Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

TMEV
  • Beiträge: 1404
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Mit begrenzter Leistung lässt sich ein E-Auto, wo der Akku weit unter 0°C hat auch ohne Probleme bewegen. Vielleicht sollten sie bei sehr kalten Akku einfach die maximale Leistung einschränken anstatt diese mit Biegen und Brechen immer erreichbar zu machen.
Wenn ich es richtig verstanden habe geht's eher um die Reku. Zellen mit wenig Kobalt-Anteil verschleissen (Lithium Plating) schneller wenn sie bei niedrigen Zell-Temperaturen geladen (Reku) werden. VW könnte also die Einschaltschwelle für die Akku-Heizung nach unten schieben. Dann hätten wir vermutlich seitenlange Threads warum es mit MEB im Winter keine Reku gibt.
Anzeige

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Rhywden
  • Beiträge: 244
  • Registriert: So 25. Okt 2020, 18:26
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Wie schon gesagt: Einfach konfigurierbar machen und auf Vor- und Nachteile der jeweiligen Entscheidung hinweisen. Fertig.
ID.3 Pro Performance Tech - Abholung am 01.03.2021

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Oh, da zucke ich schon wieder. Das Wort „einfach“ sehe ich in dem Zusammenhang nicht. Das bekommst Du niemandem, der nicht in der Technik zu Hause ist vermittelt, siehe die Diskussion der letzten Seiten. Selbst hier ist das schwierig ...

Ich halte den Vorschlag für sehr gut, dass an die Fahrprofilauswahl zu hängen, z.B.:
- eco - keine Heizung, wenig Performance, minimaler Verbrauch
- comfort - reduzierte Akku-Heizung, oder niedrigerer Schwellwert
- sport - wie heute

Damit hätte man eine eingängige Lösung, die insgesamt durchgängig ist. Aber selbst dann werden sich natürlich Leute beschweren, weil z.B. die Schnellladeleistung in eco und comfort schlechter wird, oder die Reku nicht voll zur Verfügung steht, usw.

Das geht so ein bisschen in die Richtung, ich möchte aber beim Verbrenner bitte den Öffnungszeitpunkt des Thermostates selber bestimmten, damit ich eine optimale Kontrolle über Verschleiß und Heizleistung habe ;-) . Warum macht der den Thermostat auf Kurzstrecke überhaupt auf, ich brauche doch die Heizleistung gar nicht und dadurch wird der Motor langsamer warm und verschleißt schneller.

Die Kunst ist es, eine einfache und verständliche Lösung zu finden, die auch intuitiv genutzt werden kann. Als hidden feature für die Experten wäre es zu schade und genau da würde es nmE landen, wenn ich das zu tief und zu kompliziert in einem Untermenü vergrabe und dort „einfach“ parametrierbar mache.

Wie viele kennen die automatische Umluftschaltung im ID.3? Gefunden, verstanden, aktiviert? Ich halte die Wette, dass die Zahlen hier schon dünn sind und noch dünner werden, wenn ich die „normalen“ Kunden frage, die einfach nur Auto fahren und sich nicht weiter dafür interessieren.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Odanez
  • Beiträge: 4836
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Was auch denkbar wäre, ist dass die Akkuheizung erst dann anspringt, wenn man mit dem Navi eine Ladesäule als Ziel eingibt, und auch erst dann anfängt zu heizen, wenn 1. genug Saft im Akku noch vorhanden ist um diese zu erreichen und 2. erst 15min vor Ankunft an dieser Säule. Dann muss der Fahrer absolut garnichts von selber machen. Nur dumm, wenn man ohne Navi fährt ;)
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Was aber ggf. auch hieße, dass auf längeren Winterstrecken die Performance schlechter und der Verschleiß höher werden. Es geht ja bei weitem nicht nur um das Ladeverhalten.
Zusätzlich zu irgendeiner anderen Strategie fände ich das aber sehr gut, wenn er den Akku ladebereit macht, wenn eine (DC-) Säule als Navi-Ziel angewählt wurde.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Odanez
  • Beiträge: 4836
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Verschleiß aber nur höher wenn Performance aufrechterhalten werden muss. Braucht man denn bei Minusgraden die 200PS? Selbst mit 100PS kann der ID3 recht flott bewegt werden. Dann halt mit einer Warnung im Cockpit, Fahr- und Rekuperationsleistung eingeschränkt wegen zu kaltem Akku. Wer dann noch damit ein Problem hat, kann dann auf eine Schaltfläche daneben drücken, die den Akku aktiv aufheizt. Mit der Warnung, dass dies viel Energie benötigt.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Gfoni
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mo 22. Jun 2020, 20:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Ich bin auch der Meinung, dass da dringend etwas gemacht werden muss. Aber ich befürchte, sollte VW nachbessern, hat sich das Thema erst einmal erledigt, da es draußen wieder wärmer ist :-(
E-UP bestellt 06.2020 geplante Auslieferung Q2.2021
ID3 Life bestellt am 20.07. mit Zusatzvereinbarung. Auslieferung 07.11 in Dresden
ID Charger Connect bestellt am 17.08. Geliefert am 1.10

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Verschleiß aber nur höher wenn Performance aufrechterhalten werden muss. Braucht man denn bei Minusgraden die 200PS? Selbst mit 100PS kann der ID3 recht flott bewegt werden. Dann halt mit einer Warnung im Cockpit, Fahr- und Rekuperationsleistung eingeschränkt wegen zu kaltem Akku. Wer dann noch damit ein Problem hat, kann dann auf eine Schaltfläche daneben drücken, die den Akku aktiv aufheizt. Mit der Warnung, dass dies viel Energie benötigt.
Dann muss also derjenige, der normal (nicht Kurzstrecke) fährt jedesmal einen Knopf drücken? Ich höre schon die Begeisterung ;-) .
Und auch dazu mein wiederholtes Argument - so einseitig ist es wahrscheinlich nicht, sondern ggf. spielen auch weitere Themen eine Rolle.

Ich will gar nicht rumstänkern, aber ich kenne diese human interface Themen und da gilt leider häufig „wie man es macht, ist es falsch“. Das ist das was ich hier nur kurz aufzeigen wollte. Es gibt viele Lösungen und jede hat Ihre individuellen Vor- und Nachteile.

@Gfoni , umso besser für uns alle, wenn es wärmer wird und der Verbrauch sinkt. Ich glaube nicht, dass das automatisch heißt, dass VW nicht an der Lösung arbeitet. Eine Lösung zum nächsten Winter wäre glaube ich schon optimal, wenn ich an die üblichen industriellen Abläufe denke, die so etwas benötigt. Wichtiger ist die Frage, ob das Thema bei VW angekommen ist und das glaube ich auf jeden Fall. Das wurde mittlerweile an so vielen Stellen diskutiert, auch bei den 1st Movern, das sie das Thema bestimmt kennen.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Odanez
  • Beiträge: 4836
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
negative Begeisterung weil man einen Button drücken muss? Was ist aus dieser Welt geworden? :lol: Naja man muss es ja nicht machen, nur wenn man auf Langstrecke auf möglichst bald volle Fahr- und Rekuperationsleistung braucht.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Rhywden
  • Beiträge: 244
  • Registriert: So 25. Okt 2020, 18:26
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
VWEV hat geschrieben: Oh, da zucke ich schon wieder. Das Wort „einfach“ sehe ich in dem Zusammenhang nicht. Das bekommst Du niemandem, der nicht in der Technik zu Hause ist vermittelt, siehe die Diskussion der letzten Seiten. Selbst hier ist das schwierig ...
Schwierig ist das nur, wenn man es schwierig macht. Ich sehe hier keinen Grund für diese Volksbedenkenträgerhaltung.

Die Diskussion dieser Seiten, die hier referenzierst, dreht sich doch genau darum, dass eben NICHT informiert wird. Und dass eben KEINE Konfiguration da ist.

DESWEGEN dreht sich das hier im Kreis. Und nicht weil da eine Konfigurationsmöglichkeit wäre, die eventuell aus Wörtern mit mehr als zwei Silben besteht.
ID.3 Pro Performance Tech - Abholung am 01.03.2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag