Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart zwecks Probefahrt mit WoWa gesucht

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Bei der Beschleunigung ist der Hänger ziemlich irrelevant, 340NM unten raus schafft der durchschnittliche Diesel nicht mit dem man auch 2 Tonnen ziehen darf. Bei langen Steigungen könnte der ICE etwas lauter werden, aber wie gesagt, von einem T4 aus ist das trotzdem ein Fortschritt.

Auflasten ist natürlich ein Problem, das Fahrzeuggewicht ist vermutlich schon am oberen Ende was Fahrwerke und Bremsen so hergeben. (Rechtlich betrachtet, nicht praktisch)

Viel wichtiger sind die sonstigen Kompromisse die man eingehen muss und wie es ums Laden steht, ohne Steckdose kein PHEV. Wenn das alles passt wird der Hänger auch kein Problem mehr.

Trolle zu ignorieren, die nicht verstehen dass man auch elektrisch fahren will wenn es kein passendes BEV gibt, ist dagegen kein Problem. Das lernt man schnell und schmerzfrei ;)
Anzeige

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

Hunsruecker
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Mi 18. Jul 2018, 07:01
read
Hallo,

ich hab ja schon mall was geschrieben wie es ist mit einem Wohnwagen. Ich hatte keine Probleme mit einem 1700 kg Wohnwagen.

Was nicht so schön ist das der Benzintank sehr klein ist. Du wirst alle 300 bis 350 km tanken müssen.

Aber wie oft fährst du mit den Wohnwagen? Bei mir ist es 3 mal im Jahr

Wie weit fährst du zur Arbeit? Geht es mit einer Stromfüllung. Bitte rechne nicht mit 50 km sondern mit 40 km.

Und das Geschreibe von den anderen war und ist daneben. Jeder muss wissen was er macht und die Frage wurde nicht beantwortet. Ja leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen da ich aus dem Hunsrück komme.

Gruß aus dem Hunsrück

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Hunsruecker hat geschrieben: Hallo,

ich hab ja schon mall was geschrieben wie es ist mit einem Wohnwagen. Ich hatte keine Probleme mit einem 1700 kg Wohnwagen.
Weil ich eben gelesen habe, dass es geht wollte ich es Probeweise gerne selbst "ERFAHREN". Daher die Suche nach einem OUTI mit AHK hier in Stuttgart.

Was nicht so schön ist das der Benzintank sehr klein ist. Du wirst alle 300 bis 350 km tanken müssen.
Ja das könnte etwas störend werden ...
Aber wie oft fährst du mit den Wohnwagen? Bei mir ist es 3 mal im Jahr
Bisher nicht öfter, wobei das eher angedacht ist. Da aber nur Wochenendausflüge.
Wie weit fährst du zur Arbeit? Geht es mit einer Stromfüllung. Bitte rechne nicht mit 50 km sondern mit 40 km.
Hin- und Rückweg ca. 26 km. Daher ist das Auto ja auch so interessant für mich. Ich kann Zuhause Strom tanken. Auf der Arbeit leider nicht.
Und das Geschreibe von den anderen war und ist daneben. Jeder muss wissen was er macht und die Frage wurde nicht beantwortet. Ja leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen da ich aus dem Hunsrück komme.
Volle Zustimmung , ) Vielleicht nicht alles aber ...
und Danke für die Rückmeldung.

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
johjoh66 hat geschrieben: Leute, Leute, wenn der Fragesteller das hier liest, verlässt er das Forum gleich wieder 🙄
Ein bissel irrtiert bin ich schon :shock:

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: Um nochmal auf die Ausgangsfrage einzugehen...

Ich habe meinen Wohnwagen noch nicht dran gehabt (Ostern ist Premiere), aber einen voll beladenen Anhänger.
Ich habe nichtmal gemerkt, dass da was dran ist :o

Mit dem Wohnwagen wird es ähnlich sein.

Aber such doch einfach einen Händler, der einen Vorführer mit AHK hat. Meiner hat(te) einen, dann kannst direkt selber testen.
Ja ich werde heute Abend bei der Rückgabe des Testwagens mal fragen.
Der Händler betreut wohl hier in Stuttgart 30 PHEV Taxen.

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
gagu hat geschrieben: Auf Anhänger und Berg anfahren bin ich auch sehr gespannt. Wird er gleich mal mit 1,5t bei mir ausprobieren dürfen sobald er da ist. Bei dem Auflasten Threat gibt es leider ja nix neues? Mein Händler sagt dass es bei ihm nicht geht.
Ich hatte gefragt. MAX 1,8T aber dann weniger Steigung am Berg.

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: Leider wohne ich bei München, sonst hätten wir gerne mal eine Runde drehen können.
Danke für das Angebot aber soweit geht die Versuchung bisher noch nicht, dass ich meinen WoWa nach München ziehe um dann zu testen.

;)

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

stgt_hb
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
miresc hat geschrieben: Bitte sorgfältiger mitlesen! Dem Fragesteller ging es nie um vorzeitige Verschrottung, sondern um Fahrzeugwechsel und Weitergabe des Alten "in gute Hände".
100% Zustimmung!

Der Wagen soll nach lange fahren !!!

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
stgt_hb hat geschrieben: Ich hatte gefragt. MAX 1,8T aber dann weniger Steigung am Berg.
Richtig, aber die geringere Steigung trifft natürlich nur zu bei einer Anhängelast über 1,5 t. Drunter bleibt alles unverändert. bin die 1,8 t Last schon gefahren, ging ohne Probleme. Ansonsten sehe ich auch einen Outie für dein Fahrprofil passend. Das Gerede von einem BEV ist natürlich unzutreffend, schon weil wir weit davon entfernt sind, einen bezahlbaren BEV mit dieser Anhängelast verfügbar zu haben. Ich bin aus Südostbayern, daher ist das für dich auch zu weit. Aber es sollte sich bestimmt ein Vorführer mit AHK finden.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Outi-Fahrer mit AHK aus Stuttgart gesucht

gagu
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 09:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
muinasepp hat geschrieben:
stgt_hb hat geschrieben: Ich hatte gefragt. MAX 1,8T aber dann weniger Steigung am Berg.
Richtig, aber die geringere Steigung trifft natürlich nur zu bei einer Anhängelast über 1,5 t. Drunter bleibt alles unverändert. bin die 1,8 t Last schon gefahren, ging ohne Probleme. Ansonsten sehe ich auch einen Outie für dein Fahrprofil passend. Das Gerede von einem BEV ist natürlich unzutreffend, schon weil wir weit davon entfernt sind, einen bezahlbaren BEV mit dieser Anhängelast verfügbar zu haben. Ich bin aus Südostbayern, daher ist das für dich auch zu weit. Aber es sollte sich bestimmt ein Vorführer mit AHK finden.
Sorry sprenge hier den Threat aber wo und wie lässt man sich das eintragen? Dass die Steigung sich verinngert ist mir klar aber man ist halt bei normaler Fahrt, gerade ins Ausland, auf der sicheren Seite und muss keine Strafen befürchten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag