Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
SRAM hat geschrieben: In deinem Beispiel also 12 kWh pro 100 km Mehrverbrauch. Das dürfte so um die 40% des Gesamtverbrauches in der Stadt ausmachen.

Gruß SRAM
Nein die Akkuheizung läuft doch keine 100km am Stück.

Die BC Anzeige beim Kaltstart kann man vernachlässigen, Am Anfang laufen die Innenheizung und Akkuheizung auf Vollast das rechnet der BC gleich auf 100km hoch. Nur ist das nicht real denn beide Heizungen laufen nicht 100km unter Vollast durch. Die Heizung regeln ja Stück für Stück runter bis zur gewünschten Temperatur.

Daher geht ja die BC anzeige dann auch wieder runter.

Wer wissen will was wirklich der Verbrauch ist, dann vor Abfahrt Akku auf 80% laden und Kurzstrecke fahren. Danach wieder auf 80% laden und den Stromzähler ablesen von der Wallbox. Dann weis man was man wirklich verbraucht hat für die Kurzstrecke.

Bzw gibt es beim ID eigentlich eine Momentan Verbrauchsanzeige wie beim Verbrenner?

Dann müsste man im Stand ja sehen was die Akku Heizung verbraucht wenn Klima aus ist.
GTE Bild
Anzeige

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
mimikri hat geschrieben:
p5freak hat geschrieben: Das sind sie, auch im Winter, und trotz nutzloser Akkuheizung, bei Kurzstrecke. 35kWh/100km sind ca. 4l/100km.
... und (m)ein e-Golf braucht die Hälfte.
Nein denn es sind keine 35kwh aus dem Akku raus genommen worden. Das ist nur eine Berechnung des BC auf 100km wenn die Akku Heizung und Innenraum Heizung 100km permanent durchlaufen würde.

Hat der E Golf keine Akku Heizung? Oder heizt der erst den Akku beim Laden?
Zuletzt geändert von Funky81 am Do 7. Jan 2021, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
GTE Bild

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Hat sich bedankt: 346 Mal
  • Danke erhalten: 378 Mal
read
Ja, es gibt auch eine Anzeige für den Momentan-Verbrauch. Direkt in der „Fahrzeug“-Kachel, oder in der Verbrauchsübersicht.

Es ist genau wie Du sagst. Wenn ich nur wenige km fahre, dann habe ich den Nachteil der Klimatisierung voll drin, je länger ich fahre, umso mehr relativiert sich das. Ich fahre regelmäßig 12 km hin und 12 km zurück, mit 2-3 h Pause. Hin sind es immer 25-30 kWh/100 km, zurück z.T. schon unter 20 und im Schnitt hin und zurück irgendwas um die 22-23.
Der Akku hält seine Temperatur auch sehr gut. D.h. bei mehreren Fahrten habe ich den hohen Verbrauch auch nur bei der ersten Fahrt am Tag und bei jeder Folge-Fahrt ist es schon weniger, oder wird weniger.
Wenn ich natürlich nur kurze Strecken fahre, oder immer wieder lange Standzeiten habe, dann habe ich den Effekt fast immer.
ID.3 Pro Performance Max, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

USER_AVATAR
read
@Funky81

10 mal die 10 km an verschiedenen Tagen ergeben 12 kWh und 100 km Gesamtstrecke.

Der Rest ist einfachstes Rechnen.

Gruß SRAM

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Ah das meinst du mehrmals Kurzstrecke, ja das stimmt. Das ist eben Nachteil der Kurzstrecke.

Aber auch wenn man 30km Strecke immer hat pro Tag ist die Akku Heizung im Verbrauch mit drin.

Es ist eigentlich gehupt wie gesprungen, der Verbrauch ist nun mal da nur sieht die Verbrauch auf längere Strecken halt schöner aus auf den BC.

Mein ID.4 ist leider noch nicht da, mich würde aber mal interessieren ob im ECO Modus die Akku Heizung reduziert wird.

Hat jemand mal so ein Test gemacht gleiche Strecke im ECO Modus und mal in normal Modus auf Kurzstrecke ob es da klare Unterschiede im Verbrauch gibt?
GTE Bild

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

p5freak
  • Beiträge: 94
  • Registriert: So 15. Nov 2020, 07:50
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Funky81 hat geschrieben:
mimikri hat geschrieben:
p5freak hat geschrieben: Das sind sie, auch im Winter, und trotz nutzloser Akkuheizung, bei Kurzstrecke. 35kWh/100km sind ca. 4l/100km.
... und (m)ein e-Golf braucht die Hälfte.
Nein denn es sind keine 35kwh aus dem Akku raus genommen worden. Das ist nur eine Berechnung des BC auf 100km wenn die Akku Heizung und Innenraum Heizung 100km permanent durchlaufen würde.
Wenn ich die 5km 20mal fahre sind es 35kWh/100km, oder 4l/100km.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

emerge
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Fr 19. Jun 2020, 12:30
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Spannend wird es dann bei -10 bis -15 Grad. Um wie viel soll denn die reale Reichweite dann noch sinken? Auf 50 km im Kurzstreckenverkehr, wenn man die geforderten Ladestände der Batterie einhalten soll/will? Ist da die Ladesäule dann noch ein paar Kilometer weg, dann kann man für Hin- und Rückfahrt gleich nochmal 25% abziehen ...
Meiner Meinung nach ist der ID.3 mit dem momentanen Softwarestand im mitteleuropäischen Winter auf Kurzstrecken derzeit nur dann sinnvoll einsetzbar (ohne Komfortverlust im Alltag) wenn man eine beheizte Garage (über 8 Grad) und/oder eine eigene Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz hat.
Sorry, so sehr ich das Fahrzeug mag, aber das ist schon ein dickes Minus. Hoffnung habe ich erst für den kommenden Winter, wenn die Defizite der Software (vielleicht) ausgebessert sind.

Ciao Christian
ID.3 1st Edition Max
Softwarestand 0564
Zulassung 07.10.2020
Bewertung 4,1 von 5*

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Ja wenn man nur Kurzstrecke fährt dann passt das gut.

Ich persönlich würde aber bei solchen Strecken nicht auf ein EV mit so einen großen Akku dann greifen.

Eher was kleineres passenden für solche Strecken.

Beim EV ist immer die große Kritik die geringe Reichweite gerade im Winter. VW wird mit der Akku Heizung gegensteuern.
GTE Bild

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

p5freak
  • Beiträge: 94
  • Registriert: So 15. Nov 2020, 07:50
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Wenn ich nur zur Arbeit, und zurück fahre, 12km mit 8 Stunden Unterbrechung, wo der Akku wieder komplett auskühlt, und mich dabei an die Empfehlungen der Bedienungsanleitung halte (SoC 40-80%), habe ich bei ca. 35kWh/100km eine reale Reichweite von unter 100km, bis ich wieder laden muss. Das ist nicht akzeptabel.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
emerge hat geschrieben: Spannend wird es dann bei -10 bis -15 Grad. Um wie viel soll denn die reale Reichweite dann noch sinken? Auf 50 km im Kurzstreckenverkehr, wenn man die geforderten Ladestände der Batterie einhalten soll/will? Ist da die Ladesäule dann noch ein paar Kilometer weg, dann kann man für Hin- und Rückfahrt gleich nochmal 25% abziehen ...
Meiner Meinung nach ist der ID.3 mit dem momentanen Softwarestand im mitteleuropäischen Winter auf Kurzstrecken derzeit nur dann sinnvoll einsetzbar (ohne Komfortverlust im Alltag) wenn man eine beheizte Garage (über 8 Grad) und/oder eine eigene Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz hat.
Sorry, so sehr ich das Fahrzeug mag, aber das ist schon ein dickes Minus. Hoffnung habe ich erst für den kommenden Winter, wenn die Defizite der Software (vielleicht) ausgebessert sind.

Ciao Christian
Wer Kurzstrecken fährt wird kaum öffentliche Ladesäulen nutzen, derjenige wird Zuhause laden.
GTE Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag