Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2332
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1519 Mal
read
Ist mir völlig entgangen, dass der E-Golf auch schon autonom entlang einer programmierbaren Route einparken konnte. Sachen gibt es … Lieber eine starke Behauptung, als ein schwaches Argument, oder welches Motto zieht hier?
Man könnte sich auch mal über die Funktion informieren, bevor man so etwas raushaut.
ID.3 Pro Performance
Anzeige

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

the-german
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 21:27
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Holsteiner hat geschrieben: Du weißt doch: VW ist immer Schuld und will uns Käufer betrügen.
Das es diese Meinung hier und auch in meinem Bekanntenkreis gibt stimmt. Ich finde auch, dass man logischerweise nicht erwarten kann, dass Funktionen hinzukommen, zu denen die Hardware nicht verbaut ist (wo gibts denn sowas sonst?).

Auf der anderen Seite muss ich aber auch sagen, dass die Aussage "Man hätte sich halt vor dem Kauf des Wagens informieren sollen" auch vorsichtig zu betrachten ist. Denn die Informationslage war zumindest zu meinem Kaufzeitpunkt äußerst dünn. Außer der Homepage habe ich keine offiziellen Informationsquellen gehabt. Bei den Händlern habe ich mehr als einmal die Aussage bekommen, dass sie das auch nicht wissen. Und gerade bei Punkt "zwei-Zonen-Klima / AirCare" sieht man ja, dass VW auch nicht immer eine klare Linie und Informationspolitik hatte.
ID.3 Business + WP, openWB

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2332
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1519 Mal
read
Es gilt aber wie bei jedem Produkt, dass man das kauft, was man kauft, mit exakt den Eigenschaften, die zum Kaufzeitpunkt vorlagen. Das Auto wird nicht schlechter, als zum Kaufzeitpunkt nur dadurch, dass neue Fahrzeuge andere Features bieten.
Es ist immer eine Wette auf die Zukunft zu glauben/zu hoffen, dass irgendwelche Änderungen und Updates kommen, die einem fehlen, oder die man nur gerne hätte. Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen ;-) .
ID.3 Pro Performance

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

MKM3
read
Was hier halt vermutlich sauer aufstößt ist, dass die Fahrzeuge als Plattform beworben wurden und alles "Software first" sein wird. Finde hier hat man den Mund etwas zu voll genommen um gegen die mit dem "T" anzustinken.

Leider hinken hier die Smartphonevergleiche, die immer so gerne verwendet werden gravierend.
Fehlende verbaute Hardware schön und gut, schon klar dass man mit einem Smartphone ohne Kamera keine Fotos machen kann oder ohne GPS samt Gyroskop nicht zur Navigation taugt, jedoch ist bei Smartphones der Supportzeitraum für die Applikationen (leider bei Android nicht das OS) EXTREM lang.
Beim MEB ging ich anfangs eher davon aus, dass es eine Plattform / Architektur, analog zu x86 / ARM im IT Umfeld wird, wird hier vielen Early Adoptern sicher ähnlich gegangen sein.
Da das Featureset für die MEB Plattform nicht klar definiert ist (was ist von was abhängig?) und dies nicht über alle Produkte der Plattform identisch ist, wird das auch in den kommenden Jahren interessant werden.
</RANT>

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

bernd71
  • Beiträge: 1835
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 667 Mal
read
Wo werden Fahrzeuge als Platform beworben? Was sollte das auch bedeuten?

MEB ist eine Fahrzeugplatform wie es voreher schon mehrere bei VW gab. Wer da irgendetwas anders herinterpretiert dem kann man auch nicht helfen.

Den vergleich zum x86/ARM verstehe ich auch nicht. Da bekommmst du zu einem gekauften Prozessor/Controller auch keine neuen Hardwarefeatures dazu. Und die besseren "Modelle" kommen auch nicht gleich am Anfang. Diese haben auch Probleme die in diesen nicht gefixt werden, ggf. mit einem Workaround der im schlimmsten Fall die Perfomcance reduziert.

Nochmal, das die ersten Fahrzeuge keine Parksensoren haben werden war bekannt und daraus sollte man doch schließen können das man alle Features dies diese Sensoren benötigen mit diesen Autos nicht bekommen kann. Platform hin oder her. Es ist kein Legobausatz.

Edit: Eine Platform ist auch nichts statisches, diese wird permenent angepasst und erweitert. Das hat aber keinen Effekt auf bereits produzierte Autos, wie auch.

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

USER_AVATAR
  • Mecki99
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Di 1. Dez 2020, 19:55
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Was aus meiner Sicht in der Diskussion bisher nicht betrachtet wurde: Umsonst ist sowieso nix. Update Features die vorhersehbar waren und hardwareunabhängige Softwareweiterentwicklung / Bug Fixes sind eingepreist und dafür haben wir alle bezahlt. Was zusätzliche Kosten verursacht, die nicht "vorhersehbar" waren oder explizit nicht eingeplant waren werden separat verrechnet. Das ist m.E. auch ok so, weil dann jeder Kunde entscheiden kann wofür er mehr Geld ausgeben will und wofür nicht. Mich interessieren die zusätzlichen Sensoren um auch bei fehlenden Linien aus Schwarmdaten die Spur zu halten z.B. überhaupt nicht. Das mache ich gerne selber und will demzufolge dafür auch kein Geld bezahlen.
ID.4 1st bestellt am 05.10.2020 und am 29.05.2021 in WOB abgeholt

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

thundang
  • Beiträge: 80
  • Registriert: Di 23. Feb 2021, 14:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
ich bin aktuell glück mit meinem 1st Max, grad weil gewisse Dinge wie zb das Matrix LED nicht bestellbar sind wären für mich nen Ausschlusskriterium

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

soisses77
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 25. Jan 2021, 14:45
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Nun ja, man kann tatsächlich nicht erwarten, dass man bei einem Softwareupdate Features bekommt, die man vorher nicht mit bestellt hat.

Allerdings kann man schon erwarten, dass man bei einem Update von den Features profitiert, die man gekauft hat, und die aktuell nicht gut funktionieren. Für mich ist das zum Beispiel der Travel Assist: dafür habe ich extra Geld bezahlt, das System funktioniert grob ordentlich, macht allerdings des Öfteren unvorhersehbare und unsinnige Fehler. Der Hersteller besser jetzt hier nach und es scheint so, dass man als Besitzer eines aktuellen Fahrzeugs davon nichts haben wird (siehe Schwarm Daten). Da ist meine Erwartung als Käufer eines Fahrzeugs, dass spezifisch damit beworben wurde, dass es alle zwölf Wochen Software Updates mit Verbesserung und neuen Features gibt, dann doch anders.

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

gekfsns
read
Mir persönlich fehlt die Einparkfunktion nicht, denn die hatte schon mein Touran BJ 2014 und ich hab die genau 1x genutzt, weil das Einparken ohne dem Assistent schneller und einfacher ging. Hat mich damals beim Kauf aber verwundert, dass man im Jahr 2020 von der Hardware von 2014 einen Schritt zurück geht - dachte dass das am Diesel-Gate Sparprogramm liegt und nicht. Aber wieso bringen sie es dann 2 Jahre später doch noch die Sensorik unerwartet ? Ich vermute einen kleinen Machtkampf zwischen den Leuten die ihn verkaufen müssen und den Cost-Controllern, technisch hätte man das gleich einbauen sollen damit man möglichst gleiche Hardware hat. Ich hab versucht mich gut über den ID3 zu informieren aber dass da noch zusätzliche Sensoren kommen sollen, davon war die ersten Monate nichts zu lesen.
Zuletzt geändert von gekfsns am Mo 4. Apr 2022, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Das große Update 2.x oder 3.0 wie und wann geht es weiter?

USER_AVATAR
read
Die sukzessiven Ausstattungsverbesserungen in der laufenden Serie sind aus kaufmännischer Sicht richtig, weil man dadurch das "unbedingthabenwollen Gen" bei den Konsumenten anspricht. Früher hatte man dafür dann die Rücklichtgläser geändert, daran konnte der Nachbar dann erkennen, dass man sich das neueste Modell leisten kann (oder es zumindest so erscheinen ließ).
Es macht für den Hersteller keinen Sinn, wenn die potentiellen Neuwagenkäufer mit einem Mal ihre Fahrzeuge 20 Jahre lang benutzen, weil sie alle Neuerungen per Software nachgerüstet bekommen. Nein, sie sollen ihre 2 Jahre alten Dosen verkaufen und dann wieder neu kaufen.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag