Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

GP2311
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben:Barzahlung bringt schon lange nichts mehr, der Händler bekommt sein Geld ja sowieso.

Ich glaube! aber, dass die Margen bei Autos nicht mehr wirklich so hoch sind und von reinen Verkauf könnte kein Händler leben.

Problem ist doch eher, dass sich der Outlander quasi von allein berkauft, warum soll ich den dann billiger machen.
Am Montag bin ich bei meinem Freundlichen, mal sehen, was er mir anbietet.
Was hat dir dein Freundlicher letztendlich Angeboten bzw. auf welchem Preis seid ihr verblieben, ich werde wahrscheinlich auch in den nächsten Wochen mal bei Mitsubishi anklopfen.
Anzeige

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

USER_AVATAR
read
Nicht der Wahnsinn.
44k EUR inkl. Zulassung mit Wunschkennzeichen, Winterreifen auf Alu, abnehmbare AHK, Ladekanel Mode 3, Fussmatten, Verbandskasten, Warndreieck, Volltanken (Strom & Benzin) und tata Aufpolieren :lol:
In Kürze sollte ich dann noch 1.500 EUR Umweltprämie vom BAFA bekommen.

Wie gesagt, nicht wirklich viel Rabat, aber nur 2 Wochen Lieferzeit.

Mein Freundlicher meinte, im Moment könnte er sogar noch was draufschlagen und er würde trotzdem verkaufen :shock:
Zuletzt geändert von MBj1703 am Mi 26. Dez 2018, 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Knapp 9.000 Nachlass auf den Plus Intro mit Metallic, AHK, Fußmatten, Zulassung , Überführung, Typ 2 auf1 Kabel, Winterrrädern, wobei die 6.500 E-Prämie von Mitsubishi da schon drin sind.

Und läppische 3,5 Monate Lieferzeit :wand:

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

msilver
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Sa 29. Dez 2018, 18:48
read
Hallo,
habe ich das richtig verstanden: "Knapp 9.000 Nachlass auf den Plus Intro mit Metallic" UND DAZU "AHK, Fußmatten, Zulassung , Überführung, Typ 2 auf1 Kabel, Winterrrädern" :?: :?:

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
msilver hat geschrieben: habe ich das richtig verstanden
Nein

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

Texel
  • Beiträge: 39
  • Registriert: So 30. Dez 2018, 10:55
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Mehr als die obligatorischen 5000,-€ + 1.500,-€ von Mitsubishi habe ich leider auch nicht bekommen, aber eine Lieferzeit ( unverbindlich) bis Ende Februar / Anfang März 2019. Dafür hatte ich aber einen sehr netten jungen Verkäufer, der sich sehr bemüht hat und überhaupt nicht affektiert war. Das kenne ich von BMW ganz anders. Die Gespräche waren sehr angenehm.
Nur deswegen habe ich den Outlander bei diesem Händler bestellt. Wahrscheinlich hätte ich woanders etwas mehr Nachlass ( in welcher Form auch immer) bekommen, wollte aber die Leistung dieses jungen Herren honorieren.
Ärgerlich finde ich aber, dass durch zusätzlichen Kosten z.B. Zulassung, Überführung und Verbandskasten + WD, der reine Fahrzeugpreis "verwässert" wird.
Nicht das ich nicht bereit wäre die Kosten des Händlers dafür zu decken, aber wenn darüber noch zusätzlich ordentlich Geld ohne Gegenwert verdient wird, ärgert mich das. Die Überführung z.B. gibt es (egal von wo nach wo in DE) für pauschal 350,-€ netto mit Speditionen für PKW Transport , mein Händler möchte dafür 850,-€ brutto !!! Die Zulassung mit Wunschkennzeichen gibt es hier beim Zulassungsdienst inkl. Schilder, Gebühren und Wunschkennzeichen für 50,-€ mein Händler möchte 80,-€ . Die Preise für Verbandskasten und WD sieht man ja bei Amazon, mein Händler möchte dafür 65,-€.
Vielleicht findet ihr ja auch meine Einstellung dazu kleinlich, aber mich ärgert das.

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

GP2311
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Texel hat geschrieben:Mehr als die obligatorischen 5000,-€ + 1.500,-€ von Mitsubishi habe ich leider auch nicht bekommen, aber eine Lieferzeit ( unverbindlich) bis Ende Februar / Anfang März 2019. Dafür hatte ich aber einen sehr netten jungen Verkäufer, der sich sehr bemüht hat und überhaupt nicht affektiert war. Das kenne ich von BMW ganz anders. Die Gespräche waren sehr angenehm.
Nur deswegen habe ich den Outlander bei diesem Händler bestellt. Wahrscheinlich hätte ich woanders etwas mehr Nachlass ( in welcher Form auch immer) bekommen, wollte aber die Leistung dieses jungen Herren honorieren.
Ärgerlich finde ich aber, dass durch zusätzlichen Kosten z.B. Zulassung, Überführung und Verbandskasten + WD, der reine Fahrzeugpreis "verwässert" wird.
Nicht das ich nicht bereit wäre die Kosten des Händlers dafür zu decken, aber wenn darüber noch zusätzlich ordentlich Geld ohne Gegenwert verdient wird, ärgert mich das. Die Überführung z.B. gibt es (egal von wo nach wo in DE) für pauschal 350,-€ netto mit Speditionen für PKW Transport , mein Händler möchte dafür 850,-€ brutto !!! Die Zulassung mit Wunschkennzeichen gibt es hier beim Zulassungsdienst inkl. Schilder, Gebühren und Wunschkennzeichen für 50,-€ mein Händler möchte 80,-€ . Die Preise für Verbandskasten und WD sieht man ja bei Amazon, mein Händler möchte dafür 65,-€.
Vielleicht findet ihr ja auch meine Einstellung dazu kleinlich, aber mich ärgert das.
Für welche Ausstattungslinie hast du dich entschieden?

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ihr müsst einfach nur nett und bestimmt verhandeln, dann ist immer mehr Rabatt drin. Und Angst um den Gewinn des Händlers braucht es auch nicht. zz. geht der Outlander PHEV ja recht gut, d.h. wenn du zuviel Rabatt haben willst, wird der Händler halt "nö" sagen und den nächsten Kunden bedienen...

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

Texel
  • Beiträge: 39
  • Registriert: So 30. Dez 2018, 10:55
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Für welche Ausstattungslinie hast du dich entschieden?[/quote]

Für die Ausstattungslinie TOP ohne Navi (MMCS) in Panther - Schwarz. Ich hätte auch noch das MMCS genommen, aber da es nicht zusammen mit der Smartlink Anbindung geht (Apple Car Play), war das für mich ein K.O. Kriterium. Das man MMCS nicht mit Smartlink geht ist für mich nicht nachvollziehbar. Bei BMW geht beides parallel !

Re: Outlander PHEV kaufen: wo, wieviel?

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Texel hat geschrieben:Für welche Ausstattungslinie hast du dich entschieden?
Für die Ausstattungslinie TOP ohne Navi (MMCS) in Panther - Schwarz. Ich hätte auch noch das MMCS genommen, aber da es nicht zusammen mit der Smartlink Anbindung geht (Apple Car Play), war das für mich ein K.O. Kriterium. Das man MMCS nicht mit Smartlink geht ist für mich nicht nachvollziehbar. Bei BMW geht beides parallel ![/quote]

Stehe auch kurz vor Kaufvertrag und habe heute zum Glück nochmal das Kleingedruckte beim MMCS gelesen.
Wollte schon mit Navi bestellen weil es den Kohl nicht Fett macht.

Aber da ich eig. nur Android Auto nutze ein totale K.O. Kriterium!
Den Sinn dahinter verstehe ich nicht.

Hier wusste wohl mein Händler auch nicht das beides zusammen NICHT geht.

Auf der Mitsu Seite steht unter Zubehör es gibt verschiedene AHK.
Wisst Ihr da mehr?
Mein Händler meinte die normale abnehmbare ( Dose schwenkbar) für ca. 950€

Danke im Voraus.

Werde hier nun öfters schreiben und habe viele Fragen!
Gibt es hier einen 2019 Guru den ich damit löchern kann?

Grüße Crey
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag