Reku-Stufe einstellen?

Re: Reku-Stufe einstellen?

zomtecos
  • Beiträge: 39
  • Registriert: So 28. Okt 2018, 14:56
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich fand es bisher auch immer sehr sehr angenehm und komfortabel die Rekustufe z.B. mit dem Paddels einzustellen. Wie bereits gesagt wurde: ich will nicht immer auf dem Bremspedal stehen. ;)
e-up! united bestellt: KW10
Auftragsbestätigung: KW12
Produktionsplanungsverlauf: KW26, KW25, KW26, KW31, KW30
Produktionseinplanung am 22.05.: KW30
Karobau, Lackierung: KW26
Werksurlaub: KW27 - KW29
Endmontage: KW30
Übergabe: 13.8. (KW33)
Anzeige

Re: Reku-Stufe einstellen?

Carsten77
  • Beiträge: 296
  • Registriert: So 11. Feb 2018, 17:07
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
ubit hat geschrieben: Eine hohe Rekuatufe steuert man halt mit dem Gaspedal.
Das ist mir schon klar. Offenbar ist die Ironie meines Beitrags bei dir nicht angekommen. Aber wieso sollte ich dauerhaft auf dem Strompedal stehen wollen, um mühsam das passende Tempo zu halten, wenn ich das auch das ACC machen lassen kann? Das bremst mich vor Kurven und Tempolimits auch automatisch ab, mal abgesehen davon, dass das eh nur auf einsamen Straßen oder als erster in der Autoschlange relevant ist. Und wenn das ACC nicht genug bremst, kann ich immer noch per Fußbremse eingreifen (die ja auch erstmal so weit möglich rekuperiert und erst dann die Bremsanlage dazuschaltet). Nochmal: Mir ist weiterhin nicht klar, wo der Komfortvorteil von „dauerhaft regulierend auf dem Strompedal stehen“ gegenüber „ACC machen lassen und nur ab und zu regulierend eingreifen“ sein soll.
Golf GTE EZ09/16 (MJ17), ID.3 Max bestellt. Wer Interesse am GTE hat, darf sich gerne melden :-P
Bild

Re: Reku-Stufe einstellen?

ubit
  • Beiträge: 2518
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 823 Mal
read
Schon mal "One-Pedal" gefahren? Es ist einfach sehr komfortabel das Fahrzeug praktisch komplett über EIN Pedal zu bewegen statt "ständig" zwischen Gas und Bremse zu wechseln. "Mühsam" ist da gar nix - und wenn man alleine auf weiter Flur fährt was bringt der ACC dann? Selbst Verkehrszeichenerkennung und entsprechende automatische Geschwindigkeit ist oft wenig hilfreich - je nach Beifahrer... weil subjektiv "zu schnell".

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Reku-Stufe einstellen?

gekfsns
  • Beiträge: 2973
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 374 Mal
read
Ich glaub einige die den Sinn einer einstellbaren Rekuperation anzweifeln, haben keinerlei praktische Fahrerfahrung damit. Mit ACC auf Serpentinen, ja genau :lol:
Bergstrecken machen mir mit Rekuperation-Stufe 3 einfach richtig richtig Spaß, vor der Kehre kurz vom "Gas" um dann in der Kurve wieder voll herauszubeschleunigen. Zumindest gibt's beim ID.3 2 Stufen, ein weiterer kleiner Minuspunkt a la "VW war stets bemüht ".
Der Enyaq wird damit ausgestattet.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Reku-Stufe einstellen?

obigen
  • Beiträge: 50
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
@gekfsns: Genau, das ist der Punkt. Wenn man die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten der Rekuperation schon mal erfahren hat, dann hat man es zu schätzen gelernt und möchte es nicht mehr missen. Die Meisten ID.3 Besteller kommen aber wohl vom Verbrenner und kennen diese verschiedenen Stufen nicht. Die werden sich aber auch nicht über die fehlenden Stufen beschweren. Was man noch nicht kennt, kann man auch nicht vermissen.

Re: Reku-Stufe einstellen?

ArtemN
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Glaubt ihr das die Stufen der rekuperation später per ota kommen könnten?

Re: Reku-Stufe einstellen?

USER_AVATAR
  • JackD
  • Beiträge: 126
  • Registriert: Mo 9. Sep 2019, 19:00
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Es war zumindest nicht das Designziel beim ID.3 (war in irgend einem Interview). Es sollte schön einfach sein. Der Skoda Enyaq wird es können. Also möglich wäre es für den MEB. Da man aber keiner Schaltwippen hat, wäre eine Konfiguration für den B-Modus im Menü denkbar, aber keine schnelle Verstellung während der Fahrt.
ID.3 1st Plus in Makena Türkis. 1st Mover. Lieferdatum - Wenn er ankommt -.
Go-eCharger mit PV-Überschussladen mit Openhab und SolarEdge.

Re: Reku-Stufe einstellen?

Gambit
  • Beiträge: 52
  • Registriert: So 9. Aug 2020, 22:20
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Einstellung über das Menü würde mir reichen. Habe es danach ja in der Hand, bzw. im Fuß wie stark er verzögert.
In freudiger Erwartung auf einen ID.3 Max(AB20xx) in Mondsteingrau bestellt am 20.07.

Re: Reku-Stufe einstellen?

gohz
  • Beiträge: 902
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 230 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: Bin mir sicher, auch mit dem ID.3 D und B klar zu kommen, nur will ich das "man kann auch mit dem Bremspedal gut rekuperieren" nicht stehen lassen. Das muss man erst Mal selbst erlebt haben....
Warum soll das nicht gehen? Das ist doch bei einem Hybrid oder Elektroauto normalerweise problemlos möglich. Man muss nur die Anzeige beachten oder mit Gefühl bremsen, damit man im Rekuperationsbereich bleibt. Es kommt halt nur darauf an wie stark man bremst. Klappt normalerweise beim vorausschauenden Fahren ohne weiteres Zutun.

Re: Reku-Stufe einstellen?

gekfsns
  • Beiträge: 2973
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 374 Mal
read
Fahr einfach mal ein Auto mit einstellbarer Rekuperation auf einer schönen Motorradstrecke und jage die Motorräder vor dir her :)

https://youtu.be/AYi1X9EqKnM (bin nicht ich)
Könnte man das nicht mit Software mit dem vorhandenen Hebel lösen ? Einmal Richtung B=Reku 1, nochmals Richtung B=Reku 2....
Ioniq Electric seit 12/2016
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag