Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
read
Quallest hat geschrieben: Oder sie haben noch Softwareprobleme dass das Luftmanagement noch nicht funktioniert bei der WP. Mal schauen wie sich das entwickelt......
Zumindest mit meiner alten Software 0568 hatte auch ich mehrmals das (von Björn erwähnte und in Norwegen offiziell bekannte) Problem mit den urplötzlich richtig satt beschlagenden Scheiben während der Fahrt (ohne Umluft und/oder Aircare!). Also, mit dem Luftmanagement der CO2-Anlage liegt sicher - zumindest bei einigen Modellen - noch was im Argen; ich bin gespannt ob ich das Problem mit der 0783 nochmal sehe. Bei dem Werkstattbesuch wegen des 2.1er Updates werde ich das auf jeden Fall ansprechen.

Interessant wäre aber tatsächlich gewesen, den Camp-Versuch mit aktiviertem AirCare laufen zu lassen.
Geht: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Kommt: IONIQ 5 Project 45
Anzeige

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Kurze Frage - wenn ich an der Ladesäule stehe und Standklimatisierung aktiviere, bleibt die solange aktiv, wie ich lade, oder geht die dann auch pünktlich nach 30 Minuten aus? Hat das schon einmal jemand probiert?
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

troyan
  • Beiträge: 234
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 12:40
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Ich habe heute meinen Anfahrtsweg zu meiner Arbeit getestet mit -1°C Außentemparatur und Laternenparker.
Mein Weg sieht folgendermaßen aus:
6km, Stadt, 9 Ampeln bis zur Arbeit.

Ich habe folgende Szenarien durchgespielt:
  • 1. Hinfahrt mit kaltem Akku und 20°C Heizung für 1km
IMG_0676.jpg
  • 2. Rückfahrt mit angewärmten Akku(lief ca. 3km also noch halbe Strecke) ohne Heizung
IMG_0678.jpg
  • 3. HInfahrt mit warmen Akku ohne Heizung
IMG_0679.jpg
  • 4. Rückfahrt mit warmen Akku und 20°C Heizung komplette Strecke
IMG_0680.jpg
Für mich ist klar, dass VW für den nächsten Winter was ändern muss. Ich verstehe die Akkuheizung. Laut Anzeige war die komplette Rekruparation nach 3km auf der ersten Fahrt nutzbar. Aber das bringt mir nichts, wenn der Verbrauch so hoch ist, dass man selbst mit dem 77kw/h Akku kaum 200km im Winter auf Kurzstrecke kommt.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • mimikri
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
  • Wohnort: Wehr
  • Hat sich bedankt: 827 Mal
  • Danke erhalten: 229 Mal
read
coronav hat geschrieben: Zumindest mit meiner alten Software 0568 hatte auch ich mehrmals das (von Björn erwähnte und in Norwegen offiziell bekannte) Problem mit den urplötzlich richtig satt beschlagenden Scheiben während der Fahrt (ohne Umluft und/oder Aircare!).
VW empfiehlt im 1st Mover Club A/C temporär (bis zu einem Fix) nicht zu nutzen. Heizen usw. kann man ja auch ohne A/C.
Gruß, Jürgen ... e-Golf (300) & ID.3 1st Max
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Ich nochmal mit dem gleichen Thema wie oben. Ich hatte ja oben bereits geschrieben, dass ich ganz simpel mit ausgeschalteter Heizung auf 22 kWh/100 km gekommen bin (Kurzstrecke 1,5 km, 0°C). Heute habe ich das noch einmal wiederholt und es waren bei -2°C dann 18 kWh/100 km.
Hat das schon einmal jemand mit SW783 versucht? Ich hätte jetzt schon die Vermutung, dass damit auch die Akkuheizung aus ist, denn einen Verbrauch von unter 20 kWh bei Minusgraden und kalter Batterie kann ich mir inklusive Akkuheizung nicht erklären.
Bei beiden Versuchen war das Auto über Nacht durchgekühlt und nicht vorkonditioniert.

Gibt es hier eventuell doch schon eine Änderung mit SW783 und die ganzen anderen Berichte stammen von Fahrzeugen mit älterer Software?
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

mtbsteve
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Fahrt gestern bei ca Null Grad, ohne vorheizen mit 30 min Zwischenstop bei km16. Vorwiegend ebene Landstraße mit ACC. Alte 0564 Software. Ich gehe davon aus dass meine WP funktioniert.
Solange die Fahrstrecke länger als 10-15km bzw die Fahrzeit im Winter länger als 15min beträgt, ist der Verbrauch meiner Meinung nach in Ordnung.

8034739C-F8C4-481D-B603-9717D0767865.jpeg
1st Max seit 10/2020. AHK nachgerüstet. Software 0792 seit dem 14.3. Elli Pro wallbox, 9000km ohne nennenswerte Probleme bisher.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Ja, so sieht das bei mir auch aus. Da der Akku sogar recht lange warm bleibt, sieht es sogar bei mehreren Fahrten dann gut aus.
Wir fahren regelmäßig 12 km (25-30 kWh/100 km), sind dann 2-3 h beschäftigt und fahren dann zurück (um die 20 kWh/100 km). Da merkt man auf der Rückfahrt immer, dass der Akku noch warm ist und der Verbrauch gleich viel besser ist, so dass man dann im Schnitt auch schon einen guten Verbrauch hat.
Was ungünstig ist, sind Kurzstreckenfahrten (Heizung aus?) und kurze Strecken mit langer Standzeit, in denen der Akku auskühlt.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

obigen
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, den Verbrauch durch die Akkuheizung zu senken, in dem man die Hysterese beim Einschalten (ca. 9 °C, unterer Schwellwert) und Ausschalten, (ca. 13 °C, oberer Schwellwert) der Akkuheizung ausnutzt.

Gestern bin ich ca. 3-4 km zum Supermarkt gefahren. Der Wagen stand vorher länger als 24 h draußen bei Temperaturen um die 0 °C. Keine Vorkonditionierung. Auf der kompletten Fahrt zum Supermarkt hatte ich weder die volle Rekuperationsleistung noch die volle Fahrleistung laut grünen und blauen Balken. Der Standverbrauch lag bei 8 kW als ich beim Supermarkt ankam. Nach 20 Min. Einkaufen, waren die beiden grünen und blauen Balken voll ausgefüllt und der Standverbrauch war nur noch 1 kW.

Ich habe es also mit meinem Stopp (und der 20 minütigen Standzeit?) geschafft, dass die volle Rekuperations- und Fahrleistung (laut grünem und blauen Balken) zur Verfügung standen und dass die Akkuheizung nicht wieder angesprungen ist. Beim Starten muss die Akkutemperatur also über dem unteren Schwellwert ca. 9 °C gelegen haben.

Jetzt ist aber noch zu klären, ob nur die Akkutemperatur über dem unteren Schwellwert liegen muss oder ob das BMS ein Kurzzeitgedächtnis hat und weiß, dass zu Fahrbeginn die Akkutemp. unter dem unteren Schwellwert lag und das Kurzzeitgedächtnis erst bei kompletter Busruhe gelöscht wird.
Das muss ich bei nächster Gelegenheit mal testen.

Wenn jetzt nur die Akkutemperatur entscheidend ist, dann kann man versuchen es zu nutzen, um die Zeit und damit den Verbrauch der eingeschalteten Akkuheizung zu minimieren. Leider wird die Akkutemp. aber im Auto nicht angezeigt und man könnte es immer nur abschätzen.

Diese Möglichkeit würde aber nur Sinn ergeben, wenn die Standzeit zwischen den regulären Fahrten die Akkutemp. wieder unter den unteren Schwellwert fallen lässt. Bei @VWEV seinem Beispiel („12 km (25-30 kWh/100 km), sind dann 2-3 h beschäftigt und fahren dann zurück (um die 20 kWh/100 km)“) macht es wahrscheinlich weniger Sinn die erste Aufheizphase bis zum oberen Schwellwert (ca. 13 °C) zu verkürzen, so lange man keine genauen Daten zur aktuellen Akkutemp. hat. Hier nutzt er ja die "überschüssige" Temp. für die Rückfahrt.
ID.3 Pro Performance Business + WP, SW0793

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1703
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 972 Mal
  • Danke erhalten: 1006 Mal
read
Du meinst dass man die Aufheizphase von 9-13° spart, weil er nach dem Neustart schon in der Hysterese ist und aufgrund einer Temp. > 9 ° nicht heizt? Kann ich nachvollziehen. Die Frage ist wieviel das am Ende ausmacht. Bei diesen Temperaturen dürfte das Aufheizen von -2° bis 9° C überproportional mehr Energie ausmachen, als die letzten 4 K. Insbesondere das Aufwärmen des Kühlflüssigkeitsreservoirs wird einen großen Betrag ausmachen, so dass die meiste Energie am Anfang verbraucht wird.
Sofern man länger unterwegs ist, oder wie bei uns dann eine „sparsame“ Rückfahrt hat, macht das in meine Augen auch alles Sinn, weil ich dann volle Leistungsfähigkeit habe, der Akku sicher auch geschont wird und die Schnelladefähigkeit besser ist.

Wenn meine Versuche jetzt nicht völlig in die Irre leiten, dann werde ich auf Kurzstrecken in Zukunft die Heizung auslassen (es sei denn ich brauche das für die Verkehrssicherheit). Da sitze ich sowieso mit der Jacke im Auto, weil ich wieder aussteige, bevor das Auto richtig warm ist.
Und auf Langstrecke finde ich das Verhalten o.k., da technisch sinnvoll und da der Verbrauch sich dann auch schnell bei deutlich niedrigeren Werten einpendelt.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

obigen
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Ja, genau so meine ich es.
Was es bringen kann, weiß ich nicht. Zumal man ja auch nicht genau weiß, wann die Akkutemp. den unteren Schwellwert überschritten hat.
Und ja, wenn überhaupt macht es Sinn für die Kurzstrecke.
ID.3 Pro Performance Business + WP, SW0793
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag