B0, B1,...,oder B5

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Keiko72 hat geschrieben: Grüsse aus der Schweiz
vermutlich eine "schweizer Sonderlösung": Diamond S-Edition :?:
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
Anzeige

Re: B0, B1,...,oder B5

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Gary: -30° in Kanada (Gary Reed Unfrequented World, sehr sympathisch)
Andy: +45° in Australien (unplugged EV, sehr oberkörperfrei)

Gary hat "hypermiling" mit den B-Stufen getestet um zu dem Schluss zu kommen, dass B0 das Mittel der Wahl ist. Leider hat er damit nur getestet, dass in eine Rekuperation zu Segeln Energie verschwendet, da er eine Sprit-spar-Technik angewendet hat, die tatsächlich nur für echten Sprit gilt.

Re: B0, B1,...,oder B5

mike1304
  • Beiträge: 113
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 04:18
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Sorry, wenn ich meine Frage nochmal stelle, aber kennt jemand eine Möglichkeit die B-Stufe für den Start festzulegen?
Meiner startet immer in D und ich muss mit dem Paddel auf B0 runterschalten.
PHEV Plus Intro 2019

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
read
mike1304 hat geschrieben: Sorry, wenn ich meine Frage nochmal stelle, aber kennt jemand eine Möglichkeit die B-Stufe für den Start festzulegen?
Meiner startet immer in D und ich muss mit dem Paddel auf B0 runterschalten.
In den Menüs nicht möglich. Auch mit ETACS-Decoder habe ich keine solche Möglichkeit gesehen.

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • Keiko72
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Do 24. Jan 2019, 11:11
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
johjoh66 hat geschrieben:
Keiko72 hat geschrieben: Grüsse aus der Schweiz
vermutlich eine "schweizer Sonderlösung": Diamond S-Edition :?:
Ja definitive, will ja nicht jeder den EU Standard, :lol:
Hat eine Frontscheibenheizung mit drin, aber dafür keine 230V Steckdosen...
Grüsse aus der Schweiz
Keiko72

Bild
Outlander PHEV Diamond S-Edition (MJ19)

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
read
caprice2006 hat geschrieben:
mike1304 hat geschrieben: Sorry, wenn ich meine Frage nochmal stelle, aber kennt jemand eine Möglichkeit die B-Stufe für den Start festzulegen?
Meiner startet immer in D und ich muss mit dem Paddel auf B0 runterschalten.
In den Menüs nicht möglich. Auch mit ETACS-Decoder habe ich keine solche Möglichkeit gesehen.
Geht leider nicht
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: B0, B1,...,oder B5

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Seit ich in diesem Forum bin, wird diskutiert ob jetzt B0 ("segeln") effektiver ist oder B5. Und teilweise, siehe diese youtube-Videos z. B., wird ganz schöner Quatsch verzapft.

Dabei ist doch eigentlich klar, dass die beste Energie die ist, die man nicht benötigt. Also wenn man eine ebene Stecke ohne Hindernisse hat und unendlich geradeaus fährt ohne zu bremsen oder zu beschleunigen ist das am effektivsten. Wenn Hindernisse da sind, ist es am effektivsten, möglichst vorausschauend zu fahren, um auszurollen und nicht Energie mittels bremsen in Wärme umzuwandeln oder mittels Reku nur einen Teil der Energie wieder in die Batterie, um wieder einen Teil dessen für die folgende Beschleunigung verwenden zu können. Jede Energieumwandlung ist verlustbehaftet. Wenn ich aber situationsbedingt bremsen muss, weil eine Ampel auf rot schaltet, weil mein Vordermann plötzlich bremst, was in der Praxis ja vorkommen soll, oder ich bergab fahre, so ist es immer noch besser, möglichst viel zu rekuperieren als alles mit den mechanischen Bremsen zu vernichten.

Mit den Paddels kann man halt sicherstellen, dass man z. B. bei B5 möglichst viel rekuperiert, ohne doch zu einem Teil die mechanischen Bremsen (wie mit dem Bremspedal) mit zu verwenden. Hat also schon seinen Sinn. Andersum, B0 macht halt das segeln angenehmer, aber grundsätzlich segeln kann man mit B5 ja auch, man braucht halt entsprechend viel Gefühl im Gasfuß.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: B0, B1,...,oder B5

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Segeln mit Gasfuß geht also?
Hab selbst noch keinen Outi.
War mir nicht sicher ob man ein "Einpedalfeeling" hinbekommt bzw. eben Segeln auch möglich ist, trotz Rekustufe.

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
muinasepp hat geschrieben: Mit den Paddels kann man halt sicherstellen, dass man z. B. bei B5 möglichst viel rekuperiert, ohne doch zu einem Teil die mechanischen Bremsen (wie mit dem Bremspedal) mit zu verwenden.
noch mal eine Nachfrage zum Verständnis: Deine obige Aussage impliziert für mein Verständnis, dass beim Betätigen des Bremspedals unmittelbar über die Hydraulik immer die Scheibenbremsen zum Einsatz kommen (parallel dazu wird auch rekuperiert?).

Denkbar wäre ja auch eine intelligentere Realisierung des Bremspedals, bei der das Pedal nur ein elektronischer Geber ist ohne direkte mechanische Verbindung zum Hydraulikzylinder der Scheibenbremse. Der Fahrer gibt also mit dem Fuß die Anforderung für eine gewünschte Verzögerung und eine Elektronik entscheidet, ob die Anforderung rein über die Rekuperation bedient werden kann oder ob für eine stärkere Verzögerung kein Weg an der Scheibenbremse vorbei führt. Meines Wissens ist das beim e-Golf so realisiert.

Kurz gefasst, sehe ich drei Optionen, wie das Verzögern mit dem Bremspedal bei einem EV funktionieren kann:
  1. direkte, rein mechanisch-hydraulische Kopplung mit den Scheibenbremsen (ohne Rekuperation)
  2. wie 1., aber parallel dazu eine rekuperative Komponente
  3. die intelligente Lösung: solange die geforderte Verzögerung möglich ist, wird nur rekuperiert, erst darüber hinaus setzt die mechanische Bremse ein
Bei den ersten beiden Varianten, wäre es folglich sparsamer, mit erster Priorität das Verzögern mit den Paddels zu bewerkstelligen, nur in der Not das Bremspedal zu verwenden. Bei Variante 3 wäre es dagegen wurscht. DIE Frage für den "noch-nicht-Outlander-Fahrer" ist jetzt: wie ist es denn beim Outlander realisiert und gibt die Bedienungsanleitung hier unzweifelhafte Hinweise.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: B0, B1,...,oder B5

abiesalba1
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 12. Dez 2018, 17:19
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
3.
So hat uns das unser Händler erklärt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile