Bidirektionales Laden ID3

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: ...Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber Hardware (DSP) ist nicht mal die halbe Miete.
Wir haben z.B. letztes Jahr extra "openWB" ins Leben gerufen, weil es seit Jahren keine gescheite SOFTWARE gab. Gerade auf dem PV-Sektor gab es lange nur proprietäre und meist unbefriedigende Lösungen. Die, die funktionierten, waren/sind schw....teuer.

Des Weiteren - Studer XTM ist eine absolut hochwertige PV-Komponente, allerdings auch sehr teuer. Hier geht es aber um bidirektionales Laden in Massennutzung (Netzstabilisierung). Das kannst Du nicht gleichsetzen (oder wenn doch, wird es eine Nischenanwendung wie die Studer-Geräte)...

VG U x I
...und so wie gehabt schreibt er dann wiederholt seine Ansichten nochmals die gegen V2G laufen ...


Nun, ich will dir auch nicht zu nahe treten, Umali, oder sollte ich das mal jetzt so langsam ? Jedenfalls ist die Power Elektronik hier mindestens 80% "der Miete" und ich glaube kaum dass du mir darüber noch viel Neues erzählen kannst . Über Wallboxen geht aber bestimmt noch was. Der Studer-Wr ( unter anderen Geräten mit DSP) war nur als ein Beispiel gedacht was geht und mit welch eigentlich geringem Hardware- und Software-Mehraufwand gegenüber einem "Nur"-Ladegerät es heute geht.
Bei dir muss ich wohl aber Alles "absolut wasserdicht" dazuschreiben sonst willst du mir nachher noch nicht zu nahe treten. :)

VG:

bm3
Anzeige

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
Ähh, bevor ihr jetzt anfangt euch zu kloppen, hätte ich da noch ein paar Fragen :mrgreen: , die Ausführungen der elektrischen Revolution fand ich mehr als interessant.

Mir war gar nicht klar, dass mit PLC im Grunde die gleiche Übertragungsart gemeint ist wie bei diesen 0815 Ethernet Powerline Adaptern. Ich vermute mal, dass die Wallboxen nur den unteren Frequenzbereich bis 148 kHz verwenden ? Die Menge der auszutauschenden Daten wird sich in Grenzen halten.

Zu der Grafik mit der verbindlichen Vorhersage ist mir noch etwas unklar. Das ist ja nur ein Beispiel aus dem Standard, aber ist es so zu lesen, dass der Verkaufspreis nachts hoch (Pricelevel 3) und die angebotene Leistung gering ist und es sich tagsüber umgekehrt verhält ? Ist dieses Beispiel oder die Standardisierung auf V2G begrenzt oder würde es bei V2H prinzipiell genauso zur Anwendung kommen ?

Wenn ich mich auf den Standpunkt stellen würde, dass mir V2G noch in weiterer Ferne erscheint, da die Netzbetreiber ihre Netze erst einmal intelligent hinbekommen müssen, ich mit meinem rückspeisefähigem ID.3 aber kurzfristiger eine V2H Lösung aufbauen wollte, dann würde ich ein intelligentes Energiemanagement benötigen, welches mir meine Quellen (PV, BEV, Netz) und Senken (BEV, Hausverbraucher, Netz) so managed, dass für mich ökonomisch das optimale Ergebnis herauskommt. Diese Intelligenz wird vorzugsweise zentral (in der Wallbox ?) anzuordnen sein und nicht im BEV, vermute ich mal. Bei ausreichender PV Leistung und 58 kWh BEV Akku wäre doch dann grundsätzlich eine Insellösung denkbar, bei der das Netz nur zugeschaltet wird, wenn ich Leistung benötige oder übrig habe ?

Gruß

Ebi
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
Hallo, ich denke nicht dass das Haus-Energiemanagement unbedingt in der Wallbox angesiedelt sein sollte/ müsste. Auch nicht im Auto. Vielleicht bringt ein Unternehmen eine Wallbox heraus die das auch noch kann aber normalerweise sollte das Haus eine Energiemanagement-Box für sich haben.
Und ja, es ist eine Inselnetzfunktion nur mit dem E-Auto alleine denkbar, jedenfalls solange ein E-Auto angesteckt ist und im Akku genügend kWhs zur Verfügung stehen. Normalerweise würde man aber noch (geringere) Speicherleistung im Haus vorsehen und den Auto-Akku dann als Ergänzung dazu.

Re: Bidirektionales Laden ID3

Electric Revolution
  • Beiträge: 28
  • Registriert: So 12. Mai 2019, 11:35
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben:
Zu der Grafik mit der verbindlichen Vorhersage ist mir noch etwas unklar. Das ist ja nur ein Beispiel aus dem Standard, aber ist es so zu lesen, dass der Verkaufspreis nachts hoch (Pricelevel 3) und die angebotene Leistung gering ist und es sich tagsüber umgekehrt verhält ?
Die Grafik passt schon, zwischen 1:00 Uhr und 5:00 Uhr in der Nacht ist dort Pricelevel 1.

Ob man bei V2H genauso weit ist wie bei V2G weiß ich nicht. V2G sollte nächstes Jahr starten. Man benötigt noch Betreiber der dann entstehenden verteilten Batteriespeicherkraftwerke, welche die Energie aus vielen E-Autos zu Spitzenlastzeiten weiterverkaufen. 1 kWh Spitzenstrom kann ein Euro und mehr einbringen, So ist es zumindest bei den Pumpspeicherkraftwerken.

Die Bandbreite der PLC ist meines Wissens nicht eingeschränkt. Es gibt ja auch die Überlegung das Fahrzeug über diese Verbindung an das Internet anzubinden um zum Beispiel Software Updates zu laden.

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
Die Grafik passt schon, zwischen 1:00 Uhr und 5:00 Uhr in der Nacht ist dort Pricelevel 1.
Stimmt, die Zeitachse beginnt ja bei 19 Uhr, das hatte ich übersehen.

Gruß

Ebi
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: Bidirektionales Laden ID3

Ckraftwerck
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:49
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Mitsubishi bringt bidirektionales Laden:

https://www.deutschlandfunk.de/e-mobili ... _id=442732

Re: Bidirektionales Laden ID3

umali
  • Beiträge: 5076
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 257 Mal
  • Danke erhalten: 515 Mal
read
Moin,

"Das System läuft über den Chademo-Anschluss des Autos, der als Schnellladestecker auch in Deutschland verbreitet ist. Dennis Lindroth beteuert, die Autokäufer müssten sich keine Sorge um eine zusätzliche Abnutzung des Akkus im Auto machen.
Also die Anzahl der Ladezyklen hat keinen Einfluss auf die Langlebigkeit der Batterien, auf die Funktionsfähigkeit der Batterien"


* Chademo wird wohl in DE weitgehend aussterben. Pendant ist CCS.
Was kostet CCS für die heimische Garage (incl. DC-Leitungen) :lol: ? Passt das überhaupt leistungsmäßig noch zum heimischen AC-Hausanschluss?
* keine Speicherabnutzung? Die halten jetzt wohl ewig :roll: Hüstl, hüstl

"Theoretisch könnte das Auto nicht nur mit dem Hausnetz, sondern auch mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden werden.
Dort würde es für eine Stabilisierung sorgen oder als fernsteuerbarer Stromspeicher eingesetzt. Doch noch gibt es rechtliche Hürden wie das Gesetz für erneuerbare Energien, EEG, meint Markus Duchon vom fortiss Forschungsinstitut in Bayern.
Wir haben es hier mit Stromspeichern zu tun, da gehen gerade die Diskussionen, ob man dann nicht in die ganzen EEG-Regularien fällt. Wo bei Speicher be- und entladen jeweils die EEG-Umlage fällig wäre.
Das eigene Haus können Elektroautofahrer aber bedenkenlos mit ihrem Auto koppeln und somit den Verbrauch ihres selbst erzeugten Solarstroms besser ausnutzen."


* Heißt das jetzt, dass aktuell eine Insel verwendet wird?
* Wer hat in DE außer ein paar blackout-Angsthasen Inselbetrieb? Die große Mehrheit ist (und bleibt) netzgekoppelt (Dank stabilem Netz).
* So, und jetzt noch schnell die EEG-Problematik klären. Da wird jeder bidirektionale Autospeicher plötzlich zum Erzeuger. Fragt sich, ob sich die Befürworter solcher Systeme bewußt sind, dass sie plötzlich Unternehmer sind und passende Steuererklärung inkl. geeichter Zählerwerte abliefern müssen.

Es ist immer wieder der Traum vieler Leute, das EV als Speicher zu nutzen. Mal abgesehen von Nachteilen wie "EV ist @work und kann nicht an heimischer PV geladen werden", mutiert man jedoch plötzlich zum "Stromversorger", sofern die WB ans öffentliche Netz gekoppelt ist. Hier werden alle möglichen Sicherheitsstandards genau wie bei Festspeichern zu befolgen sein und auch die steuerliche Seite ist immer mit zu berücksichtigen.

Da halte ich doch "second life" Akkus als Festspeicher für eine mehrfach sinnvollere Nutzung. Die kommen die nächsten Jahre in Umlauf, so dass sich dort genug Möglichkeiten bieten werden.

VG U x I
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
Es ist immer wieder der Traum vieler Leute, das EV als Speicher zu nutzen. Mal abgesehen von Nachteilen wie "EV ist @work und kann nicht an heimischer PV geladen werden", mutiert man jedoch plötzlich zum "Stromversorger", sofern die WB ans öffentliche Netz gekoppelt ist. Hier werden alle möglichen Sicherheitsstandards genau wie bei Festspeichern zu befolgen sein und auch die steuerliche Seite ist immer mit zu berücksichtigen.
Ich sehe da jetzt nicht so den großen Unterschied zum Betreiber einer PV Anlage und langfristig muss das so kommen, es dürfte auch für die Netzbetreiber billiger sein als sich den Strom für 1 €/kWh irgendwo einzukaufen.

Gruß

Ebi
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: Bidirektionales Laden ID3

umali
  • Beiträge: 5076
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 257 Mal
  • Danke erhalten: 515 Mal
read
Richtig - netzgekoppelte Autospeicher sind wie EEG-PV zu behandeln.
Das ist allerdings vielen Leuten noch nicht klar - vor allem denen, die bei Ikea das EV laden, um dann abends damit zu kochen :o .
Die meisten denken - Stecker ran und los geht's mit Autostrom.

btw:
Vorhandenen WB und passende Autos müssten, wenn es einigermaßen günstig über AC laufen soll, noch mit extra Kommunikation ausgerüstet werden.
viewtopic.php?f=157&t=49241&start=40#p1035562
Na das kann noch dauern.

VG U x I
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Bidirektionales Laden ID3

USER_AVATAR
read
Gibts irgendwelche Neuigkeiten, ob der id3 v2h fähig ist ?? Ggf. mit späterer Nachrüstung einer V2h Wallbox??
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag