Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Electric_Ear
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Do 13. Dez 2018, 14:24
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
miresc hat geschrieben:
hominidae hat geschrieben:....und die Parksensoren hinten bewirken/enablen auch die "Warnung vor Querverkehr" beim Ausparken.
Dieses Feature möchte ich nicht mehr missen...
Diese Zusatz-Funktion gibt es m. W. nur, wenn das Fahrzeug in der Version "Top" oder "PLUS mit Fahrassistenz-Paket" geordert wurde, nicht aber bei normalem "Plus" (incl. Intro-Version) und erst recht nicht bei Händler-Nachrüstung der Basis-Ausstattung. Sollte es anders sein, bitte ich um Nachweis. Danke.
Ich fahre seit vier Wochen einen Intro 2019, der hat den Ausparkassistent, der wohl auch als RCTA bezeichnet wird. Auch in der Broschüre zum Outlander PHEV 2019 wird dies in den Ausstattungen zur Plus-Version beschrieben.
Wenn man vorwärts in einer Parklücke steht und rückwärts herausfahren möchte, kommt im zentralen Info-Display eine entsprechende Meldung (auf gelbem Grund) "Querverkehr ...." (o. ähnlich).

http://pr.mitsubishi-motors.de/pressrel ... el-2692441

Hier ein Textauszug daraus:
"In der nächsthöheren Version PLUS** gehören eine elektrisch betätigte Heckklappe, Einparkhilfen vorn und hinten sowie ein Totwinkelwarner mit Ausparkassistent zum Standard...."
________________________________
Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

Plug-In Newbie mit Outlander PHEV Intro MJ 2019, grau wie platinum.
Anzeige

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

miresc
  • Beiträge: 1092
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 412 Mal
read
Danke für die Korrektur! Ab Ausstattung "Plus" ist also der Ausparkassistent doch bereits serienmäßig vorhanden. Denn er nützt die Sensor-Technik des "Totwinkelassistenten" an den Außenspiegeln, nicht aber die der Abstandssensoren in den Stoßstangen. Der Abstandssensoren-Nachrüstsatz für "Basis" bringt ihn folglich nicht mit! Dieser verwendet ein eigenes Steuergerät mit akustischer Warnung und wird mit dem Anzeige-Zentraldisplay nicht verbunden.

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
Nein, RCTA nutzt die Sensoren hinten.
Würde mit den Spiegelsensoren gar nicht gehen, wenn ich aus einer Parklücke rausfahren, weil wenn die Spiegel "Sicht" haben, bin ich ja schon lange draussen ;)
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
...denke auch es sind die hinteren Sensoren. bei unserem Ford GCM wurden diese immer vom Konfigurator immer mit ins Paket gepackt, wenn man die Querverkehrswarnung auswählte....evtl. ist es also (abhängig von Sensor und Steuergerät) nur ein SW-Feature. Ob der Nachrüstsatz des Basis da technisch identisch ist, weiss ich nicht; hier ging es ja die Frage BASIS oder PLUS/Intro mit FAP kaufen.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

EPMI
  • Beiträge: 77
  • Registriert: So 11. Nov 2018, 10:31
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Richtig verstehen kann ich das nicht. Dann müssten die hinteren Sensoren sehr empfindlich sein weil sie den Querverkehr schon bei einem Abstand >6m erkennen (ausprobiert, nicht festnageln :roll: )
zur Zeit 2015er Renault ZOE, 2019er Outlander PHEV

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

miresc
  • Beiträge: 1092
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 412 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben:Nein, RCTA nutzt die Sensoren hinten.
Würde mit den Spiegelsensoren gar nicht gehen, wenn ich aus einer Parklücke rausfahren, weil wenn die Spiegel "Sicht" haben, bin ich ja schon lange draussen ;)
Muss mich korrigieren: Anscheinend wird in der Werksausstattung ab Plus tatsächlich sowohl Totwinkelassistent (m. E. ungewöhnlich) als auch Ausparkassistent mit den Sensoren in der hinteren Stoßstange betrieben.
Dateianhänge
OutlanderAssistenten.jpg
Auszug aus dem Schweiter PHEV-Prospekt.
Scheint tatsächlich so, dass sowohl Totwinkeassistent als auch Ausparkassistent mit Sensoren in der hinteren Stoßstange arbeiten.

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
wie gesagt, kann ja nur mit den hinteren Sensoren gehen. Wenn du an einer Wand parkst, würden die Spiegel ja nichts erkennen.
Sieht man ja einigermassen auf dem Bild.

Genau so ist es bei mir. Und der RCTA hat aber schon ein paar mal gut reagiert und mich gewarnt.
Ich sehe nämlich auch nichts, wenn ich bei mir vom "Hof" fahre.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
RCTA hat nichts mit den Abstandssensoren zu tun sondern ist in Verbindung mit BlindSpotWarning ein eigenes System. Beides nutzt zusätzliche Radarsensoren, die in den Ecken der hinteren Stoßstange verbaut sind. Diese sind zusätzlich zu den Rückfahrsensoren unsichtbar verbaut.

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

abiesalba1
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 12. Dez 2018, 17:19
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Wieviel kostet denn der Nachrüstsatz für die Sensoren inkl. Einbau ungefähr?

Weiß das jemand gerade?


Unser "Basis" in Rubin-Schwarz ist inzwischen bestellt und soll Mitte Februar schon kommen :D.
Die elektrische Heizung und die Abstands-Piepser werde ich vielleicht tatsächlich etwas vermissen. Aber ansonsten war uns einfach nichts aus dem Plus-Paket die 6500 Euro Aufpreis wert... Zumal wenn das Geld gar nicht so locker sitzt.

Wir freuen uns wie Bolle aufs neue Auto :D

Und toll, dass es dieses Forum gibt!

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

miresc
  • Beiträge: 1092
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 412 Mal
read
abiesalba1 hat geschrieben:Wieviel kostet denn der Nachrüstsatz für die Sensoren inkl. Einbau ungefähr?
Weiß das jemand gerade? ...
Und toll, dass es dieses Forum gibt!
Laut Zubehör-Prospekt-Preisliste kosten die Sensoren, jeweils bereits in Wagenfarbe lackiert:
vorne 129,- Euro,
hinten 179,- Euro,
Steuergerät 149,- Euro.
Das ist die UPE von Mitsubishi (eigentlich incl. MWSt), doch manche Händler schlagen erfahrungsgemäß
nochmal 19% drauf. Dazu kommt der Einbau. Ich denke, mindestens zwei Stunden, also rund 200-250 Euro,
ist man also insgesamt bei rund 700 Euro.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag