach 160.000 km bei ca. 85%? Nicht schlecht. Oder ist das hochgerechnet?
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

miresc
  • Beiträge: 1083
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
muinasepp hat geschrieben: Deine Tesla-Akkus waren also nach 160.000 km bei ca. 85%? Nicht schlecht. Oder ist das hochgerechnet?
Ich habe keinen Tesla, aber mein Schwiegersohn einen Model 3 Long Range Allrad. Deshalb ist Tesla auch für mich ein Thema. Solch hohe Restkapazitäten bei hoher Laufleistung werden für Model S als Regel im Netz kolportiert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag