Mitsubishi Outlander PHEV

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Aktuell geht es bei 31.000€ für einen Vorführer los.
Vielleicht wird er ja noch interessant. Meine Frau findet ihn schön.
Na dann kauf den doch endlich. Komme dann alerdings nicht zum gratulieren persönlich vorbei, da nicht 100% el.
Vom Design her finde ich den besser als den Nachfolger.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
eDEVIL hat geschrieben: Na dann kauf den doch endlich.
Ich habe leider die Voraussetzungen noch nicht geschaffen. Dazu ist mir das auch noch etwas zu teuer.
Allerdings tendiere ich auch da eher dazu, fürs gleiche Geld BEV + Kombi zu kaufen und hab dann beide Autos erneuert statt nur einem und ich hab auch endlich mein E-Auto und Du besuchst mich 8-)

Der Charme vom Outi ist halt, dass elektrisch fahren und Erstwagen (Fernstrecke, Kofferraum, AHK) mit einem Fahrzeug geht. Einen Erstwagen bräuchten wir eh neu (=weniger gebraucht) und unser jetziger Zweitwagen ist eigentlich noch für einige Jahre gut. Von daher klingt es ja erstmal vernünftig, nur ein Fahrzeug zu kaufen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:[...ich hab auch endlich mein E-Auto und Du besuchst mich 8-)
Hoffentich fahre ich dann schon Zoe, sonst wird es ne echte Tor-tour :o
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • joh
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 2. Feb 2015, 18:29
  • Wohnort: Endingen am Kaiserstuhl
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke für die Info zu dem Ladekabel, Tom. Ist mir aber leider zu teuer, denn so oft würde ich es nicht brauchen, auch wen die Wahlmöglichkeiten der Ladestärke genial ist.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus seit 23.07.14 bis 15.03.2019
Hyundai Kona seit 15.03.2019 Premium Pulse Red mit schwarzem Dach vom Autohaus Sangl

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Dirk0026
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Do 5. Feb 2015, 12:10
read
Hallo Leute

ich Interessiere mich für den Outlander Phev auf den ich gestoßen bin. Seit ich auf der Suche nach einer Alternative für ein Diesel Seat Exeo St , mit größerem Kofferraum und etwas mehr Bodenfreiheit für mein Hobby Angeln und für eine gute Reichweite . Habe ein Fahrprofil von ca. 180 Tagen im Jahr Fahrten zur Arbeit hin zurück von gesamt 30km, Mein Hobby von max. 40km in den Harz, ein Jahresurlaub von der Reichweite max. 2000km wenn wir fahren. Einkaufen 6km mal 80km. Und überlege ob es was für mich ist Haben eine Ladesäule ca. 1km entfernt mit 400v und 32A einer 72 Euro Flat im Jahr wie lange würde das Laden dauern? und wie zufrieden seit ihr mit dem Auto kenne bis jetzt nur Seat mit dem ich auch bis jetzt zufrieden war. Bin hin und her gerissen ob ich es wage, wäre erst nächstes Jahr und ein Vorführwagen in der Plus Version wenn überhaupt. :oops:

Danke schon mal für Antworten

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • Torwin
  • Beiträge: 521
  • Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
  • Wohnort: Heilbronn
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Das Laden an einer 32A-Säule dauert genauso lang wie auch an 16A - nämlich 3,5 Stunden. Schneller geht es nur am Chademo.
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18 und KIA e-Niro 2020 Spirit
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

tom
  • Beiträge: 1853
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Hallo Dirk

Also von der elektrischen Reichweite her würde ich sagen, dass der Outlander gut zu Dir passen würde. Im täglichen Gebrauch wirst Du also fast alles elektrisch machen können. Wenn Du jedoch täglich 30km pendelst, dann heisst das auch, dass Du den Outlander jeden Abend laden musst. Soweit ich weiss lädt der Outlander an AC nur mit 16 Ampere rund 3.5 kW. Das bedeutet dann doch eine tägliche Ladezeit von 3 bis 4 Stunden.
Wenn wir ehrlich sind, so kannst Du die Ladestätion in 1 km Entfernung vergessen. Ausser Du hast Lust jeden Abend dort ein paar Stunden zu warten oder zwei mal zu laufen.
Ich rate Dir dringend für eine Lademöglichkeit bei Dir zuhause zu sorgen, sonst wirst Du mit dem Outlander nicht glücklich. Gerade weil die elektrische Reichweite sehr gering ist und daher häufiges Laden angesagt ist.

Gruss Thomas

Edit: Torwin war schneller ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • joh
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 2. Feb 2015, 18:29
  • Wohnort: Endingen am Kaiserstuhl
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo Dirk,

ich fahre den Outlander phev Plus seit Juli 2014. Bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Auto. Aber wie du schon vermutest, ist das Fahrprofil, bei welchen dieses Auto auch wirklich Sinn macht, entscheidend. Ich fahre jeden Werktag ca. 60-70 km. Am Wochenende kommen Ausflugsfahrten, Einkaufen etc. dazu. Wichtig! Ich kann mein Outlander direkt vorm Haus aufladen, unter der Woche nachts und am Wochenende auch schon mal mit meinem eigenen Strom aus der Photovoltaikanlage. Ist bei dir die Lademöglichkeit gegeben, dann solltest du unbedingt eine Probefahrt machen. Übrigend, falls machbar, solltest du nicht das Einsteigermodell wählen, da Plus oder Top entscheidende Vorteile bei der Ausstattung haben ( z.B. Warmwasserheizung, Fernbedienung per W-LAN-APP, besseres Licht usw. ).

Gruß Joh
Mitsubishi Outlander PHEV Plus seit 23.07.14 bis 15.03.2019
Hyundai Kona seit 15.03.2019 Premium Pulse Red mit schwarzem Dach vom Autohaus Sangl

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Mit 16A lädt er auch nur mit/an einer speziellen Box/Ladesäule (Kosten ca. € 1000,- ohne Installation) und einem Typ 1 auf Typ 2 Ladekabel (ca. € 300,-). Das sollte man gleich mitkalkulieren, denn mit dem mitgelieferten Kabel lädt er nur mit 10A an Schuko, also ca. 5h Ladezeit.
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.
Mitsubishi Outlander Top PHEV (MJ 2014)
Bild

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Gehen nicht mit der CEE Version hiervon auch 16A?
=> http://www.ratio.nl/en/catalog/e-mobili ... /g+c+s+i+a
Kostet unter 500€.
Für 1000€ gibts doch eher 3 Phasen 22kW.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag