Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

abiesalba1
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 12. Dez 2018, 17:19
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Hallo zusammen,

vorab: Ich bin neu hier - und froh, dass es Foren wie dieses gibt! Habe mich schon eingelesen und viel hilfreiches gefunden.

Wir sind nach mehreren Testfahrten absolut überzeugt, dass der Outlander PHEV 2019 das perfekte Auto für uns ist und werden uns wohl noch dieses Jahr einen bestellen. (4-köpfige Familie, Hund, Camping, 90% Kurzstrecken, perfekte Lademöglichkeiten).

Noch tun wir uns allerdings schwer mit der Entscheidung, welche Version die richtige ist.
Die Wahl liegt zwischen Basis und Plus mit Fahrassistenz-Paket.

Das FAP ist uns eigentlich wichtig. Der alleinige Aufpreis von 1400 Euro ist an sich auch wirklich fair. Da dies aber nur zur Plus-Variante geht, reden wir dann halt von einem Unterschied von nahezu 8000 Euro.
Meinungen unserer Bekannten sind dazu, dass das um Welten bessere LED-Licht auf jeden Fall das Plus-Modell rechtfertigt.

Nun müssen wir für das Auto wirklich jeden Cent zusammenkratzen und so sind 8000 Euro mehr wirklich viel Geld für uns.
Andererseits werden wir das Auto wenn möglich 10 - 12 Jahre fahren. Bedeutet aber wiederum auch, dass der höhere Wiederverkaufswert auch kein wirkliches Argument für die Plus-Version wäre...

Mein Mann sagt: Basis-Version reicht, die ist für uns schon gut ausgestattet genug. (Im Vergleich zu unserem 12 Jahren alten Toyota Verso natürlich Welten)
Ich sage: Wenn schon neues, teures Auto, dann wenigstens "richtig". Wir ärgern uns sonst 10 Jahre lang, gespart zu haben.

Wie seht ihr das?
An die 2019-er Neubesteller der Plus-Version- war/wäre das euch die 6.000 - 8.000 Euro Aufpreis wert?
Was war für euch das entscheidende, nicht die Basis-Version zu nehmen?

Top kommt für uns nicht unbedingt in Frage, auch wenn dann nicht mehr viel preislich fehlt. Schiebedach und Ledersitze sind für uns eher von Nachteil. Soundanlage brauchen wir auch nicht.

Freue mich wirklich auf ein paar Meinungen von euch.
Lieben Dank!

Jutta
Anzeige

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
Hi,
ich habe mich für Plus entschieden, weil es ein guter Mittelweg ist.
Das LED Licht ist wirklich gut. Ich hatte vorher Bi-Xenon Scheinwerfer mit Kurvenlicht und hätte nicht gedacht, dass der Unterschied nochmal so groß ist. Beim 2019 ist nun auch das Fernlicht in LED und macht auf leeren Landstraßen des Nachts richtig Spaß.
Das Fahrassistenz-Paket wollte ich haben, da es mein vorheriger Wagen auch hatte. Gerade auf langen Strecken trägt der Abstandstempomat zu Entspannung bei. Einzig der Spurhalteassistent wäre verzichtbar, da er nur piepen tut.
Die Notbremsfuktion kann ich nicht beurteilen, da ich sie bisher nicht brauchte. Die elektrische Heckklappe ist gut, sollange man sie früh genug öffnet, da sie sehr langsam ist. Kann manchmal nerven.

Das ist aber alles verzichtbar, wenn man wegen dem Mehrpreis wirklich Bauchschmerzen hat.
Die Basis ist im Verhältnis zum Preis schon ordentlich ausgestattet.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Mounti
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Di 11. Dez 2018, 12:54
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo Jutta,

wir haben uns eben einen Plus Intro gekauft.
Nicht nur unser Hund ist begeistert. Der Intro ist innen dunkel gehalten, auch der Dachhimmel, richtiges Höhlenfeeling.
Ledersitze sind mit Hund und Kind sehr empfehlenswert, da leicht abwaschbar.
Killerfeature des Plus ist aber die programmierbare Standheizung. Bei den derzeitigen Temperaturen möchte Kind, Hund und auch FahrerIn gerade bei Kurzstrecken nicht darauf verzichten.
Ob Intro und FAP kombinierbar sind kann ich nicht sagen.
Wir haben bewusst auf FAP verzichtet, trauen der Sache nicht ganz und das nervige Gepiepe nimmt noch mehr zu.

LED Leuchten sind super, aber vermutlich nicht für den Gegenverkehr :shock:
Hybride und freundliche Grüße

Mounti

Outlander PHEV 2019 Plus

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hab die Intro Variante genommen, die leider erst im März kommt :x . Weil:

- besseres Licht
- rundherum Kamera
- Rangierpiepser (oder wie immer das heißt)
- und Ledersitze, schöneres Interieur als der normale plus

FAP war dann zweitrangig

Und den Top nicht, weil hinten innen zu niedrig

Wenn man jeden Mehrpreis zum Basis durch 7 oder 10 x 12 Monate teilt, passt das auch gefühlt :lol:

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Jürgl
  • Beiträge: 21
  • Registriert: So 9. Dez 2018, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Servus Leute,

da kann ich mir dtousc nur anschließen. Wir haben auch ein Intro bestellt, kommt auch erst im März. Den Basis würd ich schon alleine wegen den fehlenden Steckdosen nicht nehmen. Der einzige Nachteil am Intro ist: keine FAP bestellbar (bräucht ich eh nicht)

Viele Grüße

Jürgen

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Jürgl hat geschrieben: Wir haben auch ein Intro bestellt, kommt auch erst im März.
Ein Schicksalsgefährte! Dass ich das noch erleben darf! :clap: :prost:

War Basis nicht auch ohne Lenkradheizung?

Aber letztlich ist natürlich richtig, dass die Basisversion an sich schon recht vollständig ist. Bevor ich mich verschulde, würde ich dann auch eher die nehmen - es gibt ja noch andere Dinge als den Outlander.

Eine passende Wallbox z.B. Oder ne PV-Anlage. Oder ein Urlaub. Und noch einer :lol:

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

Carsten77
  • Beiträge: 289
  • Registriert: So 11. Feb 2018, 17:07
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
abiesalba1 hat geschrieben:Nun müssen wir für das Auto wirklich jeden Cent zusammenkratzen und so sind 8000 Euro mehr wirklich viel Geld für uns.
Nenn mich altmodisch, aber wenn ihr dafür tatsächlich den letzten Cent zusammenkratzen müsst, ist es nicht das richtige Auto für euch. Das endet dann so wie bei MotorTalk, wo auch gerade mal wieder jemand jammert, er hätte sich gerade für viel Geld den Neuwagen gekauft, jetzt aber keine 500€ mehr für eine nicht unter die Garantie fallende Reparatur.
Golf GTE EZ09/16 (MJ17), ID.3 Max bestellt. Wer Interesse am GTE hat, darf sich gerne melden :-P
Bild

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
Ich würde sagen, folgende Dinge sind ein Muß:
- FAP
- LED
- programmierbare Klimaanlage

Rest ist nice to have,

Weiß jetzt nicht, welche Variante das hat. Ich habe mich für den Top entschieden, weil er alles hat, was ich gerne wollte und der Preis bei meinem Händler sehr vernünftig.

Wenn es finanziell wirklich knapp wird, dann muss ich mich Carsten77 anschliessen. Bitte bedenkt auch evtl. Folgekosten für Zubehör, Reparatur etc.
Dann lieber auf etwas Ausstattung verzichten.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

USER_AVATAR
read
Servus Jutta,

ich werde den Plus mit Intro nehmen, weil ich Leder und Standheizung mag. Der Top ist hinten wegen dem Schiebedach zu niedrig für die Menschen von heute (mein Sohn z.B.). Das Fahrassistenzpaket nervt alle nur mit Piepsen ohne Ende, das würde ich nicht nehmen. Wenn das Geld knapp wäre, dann würde ich den Basis nehmen.
Insgesamt - wenn das Geld knapp ist: bitte doch den Basis nehmen, super Auto, alles Nötige drin, und ihr müßt den wegen Cityfahrverboten in 3 Jahren nicht wieder verkaufen, sondern seid 10 Jahre in Deutschland mobil. Ich bin sicher, kaum dass die deutschen Premium-Hersteller mit E-Autos kommen, gibt es Fahrverbote für alles ohne E-Kennzeichen in der City. Zudem wird es ein Mautsystem nach CO2-Verbrauch pro km geben (CSU und Grüne sind dafür...). Also - wer wenig Geld hat, kauft einen Outlander PHEV Basis, damit ist man save.

LG Volker
LG Volker

Re: Kaufberatung - Basis oder Plus mit FAP?

ePlug
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Mi 12. Dez 2018, 14:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Moin Jutta,

wir haben die Basis-Variante gekauft - Gründe:
  • der eFahrersitz ohne Memoryfunktion - absolut nervig bei öfter wechselnden Fahrern
  • die eHecklappe ist viel zu langsam und im geöffneten Zustand zu niedrig -> Probefahrt = Beule am Kopf, das wäre bei mir eine Never-Ending-Story geworden ...
  • das WLAN im Auto hätte mich aus Sicherheitsgründen auch unruhig werden lassen - irgendwo in den Tiefen des WWW war ein Bericht darüber das die Implementierung nicht die beste ist
  • die elektrische Standheizung hätte mich interessiert, dagegen sprach aber nach meinen Recherchen:
    • nur wirksam/ausreichend(?) bis ca. +5 Grad, darunter muss der Verbrenner ran
    • Heizleistung geringer als Ladeleistung, d.h. Zuhause an der Steckdose lädt das Auto nicht wenn es heizt
    • wenn es heizt knabbert es an der eReichweite - logisch, aber wenn die gering ist, fängt man an zu geizen ...
Richtig benötigt würde die Standheizung bei uns wenn das Auto zugefroren ist und dann ist es nicht mit mal eben 10min heizen getan. Wir hatten uns daher für die Webasto-Standheizung entschieden - die war aber leider/angeblich(?) noch nicht lieferbar - nun probieren wir es einen Winter ohne und rüsten dann evtl. nach. Verglichen mit meinem Diesel den ich vorher hatte, ist die Verbrenner-Heizleistung vom Outlander m.E. gut brauchbar.


Was ich sehr vermisse, ist der adaptive Tempomat, 9400€ Aufpreis bei 4-5 Nutzungsjahren wäre aber "etwas" üppig - zumal: schönrechnen klappte für mich beim Outlander eh nicht und von daher ist die Basis-Variante durch Spaß/Interesse am Antriebsstrang noch vertretbar; bei deutlich höheren Kosten wäre mir der Nutzwert zu gering.

LED-Licht war mir aus Fahrersicht egal - fahre sehr selten bei Dunkelheit; andere wird es freuen wenn weniger LED-Licht unterwegs ist (Blendung). Das Basislicht empfinde ich verglichen mit anderen Fahrzeugen auch als gut - ist natürlich subjektiv so ohne direkten A/B-Vergleich.

Egal wie - wünsche Euch viel Vorfreude!


Erik
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag