Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
muinasepp hat geschrieben:
miresc hat geschrieben:
muinasepp hat geschrieben: @miresc
Für völlig unangebracht halte ich jedenfalls wiederkehrende Vergleiche mit dem VW-Dieselskandal! Das ist erstens eine völlig andere Größenordnung und zweitens auch ein anderer Hintergrund.
Genau dem möchte ich widersprechen.
Und ich möchte demgegenüber betonen, dass ich an meiner Meinung festhalte. Ich halten diesen Vergleich wie gesagt für völlig überzogen und unverhältnismäßig.
Ich habe dank des hier erwähnten Konzerns bei meinen *ungeschummelten* Dieseln 25kEUR künstlichen wertverlust erfahren und dank der Lobbyarbeit keinen Anspruch auf Kompensation.
Meine Toleranzschwelle ist auf NULL.
Mit dem PHEV bin ich sehr zufrieden und habe zumindest mein finanzielles Risiko begrenzt, aber deswegen haben die keinen Grund auf einen Heiligenschein. Weitermachen wie bisher geht nicht.
My2cents

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
hominidae hat geschrieben: Mit dem PHEV bin ich sehr zufrieden und habe zumindest mein finanzielles Risiko begrenzt, aber deswegen haben die keinen Grund auf einen Heiligenschein. Weitermachen wie bisher geht nicht.
Da bin ich durchaus deiner Meinung. Der Sache gehört schon auf den Grund gegangen.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
miresc hat geschrieben: wenn die Sachverhalte tatsächlich so sind wie es die gesammelten Daten nahelegen....bei den Mitsubishi PHEV stellt er sich anscheinend aufgrund der BMU-Programmierung planmäßig! erst nach einer gewissen Laufzeit ein.

Und genau das ist der Punkt, der mich stört (deswegen auch der Kommentar mit dem BMU-Gott).
EIN user macht einen YT Kanal auf und behauptet Dinge.
Es gibt KEINEN EINZIGE belegbaren Fakt.
Ich hatte Andy hier mehrmals gebeten, Fakten zu liefern (z.B: zur angeblich BMU Version und dem Reverse Engineering). Leider habe ich nie eine Antwort bekommen.

BTW, in "seinem" Forum, welches er auch immer in den Filmen verlinkt gibt es gar keine Diskussion zur BMU und Degration???

Im Moment wird hier nur viel spekuliert und Dinge in den Raum geworfen. Ohne jeglicher Grundlage.
Das genau stört mich.

Das das Statement von Mitsubishi eine Lachnummer ist, brauchen wir gar nicht diskutieren.
Auch hier würde ich mir echte Fakten wünschen...die wird es aber nie geben.

Wenn meine Akkus (in Kürze) Schlapp machen, werde ich das natürlich auch nicht hin nehmen.

Grundsätzlich finde ich das gut, das sich die Leute hier Gedanken machen und Werte verglichen werden.
Ich trage ja auch monatlich meinen SOH in die Liste ein.

Aber dieses "aber Andy hat gesagt" und "Andy hat dies und das"....er hat ein Problem mit dem Akku, okay, aber wie geht er mit dem Wagen um? Wie lädt er? Wie fährt er? Was zieht er? So viele Dinge, die keiner Weis.

Nochmal, und das gilt halt nur für mich, ohne belegbare Fakten kann ICH für MICH keine Rückschlüsse auf Fehler in der BMU ziehen!

"Just my two cents" ;)
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Walther
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Es ist sicher nicht mit dem Dieselskandal vergleichbar, nur sollte es sich außerhalb von Foren rumsprechen das es ein Problem mit dem Akku gibt wird das schnell zu stillen Post und die Auswirkungen auf den einzelnen Outlander Besitzer der seinen Wagen vielleicht mal verkaufen möchte ähnlich sein wie beim Diesel, Mitsubisi sollte gerade jetzt wo sie einen guten Lauf haben klar mit Zahlen Daten Fakten an seine Kunden wenden und alles ist gut, Probleme gibt es doch überall mal.

Gruß Walther

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

miresc
  • Beiträge: 1080
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: Ich hatte Andy hier mehrmals gebeten, Fakten zu liefern (z.B: zur angeblich BMU Version und dem Reverse Engineering). Leider habe ich nie eine Antwort bekommen.

.... aber wie geht er mit dem Wagen um? Wie lädt er? Wie fährt er? Was zieht er? So viele Dinge, die keiner weiß.
M. E. enthalten Andys Videos in weiten Teilen eine umfangreiche Faktensammlung. Ich verfolge sie erst seit etwa 4 Monaten und kann von daher alle oben genannten "Dinge, die keiner weiß", daraus klar beantworten.

Auch habe ich von Andy auf eine konkrete technische Anfrage binnen weniger Stunden eine sehr ausführliche und kenntnisreiche Antwort auf Deutsch erhalten. (Könnte sein, dass das auch mit dem Stil von Anfragen und Äußerungen zu tun hat.)

Und noch mal ein anderer Aspekt: Warum hat Mitsubishi - in Australien bzw. weltweit - denn nicht längst eine gerichtliche Anordnung auf Unterlassung erwirkt, wenn doch Andys kritische Veröffentlichungen ohne faktische Grundlage sein sollten?

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
caprice2006 hat geschrieben: Die Bedeutung des SOH ist für mich erwiesen. Mit nun wieder 42 nein, 41,9 Ah nach dem Drop von gestern, habe ich 10 km mehr reale Reichweite.
Ob das wirklich nur am SoH-Wert liegt? Du hast mit der Kalibrierung 12% höhere angezeigte Kapazität, aber dann 25% mehr Reichweite, während ich mit 9% geringerer SoH-Anzeige keinerlei Unterschied feststellen kann. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe hat sich bei dir die extern geladene Kapazität um 13% erhöht, oder? Das deutet dann wieder auf einen höhere Bedeutung des SoH.


Die Reichweite zu betrachten ist auch immer eine gefährliche Nummer, ich schaffe auf meiner Pendel-Strecke auch nur 45km und bin gestern mal lockere 60km elektrisch gefahren, da weniger Berge gefahren werden mussten. Wenn ich Spass habe, sinds aber auch mal nur 35km.

Das Thema ist und bleibt schwierig, weil eben die Kapazität einer Li-Ion immer schwierig ist. Sicher ist, dass ein paar sehr laut besprochene Theorien ("Die BMU ist dumm") weder belegt werden konnten und im Gegenteil halbwegs fundierten Fakten widersprechen. Relativ sicher ist auch, dass die Kapazität abnimmt, denn es gibt keinen Grund an der Kalibrierung zu zweifeln. Wahrscheinlich ist, dass die BMU zur Sicherstellung des Betriebs die Kapazität immer über die reale Alterung hinaus einschränken wird. Möglich ist, dass die BMU es dabei etwas zu gut meint, aber da sind wir bereits an dem Punkt der dünnen Faktenlage und sich widersprechender Erfahrungen.

Ich bezweifle, dass wir vor April 2020 im Bezug auf 2019er Modelle sonderlich schlauer werden. Erst dann haben wir mehr Fahrzeuge mit ein paar KM auf dem Antrieb und ein mal den kompletten Wetter-Zyklus durchlaufen. Beispielsweise würde es mich nicht wundern, wenn wir jetzt in der Ladekapazität einen Abfall sehen und zum Herbst dann eine Zunahme - die Nennkapazität ist eben ein fiktiver Wert der nie erreicht wird.

Dazu kommt dann noch der erste Service, bei dem vermutlich nicht nur ich eine Batterie-Kalibrierung durchführen werde, wir also einige neue Erfahrungswerte bekommen.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

maiks
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 19. Apr 2019, 11:25
read
MBj1703 hat geschrieben:
Ich kommen zur Zeit mit Klima um die 50, eher mehr KM. Also für mich alles gut.
Hm ich komme mit meinem zwischen 30 und 40 KM dabei eigentlich viel segeln auf der Autobahn mit 80 und Landstraße. Auto hat 2000KM auf dem Tacho 2019 Modell.
Ich würde mich sehr über 50KM freuen :D

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

GP2311
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
maiks hat geschrieben:
MBj1703 hat geschrieben:
Ich kommen zur Zeit mit Klima um die 50, eher mehr KM. Also für mich alles gut.
Hm ich komme mit meinem zwischen 30 und 40 KM dabei eigentlich viel segeln auf der Autobahn mit 80 und Landstraße. Auto hat 2000KM auf dem Tacho 2019 Modell.
Ich würde mich sehr über 50KM freuen :D
Ist bei mir genauso ohne Klima um die 50 und mit Klima um die 40 km auch 2019er mit knapp 3800 km nun.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Meine Vermutung, (Renault nach Jahren beim fluence zugegeben) Prospekt ist der brutto wert des Akkus und nicht der netto den man nutzen kann.
Da stellt sich dann die Frage, ist der garantierte Wert brutto oder netto?
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • Kawa
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 28. Mär 2019, 13:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Fluencemobil hat geschrieben: Meine Vermutung, (Renault nach Jahren beim fluence zugegeben) Prospekt ist der brutto wert des Akkus und nicht der netto den man nutzen kann.
Da stellt sich dann die Frage, ist der garantierte Wert brutto oder netto?
Kann ja nur netto sein. Brutto verändert sich ja nicht, selbst wenn der Akku hinüber ist. 😉
Outi 2019 PHEV Basis mit AHK
Vollladungen Durchschnittswerte:
05.19=9,46 06.19=9,89 07.19= 9,52
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag