B0, B1,...,oder B5

Re: B0, B1,...,oder B5

GP2311
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
https://youtu.be/qdP4JVYsJJU

Ist zwar kein Outlander, aber die gleiche Thematik, in den Kommentaren schreiben dort auch einige das sie mit Vorrausschauendem Fahren und Segeln mehr Reichweite haben. Die Rekuperation kommt wahrscheinlich nur bei Bergabfahrten so richtig zum Tragen.
Anzeige

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
read
Das mit dem Segeln mehr Reichweite erziehlt wird, ist ja logisch. Auch beim Rekuperieren wird eine Menge kinetische Energie verschwendet.
Gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten und den dadurch geringeren Luftwiederstand, kann man eine Menge Strecke ohne Antrieb machen.

Ich komme so auf etwa 16.5 Prozent Segelanteil bei meinen täglichen Fahrten im Flachland. Dabei schaffe ich teilweise über 45 Km, ohne elektrische Heizung natürlich.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: B0, B1,...,oder B5

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hier noch einer, der dem Ganzen experimentell auf den Leib gerückt ist https://youtu.be/v6dZiAeb5w0
(Ergebnis: B0 im Sinne von Reichweite besser als B2)

Der Typ hat auch lustige Fahrt-Videos bei -22°C (in Kanada) ohne Heizung, um zu gucken, ob die Reichweite sinkt :D

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
dtousc hat geschrieben:Dann wären die Rekuperationspaddels allerdings wirklich nur eine überflüssige Spielerei...
der sinnvolle Anwendungsfall sind wahrscheinlich längere Gefällstrecken: durch das Eigengewicht würde das Fahrzeug das Tempolimit oder die maximal vertretbare Geschwindigkeit überschreiten. Mit den Paddels stelle ich dann eine Rekuperationsstufe ein bei der eine vertretbare Geschwindigkeit gehalten wird, ohne dass ich mit den Füßen regulierend eingreifen muss, also gefühlt entspannt rolle?!?! Wenn man aber ACC hat, dann kann das Fahrzeug das ohnehin selbst und dann stellt sich wirklich die Sinnfrage!
LG, Dieter

P.S.: ich bin momentan leider nur theoretischer Diskussionsteilnehmer :oops:
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
nachdem ich mir nun noch dieses Video https://youtu.be/-M_N-EKovMo reingezogen habe, ist mein Eindruck: die Wahl der Rekuperationsstufe richtet sich nach persönlichen Vorlieben.
  • B0 erleichtert das Segeln und kommt dem klassischen Fahren mit zwei Pedalen (Gas/Bremse) am nächsten
  • B5 am anderen Ende entspricht mehr dem "one-pedal-driving"
Korrigiert mich bitte, wenn ich verkehrt liege :!:

Und ich habe nun gelernt, dass man die Reku-Stufe auch am Wählhebel in der Mittelkonsole einstellen kann: das verstärkt noch die Sinnfrage bei den Lenkradpaddels.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: B0, B1,...,oder B5

Blackmen
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:49
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
...überhaupt nicht, meine persönliche Bedienung der Reku am Outi erfolgte immer an den Paddles, da schneller, und intuitiver... - bis man an den Schalthebel greift, ist meist die Hälfte der Situation durch... und rekuperativ verloren...

Die Paddels sind für ein schnelles Reagieren ein Muss.

B0 fuhr ich meist, wenn ich viel segeln wollte und kein schnelles Bremsen zu erwarten war. B5 bin ich meist in der Stadt gefahren, oder in wechselhaften Fahrsituationen oder wenn ich einpedalfahrend sehr präzise mit dem Gasfuß unterwegs war und zu faul auf die Bremse zu gehen, für die Verzögerung.

Finde das sehr gelungen, mir würde eigentlich noch B6 fehlen für das komplette Bremsen zum Stillstand.

Re: B0, B1,...,oder B5

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
johjoh66 hat geschrieben:... mein Eindruck: die Wahl der Rekuperationsstufe richtet sich nach persönlichen Vorlieben.
Das mein ich ja. Vermutlich liegt dies daran, dass die E-Mobilität im Vergleich zu Verbrennern ja noch am Anfang steht. Ich kann mich lebhaft an die Diskussionen zwischen Automatikfahrern (laaangweilig....) und Schaltwagenfahrern (Benzinumrührer!) erinnern. Und auch heute gibt es ja die Automatik, die aber dann doch wieder über Schaltwippen steuerbar ist.

Irgendwann sind wir hoffentlich so weit, dass man nur ein Pedal zum Beschleunigen und ein anderes zum Bremsen hat (one pedal braucht ja auch ein Bremspedal). Den restlichen Kladderadatsch (Reku, Snow, Sport, Eco, Lock und was weiß ich) soll gefälligst das Auto selbst machen!

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
read
Peacock hat geschrieben:Ganz blöd zwischendurch gefragt:

Macht es einen Unterschied ob man über die Paddels oder übers Bremspedal rekuperiert?

Wenn ich beispielsweise auf eine Ampel zufahren und über B2 (oder was auch immer) abbremse, müsste die zurückgewonnene Energiemenge doch genauso hoch sein wie wenn ich per Bremspedal abbremse (natürlich vorausgesetzt man geht nicht kurz vor der Ampel voll in die Eisen sondern bremst "kontinuierlich").

Gruß
Viktor
Meine Infi ist, dass beim Bremsen von B1 bis B5 durchgeregelt wird, jenachdem wie stark gebremst wird - steht auch in der Anzeige, wenn ich mich recht erinnere.

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Blackmen hat geschrieben:Paddles, da schneller, und intuitiver
das mag sein: ich kann mir aber vorstellen, dass es eine Weile braucht, bis sich intuitiv im Sinne von automatisch einstellt. Momentan gehe ich intuitiv auf die Bremse, wenn ich verzögern muss.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: B0, B1,...,oder B5

USER_AVATAR
read
....ich habe heute rausgefunden, dass bei aktivem Tempomat ein Wert kleiner als B2 nicht eingestellt werden kann.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile