PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

USER_AVATAR
  • rschaumi
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:47
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hjalmarson hat geschrieben: Moinsen, Du hast ja recht. Sorry für die entstandene Konfusion. Ich hatte nur aus der Rechnung des Freundlichen zitiert. Hatte mich auch gewundert, dass Öl etc als "Ersatzteile" aufgeführt wurden.

Zum Ergebnis des DBCAM im Februar kann ich als technischer Laie mittlerweile so viel beitragen, dass sich nach erfolgter Volladung an meiner Wallbox die Kilometerangabe im "Guess-O-Meter" signifikant erhöht haben. Bei gleichbleibendem Fahrprofil (nur Stadtfahrten) und Außentemperaturen hatte ich vor dem DBCAM etwa 40 - 42 km, während ich jetzt eine Angabe von 48 - 50 km sehe. Bin mir aber schon noch bewusst, dass das sehr ungenau. Leider habe ich immer noch Probleme mit EVBATMON zur präzisen Kapazitätsmessung der Batterie.

Gruß Hjalmarson
Zum Öl bei meiner ersten Inspection. Mich hat es gestört, dass nach 1 Jahr mit einer Kilometerleistung von ca. 6100 km, wobei ich ca. 5300 km davon rein Elektrisch gefahren bin, ein Ölwechsel vorgenommen wurde. Begründung: So steht es in der Servicevorschrift. Selbst die Betrüger von VW haben bei meinem Tiguan Diesel nach ca. 8000 km vom Ölwechsel abgesehen. Ich würde sagen Geldschneiderei.
VG
Outlander PHEV 2019 Panther-Schwarz
Anzeige

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

pelziger37
read
ich habe vorhin mein Auto zur ersten Wartung abgegeben ..
der Meister wollte wirklich 100 € extra ( laut Mitsubishi ) haben und hat das damit begründet ,
das Mitsubishi nun von jedem Auto die Fahrbatteriemessung haben möchte ..
vermutlich fällt Mitsubishi gerade was auf die Füße
mein telefonisch ausgehandelter Preis vor 6 Wochen war 255,- €
da gabs wohl die Weisung von Mitsubishi noch nicht
nach dem ich ihm erklärt habe ,das das Auto doch alles allein Macht beim DBCAM und das ich
dann das nächste mal wohl mein Öl mitbringen werde ,haben wir uns auf einen Preis von 290,- € geinigt inkl. DBCAM
er hat da wohl die Stundenanzahl runter gerechnet ,damit das passt ( vermute ich )
damit kann ich leben ..
allerdings habe ich in diesem Autohaus schon 4 Autos gekauft..
ob das hilfreich war .. weiß ich nicht

ach ja ..falls es jemanden interessiert ..mein SOH war bei 90,4 % bei 8950 KM bei fast nur Schnellladung

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

Blesse
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:08
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
pelziger37 hat geschrieben:
der Meister wollte wirklich 100 € extra ( laut Mitsubishi ) haben und hat das damit begründet ,
das Mitsubishi nun von jedem Auto die Fahrbatteriemessung haben möchte ..
Aha?! So langsam versteh ich Bahnhof, also Mitsubishi will diese Daten über seine Servicebetriebe erheben aber der Kunde soll das extra Löhnen, den Grund (= Probleme!) kommuniziert man aber nicht und offiziell in die Wartungsvorschriften schreibt man das auch nicht? Das ist ja alles sehr „interessant“.

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

USER_AVATAR
read
rschaumi hat geschrieben:
Hjalmarson hat geschrieben: Moinsen, Du hast ja recht. Sorry für die entstandene Konfusion. Ich hatte nur aus der Rechnung des Freundlichen zitiert. Hatte mich auch gewundert, dass Öl etc als "Ersatzteile" aufgeführt wurden.

Zum Ergebnis des DBCAM im Februar kann ich als technischer Laie mittlerweile so viel beitragen, dass sich nach erfolgter Volladung an meiner Wallbox die Kilometerangabe im "Guess-O-Meter" signifikant erhöht haben. Bei gleichbleibendem Fahrprofil (nur Stadtfahrten) und Außentemperaturen hatte ich vor dem DBCAM etwa 40 - 42 km, während ich jetzt eine Angabe von 48 - 50 km sehe. Bin mir aber schon noch bewusst, dass das sehr ungenau. Leider habe ich immer noch Probleme mit EVBATMON zur präzisen Kapazitätsmessung der Batterie.

Gruß Hjalmarson
Zum Öl bei meiner ersten Inspection. Mich hat es gestört, dass nach 1 Jahr mit einer Kilometerleistung von ca. 6100 km, wobei ich ca. 5300 km davon rein Elektrisch gefahren bin, ein Ölwechsel vorgenommen wurde. Begründung: So steht es in der Servicevorschrift. Selbst die Betrüger von VW haben bei meinem Tiguan Diesel nach ca. 8000 km vom Ölwechsel abgesehen. Ich würde sagen Geldschneiderei.
VG
Hallo, fahre noch einen A3 etron. Ein Phev. Ölwechsel mittlerweile 2Stück bei 5000km Verbrenner Laufleistung insgesamt, 30000km elektrisch dazu. Deshalb nur noch Bev ab kommenden Mai. Somit 400,00 für Öl in 3Jahren dann wenigstens gespart :)
jetzt im I3 120Ah in fluid-black unterwegs mit Vollausstattung

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

hejoh
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 6. Apr 2019, 21:33
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche meine 1. Jahreswartung bei ca. 17000km.
Habe dafür 427€ gezahlt :shock: inkl. allem was dazugehört. DBCAM wurd nicht durchgeführt, stand aber als Option auf dem Wartungsplan (wurde aber auch nicht angeboten).
Berechnet wurden 2,5AW + Material.

Gruß
Hendrik

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

USER_AVATAR
read
..meine Analyse war bisher, das 1.5AW der Standardaufwand für die 1ste Inspektion waren und mit Auftauchen der DBCAM-Durchführung im Plan nun 2,5AW daraus wurden.
Bis Du sicher, dass es nicht gemacht wurde...die Werte bekommt ja wohl nur MMD zu sehen.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

hejoh
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 6. Apr 2019, 21:33
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
jepp, hab das Auto früh abgegeben und am Nachmittag wieder abgeholt. Der Ladezustand hatte sich auch nicht geändert.
Der Dog hat auch keine Änderung gemeldet. Hmm, merkwürdig.

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

PHEV
  • Beiträge: 307
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Habe gestern auch einen Termin zur 4 Jahreswartung vereinbart, wo mir gleich gesagt wurde, dass das Auto über Nacht dort bleiben muss.
Auf Nachfrage hieß es bloß Anweisung von Mitsubishi, wurde so in den Schulungen mitgeteilt. Nun lese ich hier von Kosten um die 150€...für am Ende 4-5 Kilometer mehr Reichweite. Garantie hin oder her, ich bin stark am Überlegen künftig keine Inspektionen mehr beim Vertragshändler durchführen zu lassen.
Bild

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

Blesse
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:08
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
hominidae hat geschrieben: mit Auftauchen der DBCAM-Durchführung im Plan nun 2,5AW daraus wurden.
Bis Du sicher, dass es nicht gemacht wurde...die Werte bekommt ja wohl nur MMD zu sehen
DBCAM steht im Plan? Und dafür zahlt man eine AW extra darf aber die Werte nicht sehen?

Also ich hab 2.5AW bezahlt und DBCAM NICHT dabei, das ist extra.

Da läuft Verarsche. Mitsubishi lässt uns für die Datenerhebung ihrer Problemanalyse kräftig zahlen und hält sich aus Vorsicht erstmal bedeckt was die Ergebnisse angeht. Und die Freundlichen nutzen die Unklarheit aus um für die gleiche Arbeit nun höhere Sätze zu veranschlagen, für die sie aber aufgrund dieser Bedecktheit nicht schwarz auf weiß belangbar sind, was dafür zusätzlich erbracht werden muss.

Re: PHEV-Servicekosten - 1. und 2. Service? D-A-CH?

USER_AVATAR
read
...meine Analyse basiert auf den Erkenntnissen mit User @rschaumi, weiter oben. Wir waren beide beim selben FMH zur 1. Inspektion, nur ich in 10/19, er in 02/20.
Vor 2020 hatte niemand von 2.5AW berichtet, wenn überhaupt von 1,5AW.
Unser FMH hat die 2,5AW mit DBCAM bestätigt, ich habe im Februar dort auch die Info der Zentrale dort gesehen.


Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag