Erfahrungen als Familienauto

Re: Erfahrungen als Familienauto

Misterdublex
  • Beiträge: 3340
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 398 Mal
read
@Odanez:
Zu Nissan eNV200:
Bei dem passte zumindest unser Rückwärtskindersitz nicht. (Standfuß zu kurz/Rückbank zu hoch)
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Erfahrungen als Familienauto

miresc
  • Beiträge: 1078
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
Wäre dann schon interessant, welche Innenbreite der neue Outlander PHEV MJ 2021 bietet, wenn die Außenbreite um 18 (oder doch nur 8?) cm zunimmt.

Re: Erfahrungen als Familienauto

Luigee
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Sa 20. Okt 2018, 11:12
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
read
Danke für eure Erfahrungen und Infos!
Bislang haben wir zwei Cybex-Sitze auf der Rücksitzbank. Auf den mittleren Platz kann sich ein Erwachsener nur "schräg" reinquetschen. Das klappt für 10 Minuten, danach tut einem alles weh und die Beine sind eingeschlafen. Hier kann also nur ein schmalerer Kindersitz helfen. Ich werde den Markt mal erkunden....
Was die von euch vorgeschlagenen alternativen Automodelle betrifft: Leider kommt davon keines für uns in Frage, da wir mit dem Auto auch unseren Wohnwagen ziehen.
Und wenn man sich mal die Anhängelasten der Alternativen anschaut....
Tja, da bleibt wohl nur der Griff zu einem Verbrenner. Aber eigentlich will ich das überhaupt nicht.
Viele Grüße
Martin
Mitsubishi Outlander PHEV 2019 (Plus mit FAP)

Re: Erfahrungen als Familienauto

Misterdublex
  • Beiträge: 3340
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 398 Mal
read
Welche Anhängelast benötigst du denn?

Wäre es alternativ denn nicht möglich, für die Zeit im Anhängerbetrieb ein entsprechendes Fahrzeug zu mieten?
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erfahrungen als Familienauto

USER_AVATAR
read
Ich würde eine Dachbox anschaffen und zwei Kinder da rein packen :lol:

Spaß beiseite, ich kann nicht wirklich helfen, weil a) nur zwei Kinder b) diese schon groß.
Aber hier gibt es ganz gute Infos: https://www.kindersitzprofis.de/kein-ki ... rueckbank/

Ansonsten bin ich damals zu einem großen Händler und habe bei dem am Hof einfach getestet. War gar kein Problem.

Insgesamt vermute ich aber, weil der Outlander so schmal ist, wird es ein Problem.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Erfahrungen als Familienauto

Peugeot Ion
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Do 21. Feb 2019, 13:25
  • Wohnort: Weiz
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Älter VAG Fahrzeuge waren auch gleich schmal. Outlander Problem: Isofix zu weit in die Mitte des Fahrzeuges gezogen dadurch hat der Kindersitz knappe 10cm oder mehr Luft zur Tür. Eventuell kann man mit Sitze ohne Isofix was erreichen. Habe selber 3 Kinder die gingen damals vor 27 Jahren ohne Probleme bei einen 626 auf die Hinterbank. Das waren auch 2 richtige Kindersitze und ein Vario Kindersitz für 2 Punktgurt. Isofix gab es damals nicht.

Re: Erfahrungen als Familienauto

Luigee
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Sa 20. Okt 2018, 11:12
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
read
Genau das habe ich auch schon als Problem ausgemacht: Die starren und sehr mittig liegenden ISOFIX-Haken.
Versuche jetzt mal zu puzzeln und auf schmale Sitze ohne ISOFIX auszuweichen (z. B. von Römer Britax oder Joei).
Halte euch auf dem Laufenden, wenn ich eine Lösung gefunden habe - noch bin ich optimistisch! :-)

Ganz andere Frage: Weiß jemand von euch auf Anhieb, ob der mittlere Sitz überhaupt für einen Kindersitz freigegeben ist?

Danke und Gruß
Martin
Viele Grüße
Martin
Mitsubishi Outlander PHEV 2019 (Plus mit FAP)

Re: Erfahrungen als Familienauto

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Luigee hat geschrieben: Ganz andere Frage: Weiß jemand von euch auf Anhieb, ob der mittlere Sitz überhaupt für einen Kindersitz freigegeben ist?
Gegenfrage: Muss ein Sitzplatz explizit für einen Kindersitz freigegeben werden?

Wäre dort kein Kindersitz erlaubt, sollten meiner Meinung nach Warnhinweise zu finden sein, wie sie beispielsweise oft bzgl. der Problematik Airbag<>MaxiCosi vorhanden sind.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Erfahrungen als Familienauto

USER_AVATAR
read
Kann ich mir auch nicht vorstellen. Er ist als 5 Sitzer zugelassen, solange die Befestigung des Sitzes passt sollte es kein Problem geben.
Outlander PHEV 2020 (Ausstattung Top / Farbe Dynamik Rot)

Re: Erfahrungen als Familienauto

pelziger37
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
genau ..und ISOFIX ist ja keine zwingende Pflicht
angurten geht genau so ..wenn auch nicht so einfach
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag