Ladeleistung DC Erfahrungen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Ladeleistung DC Erfahrungen

Musicman
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mi 5. Mai 2021, 20:05
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo, ich fahre seit einigen Monaten einen ID3 Pro S mit 77 kWh Akku. Ich habe mehrfach versucht eine sehr gute Ladeleistung an Ionity oder Allego, Fastnet, Aral hinzubekommen. Um es vorweg zu nehmen, ich bin so enttäuscht, dass ich förmlich hoffe es handelt sich bei mir um einen Defekt. Ich schreibe euch mal was ich bisher getestet habe.

15 Minuten Autobahn, Tempo 140 kmh bei ca. 12 Grad Außentemperatur, Akku 28% Ladeleistung Ionity 84 kW
15 Minuten Autobahn, Tempo 100-160 kmh bei ca 10 Grad Außentemperatur, Akku 60% Ladeleistung Ionity 40 kW
10 Minuten Landstrasse, Tempo 110 kmh bei 18 Grad Außentemperatur, Akku 16% Ladeleistung Aral 89 kW

Liegt es an der niedrigen Außentemperatur oder wie sind eure Erfahrungen? Ich habe noch nie die 100 kW erreicht.

Grüße
Musicman
Anzeige

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Wie hier schon öfters geschrieben: Man muss unter bzw. um die 10% SoC an den Schnell-Lader. Ist der SoC darüber, sind Deine Erfahrungen bestätigt und sehen eigentlich sogar gut aus bzw. entsprechen eben der Ladekurve (Link: https://support.fastned.nl/hc/de/articl ... wagen-ID-3).

Deine Fahrzeiten reichen im Übrigen nicht aus, um den Akku auf Temperatur zu bringen. Besser wird das nur, wenn VW eine Vorheizfunktion beim Navigieren zu einem Schnellader einbauen sollte (was ich nicht glaube). Weil: Im Normalprofil - sprich auf Langstrecke - wird man mit 100% starten und dann lange genug fahren bis man auf 10% ist - dann ist der Akku auch wohltemperiert (siehe Teslabjorns Einsatzszenarien).
Geht: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Kommt: IONIQ 5 Project 45 (Digital Teal / schwarz - Sangl #35)

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

p5freak
  • Beiträge: 489
  • Registriert: So 15. Nov 2020, 07:50
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Akku 20°C und unter 30%. Von 0-30% liegen 100kW an, danach geht's langsam runter. Um den Akku warm zu fahren mindestens 10km mit 160km/h. Ich hatte bei 40km Fahrt mit 150km/h den Akku nur auf 16°C gebracht, bei 14°C Aussentemperatur.

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

USER_AVATAR
read
10 km mit 160 km/h sind ebenfalls viel zu wenig. Hab' ich im Winter mehrmals versucht, sogar mit ca. 25 km Strecke; der Fahrtwind wirkt entgegen. Gut, wenn's schon 15°C Außentemperatur hat und man kein Laternenparker ist, dann vielleicht.
Geht: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Kommt: IONIQ 5 Project 45 (Digital Teal / schwarz - Sangl #35)

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

USER_AVATAR
read
p5freak hat geschrieben: unter 30%. Von 0-30% liegen 100kW an
Unter 10% sonst klappt es nicht - zumindest nicht bei mir. Dann gibt es bis mind. 25...28% die 100kW.
Gruß, Jürgen ... e-Golf (300) & ID.3 1st "Max"
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Sollten es beim Pro S nicht sogar 125 kW sein?
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

p5freak
  • Beiträge: 489
  • Registriert: So 15. Nov 2020, 07:50
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Ja, der Pro S mit 77kWh Batterie hat maximal 125kW.

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

p5freak
  • Beiträge: 489
  • Registriert: So 15. Nov 2020, 07:50
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
coronav hat geschrieben: 10 km mit 160 km/h sind ebenfalls viel zu wenig. Hab' ich im Winter mehrmals versucht, sogar mit ca. 25 km Strecke; der Fahrtwind wirkt entgegen. Gut, wenn's schon 15°C Außentemperatur hat und man kein Laternenparker ist, dann vielleicht.
Ich sagte ja auch mindestens 10km, je kälter es ist umso länger muss man fahren. Im Winter ist es sehr schwer die maximale Ladeleistung zu erreichen, weil man den Akku nicht auf die benötigte Temperatur bekommt.

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

Musicman
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mi 5. Mai 2021, 20:05
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Aber ich möchte nochmal betonen, dass es sich um einen ProS mit 77 kWh Akku handelt. D.h. eigentlich möchte ich sogar die 125 kW mal erreichen können. Ich bin teilweise sogar 25-30 km Autobahn rasant gefahren und hatte keine Chance auf über 90 kW zu kommen. Das ist schon sehr frustrierend. D.h. im Grunde ja ich bekomme die Ladeleistung bestenfalls im Sommer. In Deutschland also Juni-August. Aktuell haben wir Nachts 2-3 Grad im Mai. Ich bin absolut kein Tesla Fan aber genau an dieser Stelle bin ich doch sehr neidisch. Oder wie beim Audi Etron. Klar ist ja auch teurer dennoch sorry aber ich bin enttäuscht. Da hätte ich mehr erwartet.

Re: Ladeleistung DC Erfahrungen

mer
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:59
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Was ich nicht so schön finde, dass in den Produktbeschreibungen - z.B. im Konfigurator bei "Fahrzeugdetails -> Funktion" - folgendes unkommentiert steht: "100 kW DC-Ladeleistung (Gleichstrom)". Bei jedem Handy- oder Internetvertrag steht beispielsweise immer bis zu 100 Mbit/s Download-Geschwindigkeit oder vergleichbares, aber hier wird ein absoluter Wert genannt. Klar wissen wir, die sich mit dem Thema beschäftigt haben, dass es in der Realität nicht immer (oder selten) 100 kW sind, aber dennoch finde ich es für unschön, wenn jemand unbedarft an das Thema herangeht und am Ende dann "enttäuscht" wird.
id.3 Pro Performance Life mondsteingrau - Lieferung 28.02.2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag