Was mir am ID.3 gut gefällt

Was mir am ID.3 gut gefällt

USER_AVATAR
  • Samstag
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Sa 26. Jun 2021, 16:44
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ja, meißt liest man nur threads und posts mit Problemen oder Fragen, was aber auch fast normal ist. Manchmal wird man sogar als Nörgler dargestellt, wenn man von Problemen berichtet. Gerade auch für Kaufinteressenten interessant sind die schönen Dinge des Autos auf welche man sich freuen kann.

Ich fange mal an als "Erst-BEV-Fahrer" und somit natürlich auch den allgemeinen Vorzügen von Elektro-Autos wie ich sie aber speziell beim ID.3 (Pro, Grundausstattung) erlebe:

  • kein "Anlassen" des Autos mehr, einfach nur aufschließen, einsteigen, Bremse drücken, "D" einstellen, Gas geben. :)
  • Absolut leises (fast lautloses) fahren. Da kann man auch deutlich schöner Musik erleben. :mrgreen:
  • Bequeme Sitze - im alten Auto habe ich noch eine Rückstütze extra benötigt.
  • Großer Innenraum mit viel Platz auch für die Personen auf den Rücksitzen. :thumb:
  • Lederfreie Ausstattung und damit auch lederfreies Multifunktionslenkrad. :massa:
  • große Becher-/Flaschenhalter in der Mitte und schräge Einschübe dahinter(für Smartphones) und direkt dahinter 2 USB-C Buchsen (zum Laden bzw. Verbindung mit Infortainment).
  • Die Sensortasten sind doch besser als gedacht - auch wenn man mal ab und zu zweimal tippen/streichen muß.
  • Großer "Infotainment" Bildschirm zeigt Navigationskarte schön groß an (manche Gebäude sogar als 3D Objekte).
  • Die "Auto Hold" Funktion hindert das Auto am rollen/kriechen und man kann nach dem Stillstand getrost den Fuß von der Bremse nehmen. 8-)
  • Die "View" Taste auf dem Lenkrad um auf dem kleineren Bildschirm den rechten oder linken Teil zu vergrößern (z.B. mehr Infos bei Navigation).
  • Den Parkassistent mit direkter "P" Taste am Infotainment, um diesen auch direkt beim Vorausfahren in eine Parklücke zu aktivieren. (Rückwärtsgang schaltet ihn automatisch an.)
  • Die Bluetooth und Android Auto-Anbindung um das Smartphone zu integrieren (ab Android 10 kabellos, vorher nur über Kabel an den USB-C Buchsen). Unsere Kids streiten sich bei jeder Fahrt wer denn nun Musik von seinem Smartphone per Bluetooth abspielen darf - mit Anzeige des Covers auf dem Infotainment-System. :wink:
  • Den normalen "D" Modus welcher eine sehr angenehme Mischung aus "segeln" und rekuperieren realisiert. :-D
  • Die "Fuß-Hoch" Möglichkeit (mit Empfehlung als kleines Icon) um die Geschwindigkeitsreduzierung so effizient wie möglich durch den ID.3 selbst durchführen zu lassen. (Er rekuperiert dann so perfekt, daß er an der Kreuzung/Kreisverkehr eine optimal angepasste Geschwindigkeit erzielt.)
  • Den Spurassistent und die Lenkrad-Vibrationsfunktion um ein dezentes haptisches Feedback mit leichter Gegensteuerung zu erfahren.
  • Die "AUTO Licht" Funktion: man muss gar nichts mehr einschalten und vergisst nichts auszuschalten: funktioniert vollautomatisch mit Dämmerungssensor. 8-)
  • Das ID.Light weil es neben optischem feedback auch ein angenehmes, unaufdringliches Ambiente erzeugt.
  • Die "reduzierte AC-Ladung" um den Akku zu schonen durch nur halb so hohe Ladeleistung (wenn man genug Zeit für längeres Laden hat).
  • Die Verkehrszeichenerkennung, welche erstaunlich gut funktioniert (und bei "Fuß-Hoch" selbstständig eine zu hohe Geschwindigkeit auf dieses Maximum reduziert/rekuperiert). :shock:
  • Die (zumindest ein bischen) konfigurierbaren Bildschirme des Infotainment-Systems.
  • Und natürlich die schnelle Beschleunigung durch das hohe Drehmonent, was z.B. Überholmanöver deutlich angenehmer und sicherer macht.
Erstaunlich was in einer Grundausstattung schon inklusive ist (wobei der Fahrzeugpreis natürlich auch sehr hoch ist). Viele Punkte sind nun mal tolle Luxusfeatures, die ich in unseren alten Benziner noch nicht kannte, aber es gibt auch solche Käufer, die lange mit ihrem Verbrenner gewartet haben um nun auf BEV umzusteigen. :prost:

Insgesamt ist es ein riesen Fortschritt in Sachen Komfort, Sicherheit, Umweltschutz (keine lokalen Emissionen) und sogar Verbrauch, denn aktuell kosten uns 100 KM Fahrt nur etwa 40% (Öko-)Stromkosten im Vergleich zu Benzin (E10, 6L/100 KM) vorher (ja, es ist Sommer). Mit den tollen automatischen Rekuperationssituationen und der Lade- und Entlade-Anzeige (Linie mit Ausschlag nach links (grün = rekuperieren) oder nach rechts (blau = entladen)), wetteifern wir um die möglichst effizienteste Fahrweise. Und das ist wohl auch ein guter Beitrag noch mehr Energie zu sparen.
:hurra:
VW ID.3 Pro - Akku: 58 kWh, Ø: 15.1 kWh ("D"; hauptsächlich über Land; Klima immer an)
Anzeige

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

USER_AVATAR
  • mimikri
  • Beiträge: 1105
  • Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
  • Wohnort: Wehr
  • Hat sich bedankt: 940 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Samstag hat geschrieben: Den normalen "D" Modus welcher eine sehr angenehme Mischung aus "segeln" und rekuperieren realisiert.
"segeln" bedeutet rollen ohne jegliche (automatische) Rekuperation. Mit dem ID.3 kann man wegen der zwar leichten, aber leider ständigen, Rekuperation nicht richtig "segeln". :klugs:
Gruß, Jürgen ... e-Golf (300) & ID.3 1st Max
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

USER_AVATAR
read
Den Unterschied kann man "erfahren", wenn man mal beim Ausrollen auf "N" schaltet. Dann segelt er richtig.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

stevie67
  • Beiträge: 1024
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 617 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Was auch immer es ist, ich mag diesen intelligenten Modus sehr! Das fühlt sich einfach komplett natürlich für mich an. Den B Modus mag ich dagegen gar nicht. Dafür ist mein Fuß scheinbar nicht genau genug. Vielleicht Gewöhnungssache, aber ich habe ja D.

Zwei andere Sachen:

Meines Wissens ist das Lenkrad Leder. Das einzige nicht vegane im ID. Ging wohl nicht anders.

Das Autohold ist sehr nützlich. Außer beim Einparken. Man muss erstmal einen gewissen Widerstand überwinden bis es losgeht. Dann ist er aber schon recht schnell unterwegs. Deshalb habe ich mir Autohold auf einen Shortcut gelegt. Damit schalte ich es dann schnell aus, wenn ich in engen Parklücken ein- oder ausparke.
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

USER_AVATAR
read
Beim nackten Pro ist das Lenkrad kunststoffbezogen. Und das fasst sich unauffällig gut an.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

USER_AVATAR
  • mimikri
  • Beiträge: 1105
  • Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
  • Wohnort: Wehr
  • Hat sich bedankt: 940 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
stevie67 hat geschrieben: Was auch immer es ist, ich mag diesen intelligenten Modus sehr! Das fühlt sich einfach komplett natürlich für mich an
Du meinst doch in "D" ? ... und was genau ist an dieser ständigen, leichten Rekuperation intelligent? Die "Idee" von VW war ja, genau, daß es sich "natürlich" anfühlt ... wie bei einem Verbrenner eben, wenn man vom Gas geht. Als e-Fahrer - und aus Effizienz-Sicht - halte ich das aber nicht für "intelligent".
Gruß, Jürgen ... e-Golf (300) & ID.3 1st Max
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

kaiuwe
  • Beiträge: 152
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:31
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Jürgen, das verstehe ich nicht. Alle Verbrenner, die ich bisher gefahren habe, sind ebenfalls langsamer geworden, wenn ich vom Gas gegangen bin.

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

troyan
  • Beiträge: 279
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 12:40
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 165 Mal
read
Das Auto verbraucht immer Strom. Segeln würde bedeuten, dass man zwar weniger schnell Geschwindigkeit verliert, dafür aber weiterhin Strom aus dem Akku gezogen werden muss, um das System mit Strom zu versorgen.

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

stevie67
  • Beiträge: 1024
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 617 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
mimikri hat geschrieben:
stevie67 hat geschrieben: Was auch immer es ist, ich mag diesen intelligenten Modus sehr! Das fühlt sich einfach komplett natürlich für mich an
Du meinst doch in "D" ? ... und was genau ist an dieser ständigen, leichten Rekuperation intelligent? Die "Idee" von VW war ja, genau, daß es sich "natürlich" anfühlt ... wie bei einem Verbrenner eben, wenn man vom Gas geht. Als e-Fahrer - und aus Effizienz-Sicht - halte ich das aber nicht für "intelligent".
Für mich fühlt sich das so an, dass wenn ich vom Gas geht in den meisten Fällen fast keine Rekuperation stattfindet. Ich hatte das ganz langsame Verzögern bisher immer auf Windwiderstand geschoben. Ich habe aber jetzt mal nachgesehen und da ist ein bisschen was, das sieht man im Fahrdaten Display, aber es ist für mich fast unmerklich. Es sei denn, dass ich deutlich über der Geschwindigkeitsbegrenzung bin, an eine Kreuzung mit rechts-vor-links, einen Kreisel, eine stärkere Kurve oder ähnliches komme oder mich einem Auto vor mir nähere. Dann rekuperiert er stärker je nach Situation. Das nenne ich intelligent. Im Allgemeinen gehe ich einfach irgendwann vom Gas und das Auto macht, was ich mir wünschen würde.
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010

Re: Was mir am ID.3 gut gefällt

stevie67
  • Beiträge: 1024
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 617 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Holsteiner hat geschrieben: Beim nackten Pro ist das Lenkrad kunststoffbezogen. Und das fasst sich unauffällig gut an.
Ah, interessant, danke! In meinem ist es Leder und VW hatte irgendwo mal gesagt, dass sie bisher keine adäquaten Ersatz gefunden haben.
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag