Ich bin leider schockiert....

Re: Ich bin leider schockiert....

Helfried
read

Odanez hat geschrieben:der Outlander wird doch nicht fürs Gelände gekauft
Feuchte Slip-Anlagen sollte er schon können, Boot zu Wasser lassen und so.
Anzeige

Re: Ich bin leider schockiert....

OutlanderGT
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: War das schon der aktuelle Outi?

Im Schnee sah er gut aus.
Zum Glück nicht, deshalb habe ich die Hoffnung das es jetzt besser funktioniert. Ich habe gelesen, dass auch der Allradantrieb eine Überarbeitung bekommen hat. Wenn ich auf meiner Wiese stecken bleibe, kann hier jemand einen neuen Plus Intro mit Anhängerkupplung und Unterbodenschutz günstig kaufen...

Re: Ich bin leider schockiert....

gagu
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 09:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben:der Outlander wird doch nicht fürs Gelände gekauft
Feuchte Slip-Anlagen sollte er schon können, Boot zu Wasser lassen und so.
Hehe bei mir muss das mit dem Boot auch klappen sonst würde ich mich schon sehr ärgern. Ich werde spätestens im Mai hoffentlich, muss noch aufs Auto warten, berichten können wie er sich bewehrt mit Boot und Slip-Anlage.

Extremes künstliches Gelände ist wieder so ein Thema für sich da kann man alle Allradsysteme schlecht dastehen lassen bei falscher Bedienung. Hier wird der Quattro in ein schlechtes/falsches Licht gerückt:
https://www.youtube.com/watch?v=9N2TSR3-mqk

Re: Ich bin leider schockiert....

miresc
  • Beiträge: 1084
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Vielleicht kann dieser Testbericht beruhigen:
https://www.google.com/amp/s/autonative ... tml/%3famp

Re: Ich bin leider schockiert....

USER_AVATAR
read
Das anfänglich gepostete Video ist ein alter Hut.
Natürlich ist ein elektrischer Allradantrieb nicht optimal für das Gelände. Aber das soll er ja auch garnicht.
Es gibt auch ein Video, wo der PHEV im Sand getestet wird und die beiden Elektromotoren irgendwann einfach den Dienst quittieren, wegen fehlendem Drehmoment.

Meiner Meinung nach, ist dieses Konzept aber ideal auf der normalen Straße, z. B. bei Regen oder Schnee.
Egal in welcher Situation man anfährt, man hat immer optimalen Grip, ohne Verluste durch aufwendige Mechanik. Darauf kommt es schließlich an und den Feldweg, den man evtl. mal fährt, schafft der Outlander allemal.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Ich bin leider schockiert....

ebs
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Sa 23. Feb 2019, 20:40
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Für richtiges Gelände ist der Lada Taiga geeignet. Der hat manuelle Differentialsperre und zuschaltbare Geländereduktion, dazu Starrachsen und kurze Überhänge. Die normalen SUV sind mehr auf Komfort getrimmt und nicht für schweres Gelände gebaut worden, aber trotzdem bei schwierigen Wetterbedingungen und im leichten Gelände jeden PKW überlegen. Für normale Verwendung allemal ausreichend.

Re: Ich bin leider schockiert....

OutlanderGT
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Jetzt habe ich mich etwas beruhigt und werde ja sehen, ob er meine Ansprüche erfüllen kann. Ansonsten werde ich wohl wieder reumütig zu meinem Jeep Händler zurück kehren und den Verlust unter Lehrgeld abbuchen.

Re: Ich bin leider schockiert....

Helfried
read

OutlanderGT hat geschrieben:Ansonsten werde ich wohl wieder reumütig zu meinem Jeep Händler zurück kehren
Jeep sind jetzt nicht gerade als sparsame Spritschlucker bekannt. Wozu brauchst du eigentlich Allrad, wenn du jeden Tag in die Arbeit fährst?

Re: Ich bin leider schockiert....

USER_AVATAR
read
Hier ist noch das von mir angesprochene Sand- Video, wo er teilweise einfach stecken bleibt.
Man darf ja beim Antrieb auch nie vergessen, dass er keine Getriebe für die entsprechende Untersetzung hat.
Dafür schlägt er sich trotzdem recht passabel, wie ich finde.

https://youtu.be/bfga7bHUniA
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Ich bin leider schockiert....

OutlanderGT
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
OutlanderGT hat geschrieben:Ansonsten werde ich wohl wieder reumütig zu meinem Jeep Händler zurück kehren
Jeep sind jetzt nicht gerade als sparsame Spritschlucker bekannt. Wozu brauchst du eigentlich Allrad, wenn du jeden Tag in die Arbeit fährst?
Stimmt, deshalb habe ich ja den Outlander PHEV bestellt, weil mein Jeep viel säuft. Aber ich habe einen neuen Wrangler Rubicon Probe gefahren und bin mit 7,5L Diesel ausgekommen, nicht schlecht für diesen Apparat und echten Geländefähigkeiten. Was den Allrad betrifft, brauche ich natürlich nicht den Hardcore Allrad vom Jeep mit drei 100% Sperren und Untersetzung. Bei meinem kann 98% der Kraft (immerhin 560Nm) auf ein einzelnes Rad übertragen werden.
Da ich ein großes Grundstück habe (leichte Hanglage) und die Wiese auch mit Anhänger befahre, ist es bei feuchten Bedingungen, erforderlich Allrad zu haben. Des Weiteren muss ich sehr oft mitten in der Nacht, oder sehr früh morgens, wenn noch kein Winterdienst unterwegs ist, durch die komplette Eifel fahren, von Nord nach Süd. Dabei bin ich oft der Erste, der über die jungfreuliche Schneedecke fährt. Deshalb ist mir Allrad wichtig, es muss aber kein echter Geländewagen mehr sein.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile