Ich bin leider schockiert....

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ich bin leider schockiert....

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Wurden denn da auch die verschiedenen Kombinationen der Allradmodi / ESP durchgetestet? Muss mir doch die Videos mal ansehen...
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 21 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
Anzeige

Re: Ich bin leider schockiert....

Walther
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Moin,Moin

Ich habe aus guten Grund meine Prado (den sieht man in jeden Abendnachrichten zu Hunderten bei Freund und Feind) nicht verkauft, ein SUV ist doch immer nur ein Kompromiss, mein Outländer hat aber in einer Baustelle mit einem Minibagger auf dem Anhänger völlig versagt, mit aufheulenden Benziner das die Bauarbeiter in Deckung liefen bin ich mit ach und Krach da wieder raus, selbst mit dem Rav4 meiner Frau ging das ohne Probleme, tja jetzt will meine liebe Frau das Teil nicht gegen den RAV tauschen, dass war auf Dauer geplant.

Viel Spaß bei allem was ihr macht
Walther

Re: Ich bin leider schockiert....

USER_AVATAR
  • Hotoyo
  • Beiträge: 259
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:46
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Berufsbedingt bin ich verschiedene Geländefahrzeuge im Braunkohletagebau gefahren, im Tagebau findet man unterscheideliche untergründe. Zu den Fahrzeugen gehörten Toyota Land Cruser, Mercedes G300, Land Rover Defender, Unimog, VW T3 Syncro und Pinzkauer 3 Achsen.
Der Outlander ist mit sein Konzept für harte Gelände nicht geeignet, für die Fahrt über ein Acker wenn's lange nicht geregnet hat reicht es. Das fahren im Schnee konnte ich noch nicht testen, gehe aber davon aus er das auch gut macht. Wie aussagekräftig jetzt der Test auf die Rollen ist, ich glaube das der Test für den Arsch ist. Es wäre aber mal Intressant zu sehen wie sich andere Fahrzeuge ohne Dif. Sperren auf die Rollen verhält.
Outlander 2019
Fendt Bianco
Honda ST 1300
MZ TS 250/1
Piaggio Quatz
Piaggio Sfera 125
Regierung Hyundai I10

Re: Ich bin leider schockiert....

Helfried
read
Walther hat geschrieben: mein Outländer hat aber in einer Baustelle mit einem Minibagger auf dem Anhänger völlig versagt,
...
tja jetzt will meine liebe Frau das Teil nicht gegen den RAV tauschen, dass war auf Dauer geplant.
War das jetzt Ironie, oder wie oft im Jahr fährt deine Frau einen Bagger spazieren?

Re: Ich bin leider schockiert....

apopesc
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:49
  • Wohnort: Hann.Münden
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
  • Website
read
Hier mal ein kleines Video von Andy- mit einem nennen wir es mal - "Selbsttest" https://www.youtube.com/watch?v=7wQZRgN96no
PHEV TOP MY19 - Perlmutt-Weiß

Re: Ich bin leider schockiert....

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Es ist alles eine Frage der Differentiale, leider ist man noch nicht so lange auf den Trichter gekommen die Bremse als elektronisches Differential zu nutzen, das hat erst der 2019er Outlander gelernt.

Der Allrad in Hybrid Fahrzeugen ist eben auf Sprit sparen entwickelt, nicht auf Offroad Funktionalität. Entsprechend unwichtig ist das Szenario auf beiden Achsen einseitig
keine Traktion zu haben.
Zuletzt geändert von pmd am Mi 10. Apr 2019, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ich bin leider schockiert....

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Kann das nun der 2019er oder nicht.
Wer kanns testen? :)

Re: Ich bin leider schockiert....

OutlanderGT
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
pmd hat geschrieben: Es ist alles eine Frage der Differentiale, leider ist man noch nicht so lange auf den Trichter gekommen die Bremse als elektronisches Differential zu nutzen, das hat erst der 2019er Outlander gelernt.

Der Allrad in Hybrid Fahrzeugen ist eben auf Sprit sparen entwickelt, nicht auf Offroad Funktionalität. Entsprechend unwichtig ist das Szenario auf beiden Achsen einseitig
keine Traktion zu haben.
Kann auch nicht sein, denn das Auto kommt ja auch nicht weg, wenn nur eine Achse auf Rollen steht. Dann müsste aber, dank der separaten Motoren an Vorder und Hinterachse, trotzdem die Achse mit vollständiger Traktion antreiben. Bei der einseitigen Konfiguration kann ich deinen Einwand, mit den fehlenden Differentialsperren, gelten lassen.

Re: Ich bin leider schockiert....

OutlanderGT
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
CreytaX hat geschrieben: Kann das nun der 2019er oder nicht.
Wer kanns testen? :)
Ein solches Gestell mit Rollen habe ich Zuhause. Nächste Woche bekomme ich meinen und kann das mal mit einem Rad auf der Rolle probieren. Wenn jemand noch ne zweite Rolle hat?

Re: Ich bin leider schockiert....

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
OutlanderGT hat geschrieben:
CreytaX hat geschrieben: Kann das nun der 2019er oder nicht.
Wer kanns testen? :)
Ein solches Gestell mit Rollen habe ich Zuhause. Nächste Woche bekomme ich meinen und kann das mal mit einem Rad auf der Rolle probieren. Wenn jemand noch ne zweite Rolle hat?
Wenn Du das testest, mach das bitte auch mal mit ICE „on“, also mal die CHARGE-Taste drücken und dann etwas den Verbrenner warmlaufen lassen. Der Unterschied würde mich mal wirklich interessieren. Grüße, Peter

PS: Für was verwendet man diese Gestelle mit Rollen eigentlich wirklich, für was sind die denn da?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile