Fahrverhalten im Winter

Fahrverhalten im Winter

in.willofs
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 17:33
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Wie findet Ihr eigentlich das Fahrverhalten des ID.3 im Winter ? Ich meine nicht den Verbrauch, darüber wird schon genug diskutiert, sondern das Fahrverhalten auf zugeschneiten Straßen. Gestern musste meine Frau wieder mal den Junior zum Training fahren und die Straßen waren zugeschneit und noch nicht geräumt. Als Sie zurück kam da sagte Sie mir dass sich das Auto total unsicher fährt und es selbst bei den kleinsten Anstiegen kaum noch voran kam und auch einen insgesamt sehr "instabilen" Eindruck gemacht hat. Das sie wg. Corona die letzten 2 Jahr im Winter bei geschlossener Schneedecke eigentlich nie fahren musste ist Ihr das jetzt erst aufgefallen. Auch ich hatte schonmal an einer stärkeren Steigung vor ein paar Wochen das Problem dass ich den Berg nicht hinaufgekommen bin. Die Benziner mit Frontantrieb fuhren alle locker an mir vorbei. Ich musste umdrehen und mein Junior musste mich sogar schieben. Was habt Ihr für Erfahrlungen gemacht ? (Btw. wir wohnen auf 900m Höhe im Allgäu und die Winterreifen haben noch gutes Profil)
ID.3 Pro S Business - EZ 10/2020 ohne WP
Anzeige

Re: Fahrverhalten im Winter

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1697 Mal
  • Danke erhalten: 1674 Mal
read
Die Videos von Youtube kennst Du? Da gibt es einige, die alle sehr positiv waren.
Meine eigenen Erfahrungen sind auch sehr positiv und passen nicht zu dem was Du beschreibst. Die Regelsysteme nehmen das Auto sehr gut an die Leine, lassen aber auch noch ein wenig Schlupf und Bewegung zu, so dass das Auto vorankommt.

Du schreibst „gute Winterreifen“ aber das wäre tatsächlich mein erster Ansatz. Wie alt, welche Marke? Das Auto an sich mit dem Heckantrieb ist gerade bergan ziemlich gut, besser als die meisten Fronttriebler.
ID.4 Pro Performance

Re: Fahrverhalten im Winter

unsignedvoid
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Fr 25. Sep 2020, 21:51
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Ich finde das Fahrverhalten im Winter eigentlich auch ziemlich gut. Wir wohnen in einer Gegend, wo gefühlt die Hälfte der Nachbarn der Meinung sind ohne Allrad-Antrieb könne man nicht überleben. Unsere bisherigen Autos habe ich bisher eigentlich immer einmal im Jahr vor der Auffahrt zu unserem Wohngebiet stehen lassen, weil ich auch Rückwärts (Fronttriebler mit schweren Motor haben im Rückwärtsgang mehr Gripp) den letzten Berg nicht hochgekommen bin. In den zwei Wintern mit dem Id musste ich bisher einmal zurücksetzen und neu Anlauf holen weil ich nicht mit der Schneeglätte am fiesen Steilstück gerechnet hatte. Auch das verhalten in rutschigen Kurven fand ich bisher unproblematisch.

Der Heckantrieb bringt im Schnee deutlich mehr Griff in den Schnee, als ein Frontantrieb. Das Heckantrieb im Schnee einen schlechten Ruf hat, liegt primär daran, dass fast alle Verbrenner den Motor vorne sitzen haben und damit annähernd kein Gewicht auf der Hinterradachse haben. Der Id hat, dank dem Akku, dort recht ordentlich Gewicht drauf. Auch der Käfer mit seinem Heck-Motor war ein beliebter Schneepisten-Fresser. Was ich beim Id manchmal etwas nervig finde ist, dass das ESP sehr schnell runter regelt und nicht abschaltbar ist. Man muss dann an glatten Stellen schon etwas gefühlvoll mit dem Gaspedal umgehen, damit er nicht die Arbeit verweigert.

Der Heckantrieb bewirkt aber keine Wunder, je nach Art der Schneedecke wird es schwieriger oder leichter und auch der Fahrer hat einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf das Fahrverhalten. Beim ersten Schlitten-fähigen Schneefall spielen sich hier regelmäßig Dramen ab, bei denen sich verschiedene "Stadtgeländewagen" nur noch Seitwärts bewegen. Ist lustig zu beobachten und eine beliebte Freizeitbeschäftigung im Kaff, wenn man nicht selbst im Auto sitzt ;) Und wie @VWEV schon schrieb, gute Winterreifen sind wichtig. Contis schneiden bei Traktion im Schnee eigentlich immer ziemlich gut ab.

Re: Fahrverhalten im Winter

in.willofs
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 17:33
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Danke für eure Antworten; die Winterreifen sind die, die ich ab Werk mitbestellt habe. Müsste ich nachsehen welche das sind. Ist aber auch egal, werde die solange sie noch Profil haben sicher nicht wechseln. Tja meine Frau kann das leider was im Video (kenne ich) gezeigt wird und was ihr berichtet leider so nicht bestätigen. Wie gesagt, auch ich hatte Probleme den Berg raufzukommen und musste umdrehen und ich bin sicher ein schneeerfahrener Allgäuer :) ...aber wenn das ASR eingreift dann kommen die Räder zum Stillstand und dann geht nix mehr. Und abschalten kann man das ja leider nicht (was man bei unserem alten Touran konnte in so einer Situation).
ID.3 Pro S Business - EZ 10/2020 ohne WP

Re: Fahrverhalten im Winter

unsignedvoid
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Fr 25. Sep 2020, 21:51
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Keine Ahnung, wieviel ggf. das Mehrgewicht des Pro S ausmacht, wenn es darum geht den Berg hoch zu schieben, und welche Winterreifen VW mit liefert. Im Notfall Schneketten in der Kofferraum. Die hat mein Caddy im Winter auch immer dabei, wahrscheinlich werde ich sie aber irgendwann einfach höchst-bietend im Verkehrschaos verkaufen und mit dicken Portemonnaie nach Hause laufen ;)

ASR / ESP abschaltbar hätte ich aber definitiv auch gerne :/

Re: Fahrverhalten im Winter

Helfried
read
Was auch ein Problem ist bei Hecktrieblern: Das Wenden auf vereisten Straßen bergauf. Wenn es nicht mehr weitergeht, kann man mit Fronttrieblern mit eingeschlagener Lenkung quasi auf der Stelle umdrehen. Mit dem Hecktriebler verkeilt man sich schnell zwischen Straßenrand und Nixgehtmehr, besonders, wenn die Straße leicht geneigt ist in Richtung Straßenrand. Man kann mit dem Frontantrieb im Stillstand in unterschiedliche Richtungen lenken und so Grip zu erlangen versuchen, während der Heckantrieb hoffnungslos dem Eis ausgeliefert ist.

Re: Fahrverhalten im Winter

Lemonhead
  • Beiträge: 167
  • Registriert: Do 12. Sep 2019, 09:58
  • Hat sich bedankt: 1275 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Habe auch den Pro S und finde die Traktion auf Schnee ok. Montiert sind Goodyear Winterreifen.

Dank Klimawandel hatte ich aber nur wenig Gelegenheit das in Extremsituationen auszuprobieren.
Volvo C40 Twin 2024
VW ID3 Pro S 2021-2023
VW E-Golf 2017-2021

Re: Fahrverhalten im Winter

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1697 Mal
  • Danke erhalten: 1674 Mal
read
Abschaltbar ist das ASR nicht, aber moderne System haben eine Freiwühllogik und sollten eigentlich nicht mehr feststecken. Wenn es da hapert sollte man es mit dem klassischen Vor- und Zurücksetzen/heraus Schaukeln probieren, bis es wieder geht. Ggf. ein wenig Anlauf holen.
ID.4 Pro Performance

Re: Fahrverhalten im Winter

in.willofs
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 17:33
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Also wir haben die Bridgestone Blizzard von VW bekommen; aber Schaukeln ist nicht wenn die Räder durchs ASR stehen bleiben. Da hat nur schieben geholfen.
ID.3 Pro S Business - EZ 10/2020 ohne WP

Re: Fahrverhalten im Winter

gekfsns
read
Im ersten Winter 2020 hatte VW meine Winterräder erst Wochen später geliefert und ich war gezwungenermaßen mit den Sommerreifen unterwegs. Damit empfand ich beim ersten Schnee den ID3 unfahrbar und gefährlich. War in meiner Jugendzeit jahrelang im tiefsten Winter problemlos im verschneiten bayerischen Wald mit den damaligen Frontantrieb-Verbrennern mit Sommerreifen unterwegs, also durchaus erfahren - aber sowas hab ich noch nicht erlebt, wie der ID3 gleichzeitig selbst bei 30km/h über- und untersteuert hat. Hab ihn danach tatsächlich nicht mehr gefahren, bis die Winterräder geliefert wurden.
Mit den Winterreifen find ich das Fahrverhalten bisher OK, aber so einen richtigen Winter hatte ich seitdem auch nicht wirklich mehr.
In den Videos die ich bisher gesehen hab, wurde hauptsächlich das Anfahrtverhalten am Berg gezeigt, da ist der ID3 mit seinem Heckantrieb und der Gewichtsverteilung klar im Vorteil gegenüber Frontantrieb-EVs, der Ioniq ist da aus eigener Erfahrung schnell am Ende wenn es richtig Schnee hat und es einen Berg hoch geht. Bei der Fahrstabilität dagegen empfinde ich den Ioniq viel gutmütiger.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag