Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Ich lass meinen Ziegel unter 30 Watt und 8 Minuten abschalten.
Hoffe das ist seine Standby Zeit und die Ladung ist völlig abgeschlossen?
Anzeige

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
  • Nupy1801
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 3. Mai 2019, 07:23
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Nachdem ich hier viel zu dem Thema Degradation und SOH gelesen habe und hoffe das ich jetzt nix verwechsle, kommt mir noch eine andere Vermutung....

In einem Thema meine ich gelesen zu haben dass es eine Maske/Seite/Tabelle (wie auch immer das sich nennt) in der BMU gibt, welche 10 Felder für eine Batterie Glättung hat.
Ebenso gab es für frühere Modelle von Mitsubishi die Anweisung bei der jährlichen Inspektion die Batterie Glättung mit zu erledigen.

Das würde theoretisch heißen dass die Batterie bis zu einem Alter von 10 Jahren sehr nahe an der vollen Kapazität bleiben konnte.
Danach würde sie jeh nach Fahr und Ladeprofil noch ca. 5 Jahre nutzbar sein biss der Verlust so hoch ist das wahrscheinlich nur noch 20-30 km möglich wären (alles natürlich nur Vermutungen von mir)!!!

Somit müsste dann eine neue Batterie eingebaut und die BMU auf diese resetet werden.

Wenn man nun die Glättung nicht mehr in die Inspektions Intervalle integriert hat, könnte dies bedeuten dass man hier individuell je nach Verlustrate der Kapazität im Einzelfall entscheidet und somit wenn der Verlust je nach individuellem Fahrprofil unterschiedlich ist, bei manchen diese nur alle 2 Jahre durchgeführt werden müsste.

Hier wäre eine Batterielebensdauer von bis zu 20 Jahren möglich.......alles natürlich nur reine Theorie!!!!!

Gibt viele die innerhalb eines Jahres auf 80% gefallen sind und ebenso welche die erst nach 2 Jahren bei 80% sind......

Was denkt ihr??? Ob dies auch eine bewusste Strategie von Mitsubishi sein könnte um die Batterie Lebensdauer so zu verlängern????
Zuletzt geändert von Nupy1801 am Sa 8. Jun 2019, 15:11, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

kjp
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:03
  • Wohnort: Lengerich NRW
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Bei mir nimmt der Ziegel im Standby 2,2 Watt
Outlander PHEV Top Sterling Silber 2019

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

miresc
  • Beiträge: 1087
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Nupy1801 hat geschrieben: Was denkt ihr? Ob dies auch eine bewusste Strategie von Mitsubishi sein könnte, um die Batterie-Lebensdauer so zu verlängern?
Das halte ich für eine ziemlich abwegige Idee.
Es war zu lesen, dass Mitsubishi beim BEV-Kleinwagen die jährliche Kalibrierung aus der Wartung genommen hat, weil weder Kunden noch Händler für Zeitaufwand und Kosten aufkommen wollten und die Sinnhaftigkeit / Notwendigkeit der Maßnahme nicht einsahen.
Es scheint inzwischen allgemeine Überzeugung der Fachleute zu sein, dass ein Li-Ion-Akku aufgrund seiner Alterung mit Kapazitätsverlust in der Regel nicht länger als 10 Jahre im Fahrzeug verbleiben und anschließend eine Zweitkarriere in einem stationären Stromspeicher bekommen sollte.
Entsprechend wird sich ein Austauschmarkt für Fahrzeug-Akkus entwickeln. An dem wird auch Mitsubishi - nach Ablauf der 8-Jahre-Garantie - seinen Anteil haben wollen.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
kjp hat geschrieben: Bei mir nimmt der Ziegel im Standby 2,2 Watt
Während er am Fahrzeug angeschlossen und dieses Voll ist?

Habs nur hier gelesen.. Evtl muss ich es selber mal testen.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

kjp
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:03
  • Wohnort: Lengerich NRW
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Genau, hat mich auch überrascht der geringe Verbrauch.
Outlander PHEV Top Sterling Silber 2019

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Danke habs umgestellt auf 5Watt und 8 Minuten.
Sollte so passen denke ich.

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

USER_AVATAR
read
Der Ziegel zieht im Leerlauf tatsächlich nur 2 Watt, das zeigt auch mein Stromzähler an.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

Hybrid_Frank
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Do 17. Mai 2018, 08:23
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Ihr macht euch Gedanken wegen 2 oder 5 Watt Standby am Ladeziegel?? Unfassbar

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Re: Deutsche Zusammenfassung von Andy Australia zum Thema Batteriedegration

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Die Funktion zum abschalten ist nun mal vorhanden und nur ich kann mit Handy die Ladung starten.

Also was spricht dagegen?

Wäre ja Verschwendung den Ziegel rund um die Uhr laufen zu lassen 24/7.

Unfassbar was manche immer für Kommentare ablassen. Da keine Bereicherung hätte man es sich auch einfach sparen können.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag