Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
MBj1703 hat geschrieben: BMU Update? War glaube ich die Chademo Geschichte. Macht der Update noch mehr?
Das ist in meinem Serviceheft:
Bild

Welche Nummer habt ihr?

Bei mir steht die gleiche Nummer. War das Lade-Update...
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Also die 50 Kilometer sind auch bei mir kein Problem, manchmal werden es auch 60 Kilometer.
Allerdings ist dann auch viel Segelarbeit dabei und Rekuperation an den richtigen Stellen.
Ich glauber der große Unterschied liegt darin, ob man in einer bergigen Region fährt, oder wie ich im Flachland. Gerade das Segeln auf einer längeren Überlandfahrt (nicht schneller wie 90 kmh) bringt mir regelmäßig viele verlustarme Kilometer.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
wenn ich hier am Stadtrand von München meine Einkaufstour mache (ca. 15 km gesamt) bin ich bei 13,8 - 14,2 kWh Verbrauch - 30 und 50'er Zonen, seeeeehr sparsamer Gasfuß, Segeln was geht und vorausschauend fahren. Da kann man dann schon ganz nette Reichweiten erreichen.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

che412
  • Beiträge: 134
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 20:25
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Geht man von 10kwh nutzbare Kapazität aus reicht ein Durchschnittsverbrauch von< 20 kwh/100km um die 50 km zu erreichen.

Meine Teststrecke zur Arbeit ist ca 17km lang. Hin brauche ich ca 18 kwh/100km zurück ca 14 kwh/100km nach Anzeige.
Bei zweimal hin und einmal zurück also 16,67 kwh/100km und müsste 60 km weit kommen.
Es reicht aber nur für 51km und manchmal auch nicht.
Die Lösung liefert die Ladekostenanzeige. Laut Ladung liegt der Verbrauch zwischen 18,5 und 20,5.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

che412
  • Beiträge: 134
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 20:25
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Noch ein paar Verbrauchs und Reichweitenanzeigen inklusiver Kapazitätsberechnung

Ladekosten Kwh Strecke Restreichweite Kapazität Durchschnittsverbrauch
1,89. 6,75 34 17 10,125 19,85
2,10 7,50 36,5 15 10,582. 20,54
2,64 9,42 50,3 3 9,9909. 18,74
0,93 3,32 17,7 41 11,0151. 18,76

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
caprice2006 hat geschrieben: Mir scheinen eher deine Werte unrealistisch. Ich habe selbst bei vorsichtiger Fahrweise noch nie 50 km geschweige denn 57 km geschafft. Heute wieder genau 35,5 km geschafft, bevor der Verbrenner anging. Dabei 8.6 Kw/h insgesamt verbraucht.
Also hat deine Kalibrierung doch nicht so den großen Unterschied gemacht wie erst gedacht? Du meintest ja was von 34km auf 45km oder so.

Deine Reichweite ist aber auch ein Sonderfall, selbst ich schaff mit den Bergen hier noch 45km Pendel-Strecke und ohne die Berge auch bei höheren Geschwindigkeiten 60km. Wobei man auch sagen muss: bei höherem Verbrauch geht der Verbrenner natürlich früher an, wenn ich am falschen Berg nur noch 4km Restreichweite habe geht der ICE an, obwohl ich locker noch bis zur Ladesäule käm. Je stärker die Belastung um so höher der SoC beim Start des ICE.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Ich wohne quasi am höchsten Punkt bei mir in der Region. Egal wohin ich fahre, es geht erst mal bergab, nach Hause aber immer nach oben. Dabei wohne ich auf knapp 450 Höhenmetern, meine Ziele liegen auf 150 bis 200. Mein Durchschnittsverbrauch laut Anzeige liegt bei über 20 Kw/h. Der Graph in der Anzeige immer ganz unten am Anschlag.
20190712_103619.jpg
Die Kapazitätsmessung macht einen deutlichen Unterschied aus. Bei gleichen Bedingungen habe ich vorher statt 35 nur 28 km geschafft. Auf meiner Testrunde in Richtung Händler, bergab und gerade Anteile habe ich vor der Messung noch 49 km geschafft, nun wären es deutlich mehr, ich habe es aber noch nicht getestet.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Der Verbrenner springt bei mir meist schon bei 31 % SOH an. Da bin ich dann meist am Berg in Richtung nach Hause...
Screenshot_20190712-110036_PHEV Watchdog.jpg
Hier mal die Jahreswerte des Dog für Steigung und Gefälle... würde mich mal interessieren, wie das bei jemandem aussieht, der viele Km elektrisch schafft.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Ich zeichne mal nächste Woche meine Fahrt auf, habe nichts aktuelles im Dog.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • Keiko72
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Do 24. Jan 2019, 11:11
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Wohne im Flachland, da die Schweiz aber nicht so gross ist, hat es auch relative viele Höhenmeter gegeben.
Screenshot_20190712-124832_PHEV Watchdog.jpg

Gemäss Dog ist meine längste Strecke in elektrisch 63.7 Km, war aber im Flachen mit moderatem Tempo.
dog best.png
Grüsse aus der Schweiz
Keiko72

Bild
Outlander PHEV Diamond S-Edition (MJ19)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag