Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

IDfix
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 12:28
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Warum nicht einfach wie beim eGolf einen weiteren Fahrmodus “Eco-Plus” schaffen?
Hierbei wird beim eGolf alles auf hohe Reichweite optimiert:
- Reduzierung vmax
-Reduzierung Beschleunigung
- Änderung der Gaspedal-Kennlinie
- Reduzierte Heizleistung

Beim ID3 käme dann noch das Ausschalten der Akkutemperierung hinzu.

Für diejenigen die extreme Kurzstecke fahren, wäre dieser Modus im Sommer und Winter eine Verbrauchsoptimierung.
Und jeder hätte die Wahl, ob er auch auf Kurzstrecken lieber Komfort oder lieber Sparsamkeit als Schwerpunkt wählt.
ID.3 1st Linie 1 (SW 0570), MY 2020
Anzeige

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1354
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 760 Mal
  • Danke erhalten: 773 Mal
read
Ich wäre dabei!
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

H4TU
  • Beiträge: 614
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 288 Mal
read
@IDfix
Was ist aber wenn ich von der Arbeit nach Hause zur Wallbox fahre.
Dann habe ich nur die Wahl zwischen a) Arsch abfrieren oder b) Warm und zwar alles, sogar im Carport weil ich da eine Heizung Names Akku abstelle ;)

Nein, wäre kein Lösung für mich, immer noch zu Unflexibel.
Warum Muss sparen immer gleich Komfortverlust bedeuten ?
Es gibt nun mal immer wieder andere Anforderungsprofile.

Wir sind im 21. Jahrhundert, fast alles kann heute intelligent und flexibel gesteuert werden.
Warum sollte ich also einen Starren-Eco Modus toll finden ?
Das mag bei E-Golf noch gut gewesen sein, aber ich bin ehrlich, beim Id.3 erwarte ich da schon mehr wenn man ein Auto baut was Intelligent sein will und soll
- ID.3 Pro 107 kW Family am 15.12. Bestellt
- e-Up "United" Dark Silver seit 11/20
- 4,9 KW PV-ANLAGE
- ID-Charger Connect

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

IDfix
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 12:28
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Naja, bei winterlichen Temperaturen und extreme Kurzstrecke ist nunmal neben der Akkuheizung auch die Innenraumheizung der Energiefresser.
Das ist Physik und hat nicht mit mehr oder weniger intelligenten Funktionen zu tun.
Wenn du da nennenswert Energie sparen willst, geht dies nur so.
Wenn kein Komfortverzicht gewünscht ist, hättest du ja über die anderen Fahrmodi und evtl Vorheizen ja die Wahl.
Aber maximale Reichweite ohne Komfortverzicht bei Kurzstrecken und tiefen Temperaturen sehe ich als nicht lösbaren Zielkonflikt.
ID.3 1st Linie 1 (SW 0570), MY 2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

H4TU
  • Beiträge: 614
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 288 Mal
read
Richtig, neben der akkuheizung.
Die braucht man aber eben nicht immer bzw. Macht nicht immer Sinn. Der Rest ist mir bewusst.
Wenn ich also alles in den starren Eco Modus packe habe ich keine Wahl, entweder Hop oder Top.

Genau das sehe ich als überholt an.
Warum soll ich, weil ich nur die starre eco-Taste habe, auf Komfort verzichten müssen nur weil die akkuheizung sich so deaktivieren lässt da sie in meinem fahrprofil überflüssig ist.

Alternative wäre man könnte den Eco-Modus über Einstellungen anpassen z.b. über einzelne Optionen der zubsteuernden Features.
Dann könnte jeder selbst entscheiden was für einen Öko oder öko-plus ist bzw. Auf welche Dinge er verzichten möchte
- ID.3 Pro 107 kW Family am 15.12. Bestellt
- e-Up "United" Dark Silver seit 11/20
- 4,9 KW PV-ANLAGE
- ID-Charger Connect

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1354
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 760 Mal
  • Danke erhalten: 773 Mal
read
Mal wieder, mit derselben Frage - ist es denn wirklich die Akkuheizung? Heute 2 km Klimatisierung aus, Verbrauch 18 kWh/100 km. Ist doch o.k., oder?

Mit Klimatisierung 30-40 kWh. Die Innenraumheizung scheint schon eine große (größere) Rolle zu spielen.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

H4TU
  • Beiträge: 614
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 288 Mal
read
Klar zieht die innenraumheizung.

Ich verstehe nur nicht warum das eine nur mit dem anderen haben soll.
Die Eco Tasten bei unserem e-Up sind für uns auch schon Mumpitz, denn ich kaufe mir doch kein BEV um im kalten zu sitzen nur um Verbraucher zu deaktivieren auf die ich verzichten kann bzw. Könnte.

Wie gesagt, das ist nach meiner Meinung veraltete Technik bzw. Lösung. Das geht heute flexibler in Zeiten von intelligenter Steuerung und Touchscreen
- ID.3 Pro 107 kW Family am 15.12. Bestellt
- e-Up "United" Dark Silver seit 11/20
- 4,9 KW PV-ANLAGE
- ID-Charger Connect

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

emerge
  • Beiträge: 80
  • Registriert: Fr 19. Jun 2020, 12:30
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Nachdem ja alles in Software lösbar ist, sollte auch eine fein abgestimmte Lösung kommen 😉 (Ich schreibe jetzt einen Brief an das Christkind...)

1) Einstellungen im Sportmodus für höchste Leistung unabhängig von Strecke (ev. für Individuell auswählbar). Sticht alle anderen Optionen aus.
2) Navigation eingeschaltet und Ziel bekannt führt zu einer der Streckenlänge angepassten Akkuheizung um sowohl Reichweite wie auch Leistung zu optimieren und wird durch die Software berechnet.
3) Ziel im Navi ist eine Schnellladestation mit mehr als 75 kW: die Software steuert die Akkutemperatur, sodass man ohne auf den letzten Kilometern zu rasen, optimal laden kann.
4) keine Zielführung in Eco sowie Komfort: die Akkuheizung ist für die ersten zwei bis fünf Kilometer ganz schwach und steigert sich dann nach jeweils weiteren Intervallen. Fährt man zum Bäcker ums Eck, geht kaum Reichweite verloren, je länger die Fahrstrecke desto mehr nähert sich die Akkutemperatur dem Ideal an.

Danke liebes Christkind, das wär's für heuer ...
Äh, die Softwareversion 2.1 mit der versprochenen Überraschung bringt angeblich schon der Osterhase.

Ciao & schönen Sonntag
Christian
ID.3 1st Edition Max
Softwarestand 0564
Zulassung 07.10.2020
Bewertung 4,1 von 5*

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Baphomets
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 16:37
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Das wäre ja auch eine ganz interessante Idee, dass man die Akkuheizung und damit die abrufbare Leistung einfach an den Fahrmodus koppelt. Dann kann (fast) jeder bekommen was er möchte 😉
p5freak hat geschrieben:
Baphomets hat geschrieben: Jedoch sollten wir uns hier wieder auf das eigentliche Thema besinnen und nicht über den Sinn oder Unsinn der Akkuheizung schreiben. Letzeres reicht vermutlich für einen eigenen Thread.
Das Thema hier ist extremer Verbrauch auf Kurzstrecke im Winter. Das Hauptproblem dabei ist die Akkuheizung. Wie sollen wir dabei nicht über den Sinn oder Unsinn der Akkuheizung schreiben ?
Zum einen können wir nicht direkt beeinflussen, wie die Akkuheizung arbeitet und zum anderen schweifen Diskussionen über die Optimalität der gewählten Eigenschaften (Verschleiß vs. Verbrauch vs. Leistung vs. weitere Eigenschaften) doch etwas sehr ab von der Diskussion über den Verbrauch. Daher finde ich, dass man eben diesen Teil und irgendwelche technischen Details besser in einen eigenen Thread abspalten sollte. Die verbrauchsrelevanten Teile können natürlich auch hier verbleiben. Wenn es eine Winterreifendiskussion gäbe, dann würde man diese sicherlich auch in einem eigenen Thread führen. Hier würde das dann in einem totalen Chaos enden 😉

Beispielsweise war die Supercap-Idee ganz nett, hat aber auch relativ wenig mit dem Verbrauch zu tun. Trotzdem gebe ich da mal meinen Senf zu ab: Supercaps sind deutlich teuer und deren Lade-/Entladecharakteristik eignet sich nicht sonderlich gut für diesen Zweck:

Preis:
Wenn man 1000 kauft bezahlt man rund 8€ für 400 Farad, was einem Energiegehalt von 4 Wh entspricht. Kauft man sich 100 Li-Ion Zellen bezahlt man 3€ für 3,45 Ah, was einem Energiegehalt von rund 12 Wh entspricht.

Lade-/Entladecharakteristik:
Li-Ion: Spannung ~3,3...4,2 V und Supercaps 0...2,7 V. Das führt dazu, dass man sehr große Spannungsunterschiede hat und man aufwändigere Leistungselektronik für die Supercaps braucht.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1354
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 760 Mal
  • Danke erhalten: 773 Mal
read
p5freak hat geschrieben: Das liegt das an der Akkuheizung. Die verbraucht ca. 8kwh/100km für ca. 10 Minuten, abhängig von Außentemperatur. Zusätzlich kommen noch 2-4kW für die Innenraumheizung dazu.
Und zum gefühlt fünften Mal. Heute wieder auf Kurzstrecke die Klimatisierung ausgeschaltet und mit 18 kWh/100 km angekommen. Liegt nur an der Akkuheizung, ja? Komisch, dass ich dann nur durch die Deaktivierung der Innenraumheizung, bei der ja nach allgemeiner Meinung die Akkuheizung anbleibt, die Verbräuche so eklatant senken kann.

Hat das einfach mal jemand anders mit SW783 probiert und kann das dementieren, oder bestätigen? Ich komme mir hier langsam komisch vor, glaube aber nicht, dass ich das „Golden Sample“ Exemplar bekommen habe, dass als einziges gute Verbräuche kann.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag