Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
pmd hat geschrieben: Warum sollte man nicht Gummi im Wert von 50 Euro Opfern, wenn man dafür noch mal 20km Reichweite bekommt.
Also, dass 2 mm Reifenprofil 50 Euro entspricht und man dafür 20 km weiter kommt, halt ich jetzt mal für ein Gerücht.
Michael_Ohl hat geschrieben: Durchdrehende Reifen machen normalerweise nicht den höchsten Verschleiß, da die Gleitreibung geringer als die Haftreibung ist. Frontantriebe sind generell eher geeignet schnellen Reifenverschleiß hervorzurufen als Heckantriebe, da beim Beschleunigen der Anpressdruck vorn sinkt und hinten ansteigt.
Hier widersprichst du dich aber selber. Es ist hilfreich, auf einfach mal die schwarzen Striche auf der Straße anzuschauen, wenn da jemand mit durchdrehenden Reifen gestartet ist, und zu überlegen, woraus die bestehen könnten und warum es die nicht gibt, wenn man sanft angefahren ist. Und warum ist der Verschleiß vorne höher? Vielleicht genau aus dem von dir beschriebenen Grund?
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
Anzeige

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Iser
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:05
read
Hallo, sag wisst ihr warum ich mit den Winterreifen meines Bmw i3‘s nur gerade einmal 12000km gekommen bin? Fahre nicht mit Bleifuss sondern viel auf Rückgewinnung ? Die Reifen waren von Bmw direkt (Bridgestone) und jetzt mein Bmw „neue Reifen“!!! Das kann doch nicht sein oder? Wie geht es euch mit dem verschleiß??

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
Vielleicht bei zu warmen Temperaturen damit gefahren ? Winterreifen haben eine weichere Gummimischung für kalte Temperaturen, bei warmen Außentemperaturten nutzt sich die schneller ab.

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Helfried
read

Iser hat geschrieben: Fahre nicht mit Bleifuss sondern viel auf Rückgewinnung ?
Der i3 verleitet halt schon zu sehr ruppigem Fahren. Mit seiner tollen Beschleunigung und der noch besseren Rekuperationsbremse muss man sich schon sehr zusammenreißen.

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
Wenn der Eco Pro Modus nicht codiert wurde fürs Einschalten fährt man halt auch automatisch immer sehr ruppig an sobald man nur etwas zu stark aufs Strompedal tritt, passiert mir auch oft. Kann mir schon vorstellen dass das auf die Reifen hinten geht .

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
NOCH habe ich parallel einen Audi A4 3.0 TDI quattro (272 PS, 600 NM) - was soll ich sagen...je mehr Bleifuß desto mehr Reifenabrieb...beim Outlander lege ich den Fokus auf Effizienz, das spart Reifen. Ach ja, bei meinem Motorrad hält der Hinterreifen entweder 6.000 km oder 10.000 km - die Relation ist schon groß, abhängig von Gashand :-)

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

pelziger37
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
der erste an der Kreuzung war bis Dato der letzte beim tanken ..
nun ist er wohl der erste beim Reifen kauf .. lol
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Airestocky hat geschrieben: beim Outlander lege ich den Fokus auf Effizienz, das spart Reifen.
Beim Outlander komme ich mit dem ersten Satz Ganzjahresreifen an die 50.000 km. Da kann ich nicht meckern.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
  • Paul_S
  • Beiträge: 151
  • Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
  • Wohnort: südlich von Berlin
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
muinasepp hat geschrieben:
Airestocky hat geschrieben: beim Outlander lege ich den Fokus auf Effizienz, das spart Reifen.
Beim Outlander komme ich mit dem ersten Satz Ganzjahresreifen an die 50.000 km. Da kann ich nicht meckern.
Ich bin jetzt bei 72.000 km, mit den ersten Reifen (3 Jahre). Und am Ende sind die noch nicht.
Für den nächsten Winter werde ich dann vielleicht mal neue holen.
Die Originalreifen Yokohama Geolandar finde ich allerdings nicht so toll. Besonders bei Nässe. Aber sie scheinen lange zu halten...
Hat jemand eine Reifenempfehlung für den Outlander in 215/70R16?
Ganzjahresreifen würde ich durchaus wieder nehmen, hier im Flachland und mit Klimawandel...

Paul
Outlander PHEV

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Nichtraucher
  • Beiträge: 2161
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 369 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Ich bin mit meinem Leaf mit 75000 km auch noch beim ersten Sommer- und Winterreifensatz und beide sind noch gut (> 4mm). Bei meinem Touran TDI davor war der Verschleiß größer. Warum? Das hing ganz klar mit der Fahrweise zusammen. Schließe mich daher meinen Vorrednern an, die einen direkten Zusammenhang zwischen Fahrweise und Verschleiß genannt haben.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag