ID.3 Rabatt?

Re: ID.3 Rabatt?

Skatas
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:10
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
[OT=] Den Vogel haben aber 2 Hyundai Händler abgeschossen mit 4000,- bzw. 5000,- € weniger für unseren bei Bestellung eines Kona [OT/Ende]
[/quote]

Das ist ja interessant....war im Falle meines eGolf ganz genauso.
4000 Euro weniger als beim VW-Händler....
Anzeige

Re: ID.3 Rabatt?

bernd71
  • Beiträge: 1412
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 327 Mal
read
CaptainPicard hat geschrieben: Aber meine Aussage war doch genau die dass ich nicht glaube dass sich VW so verhalten wird wie Tesla und völlig flexibel die Preise senkt und erhöht, jeden Monat wenn nötig. Ich denke die werden das dann wieder über Händlerrabatte machen und somit auch weit weniger öffentlich und auch geografisch konzentrierter. Ob das dann im Hintergrund anders abgerechnet wird als früher ist ein anderes Thema und für den Kunden relativ egal.
Also so ein Preis hin und her wie bei Tesla würde ich eher vermeiden. Man kann es weiterhin genau so machen wie in der Vergangenheit über Sondermodelle und Leasingaktionen.
Das kann Tesla nicht so einfach machen, da sie ja nicht so wirklich Ausstattungsvarianten haben und das Leasing extern ist.

Re: ID.3 Rabatt?

West-Ost
read
CaptainPicard hat geschrieben:
H4TU hat geschrieben: Klar, aber das würde wie schon gesagt von VW selbst ausgehen, wie bei Tesla im übrigen auch.
Das hat aber nichts mit dem Händler-Rabatt zu tun.
Aber meine Aussage war doch genau die dass ich nicht glaube dass sich VW so verhalten wird wie Tesla und völlig flexibel die Preise senkt und erhöht, jeden Monat wenn nötig. Ich denke die werden das dann wieder über Händlerrabatte machen und somit auch weit weniger öffentlich und auch geografisch konzentrierter. Ob das dann im Hintergrund anders abgerechnet wird als früher ist ein anderes Thema und für den Kunden relativ egal.
Nein, ein "Hin und Her" bei den UPEs kann man herstellerseitig erst mal ausschließen.

Den Shitstorm möchte ich erleben, wenn "wir" uns das erlauben würden.

Re: ID.3 Rabatt?

USER_AVATAR
read
dextroaktiv hat geschrieben: Ich habe alle Threads hier durchforstet, aber nichts zum Thema Rabatt gefunden: ich habe ein Angebot von meinem hiesigen VW-Händler bekommen mit NullkommaNull Rabatt. Nix. Noch nicht mal Fußmatten - ist das normal? Was habt Ihr an Rabatt bekommen?
Einen Tausender weniger gibt´s noch:

https://apl.de/neuwagen/vw/id-3/preisliste.php?i=0
ID3 Pure Performance
Vertrag 23.2.21 LT 2.Q21
AB 9.3.21

Re: ID.3 Rabatt?

USER_AVATAR
  • dextroaktiv
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 19:19
  • Wohnort: Teltow
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Danke für die Infos, sehr wertvoll! Wie immer, hier auf diesen Seiten :o)
Mini-Tesla 500e

Re: ID.3 Rabatt?

USER_AVATAR
  • dextroaktiv
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 19:19
  • Wohnort: Teltow
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
heute bestellt und es gab 4% auf einen Behindertenausweis, allerdings musste ich einen anderen Händler kontaktieren, meiner meinte, es gäbe keinen Rabatt mehr. Pech gehabt .... :lol:
Mini-Tesla 500e

Re: ID.3 Rabatt?

the-german
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 21:27
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Ich habe mehrere Händler kontaktiert und dann den genommen, der mir für Werkstattaufenthalte einen kostenlosen Ersatzwagen versprochen hat. Mehr gabs an der Stelle auch nicht. Für den alten Mazda wollte er mir lächerliche 500€ geben (wohl nicht er selbst, sondern ein abnehmender Händler - laut seiner Aussage würde er den Preis aber 1:1 weitergeben). Ich habe ihn dann aber an anderer Stelle für 1750€ verkauft... man muss schon aufpassen.
ID.3 Business + WP + Winterreifen, Übernahme :2020-12-11, Softwarestand 2.1, openWB

Re: ID.3 Rabatt?

hu.ms
  • Beiträge: 1464
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 363 Mal
read
Wie schon mehrfach hier geschrieben wurde, werden die ID von VW direkt an die kunden verkauft.
Dabei wird grundsätzlich kein rabaltt gewährt.
Es kommt die rechnung von VW mit listenpreis, die voll bezahlt werden muss.
Vorteile sind also nur beim agenten zu bekommen.
Dieser kann auf den altwagen einen guten preis machen, die zulassungskosten übernehmen, fuß- und kofferraummantten und ähnliches kostenfrei in das fahrzeug legen und darüber hinaus - wie bei mir - die rechnung für mein go-e ladegerät übernehmen.
Kommt vermtulich darauf an wie man verhandelt bzw. ob man beim agenten/händler bekannt ist und dort schon mehrere neuwagen gekauft hat.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: ID.3 Rabatt?

USER_AVATAR
read
So wie mir das bisher vorgekommen ist, steuern die Hersteller Nachfrage bevorzugt über Leasingkonditionen/Aktionen um sich ihren Listenpreis nicht unnötig kaputt zu machen. Ansonsten könnte VW auch ein ID3 Sondermodell auflegen. Oder eine "Innovationsprämie" einführen, oder einen erhöhten Eigenanteil bei der Umweltprämie. Man braucht ja nur mal schauen was gemacht wird. Z.B damals die 99€ Leasingaktion des i3 bei Yello. (BMW wollte unbedingt zum Jahresende die 100k knacken)

Das hat dann den Vorteil, dass man bei Anziehen der Nachfrage diese Aktionen einfach auslaufen lassen kann, bzw. von vornherein die Menge begrenzen. Das ist psychologisch besser, als den Preis wieder zu erhöhen.

Eine weitere Möglichkeit der Preissteuerung sind Vorführer. Wenn es korrekt ist, dass Ende des Jahres noch schnell viele ID3 auf die Händler zugelassen wurden - um für die Flottenbikanz zu gelten - müsste es da ja einige Angebote mit Rabatt geben. Allerdings eben bereits zugelassen... Keine Ahnung wie VW das in einem Agenturmodell organisiert, aber ich denke sie werden sich dabei schon was gedacht haben. Tesla schafft es ja auch "mit Tricks" Rabatte zu geben.

Zusätzliche Möglichkeiten für Aktionen sind temporär freies laden bei lonity, wallbox geschenkt, etc...

Auf jeden Fall werden die Händler, die derzeit sowieso nicht sonderlich begeistert sind Elektroautos zu verkaufen, mit Verweis auf das Agenturmodell natürlich jegliche Rabatte ablehnen.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: ID.3 Rabatt?

Wolfgang TYPE xxi
  • Beiträge: 86
  • Registriert: So 24. Nov 2019, 23:22
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
gzimmermann hat geschrieben: In der Schweiz gibt es einige Händler, die Direktimporte zu vernünftigen Preisen verkaufen. Meiner kam aus Belgien. Habe ihn mit 5km auf dem Tacho übernommen. Gleiche Ausstattung wie in CH ein Life hätte, da gibt es noch Unterschiede. Ich weiss nicht, wie sie das genau machen mit Preisen bis 30% unter Listenpreis. Jedenfalls gut für uns, wir haben keine Fördergelder. Ohne diese Möglichkeit hätte ich mir den ID.3 nicht leisten können. Hier ein Beispiel, gibt aber noch viele andere: https://auto-hermann.ch
Das sind ja #1 und der Hase lief so, dass VW zumindest in D nur noch direkt fakturiert an den Kunden, um die Rabatte los zu werden - zumindest in der BAFA Zeit mit 6000€ Förderung. Sobald aber die Fabrik leer läuft an Aufträgen, wird es Rabatte geben - sei es über Leasung oder Sonder Dinge wie Versicherung.
Ziel: Preise nicht vergleichbar machen

Der ID.3 #1 hatte sich wohl auch nicht so verkauft, wie groß angekündigt bzw. zu viele hatten die Abholung ins Jahr 2021 verschoben.
All das hatte die VW CO2 Bilanz für Europa zu ruinieren gedroht, so dass all diese Bestandwagen einfach in europäischen Märkten noch in 2020 zugelassen wurden, denn da brachten die ja mit Faktor 3 noch die CO2 Bilanz rein, sprich 95€ pro Gramm Mehrverbrauch x Stückzahl. Da VW oberhalb deren CO2 Flottenschnitt (basiert auf Fahrzeuggröße/Gewicht und verkauften Stückzahlen Vorjahr, weshalb S-Klassen eben 108 statt 95 gr. brauchen dürfen) von grob 100gr. CO2 lag, brachte jeder zusätzlich in 2020 verkaufte bzw. auf Händler zugelassene ID.3 100gr x weniger Strafsteuer ein, also 9500€ ... und da es in 2020 noch Superboni von 200%, sprich zur Durchschnittermittlung wurde ein EV mit 3x 0 Gramm CO 2 gerechnet.
So gleich bei Daimler z.B. ein Smart die Bilanz einer 12 Zylinder S Klasse wie den S 600 L mit 330 gr. aus, denn (3x 0 + 1x 330 ) / 4 = 90 gr.
VW brachte jeder ID.3 in 2020 noch weit mehr als 10.000€ ... und da wurden die erfinderisch, denn diese Supercredits sind auch auf maximal 5% beschränkt.
Deshalb schauen alle Hersteller / Importeure Monat für Monat auf ihre Verbrennerzulassungen in allen EU Märkten, um ihren Flottenschnitt zu sehen und wieviele EV im Absatz fehlen, um die 5% maximal mit EV auszuschöpfen. Verkaufen sich Verbrenner Granate, gibt es auch bei VW auf EV Rabatte, ist der Verbrennerverkauf zäh und liegt hinter Plan, bringen ab den 5% weitere EV Verkäufe rein gar nix. Dazu kommt, dass diese Super Credits abschmelzen von 200% letztes Jahr auf 167% in 2021. Und wenn sich Verbrenner Granate verkaufen, dann werden die Stückzahlen für einzelne VW Modelle und Märkte halt erhöht, vornehmlich dort, wo VW am besten an dem jeweiligen Modell verdient und auch noch mehr Einheiten verkaufen kann. Deutschland ist da ein übler Markt für den e-Up, denn 3570€ inkl. MWSt. werden vom Preis als Herstelleranteil abgezogen und das ist bei 21000€ Listenpreis eben in D mehr als den übrigen Märkten an Rabatt. Ergebnis: keine Drillinge mehr seit Mai / Sommer 2020
Aber das Auto wurde in Europa fleißig weiter verkauft, in England im Januar 2021 bestellt und April 2021 geliefert , wo der Deutsche im Juni bestellte, aber erst 1 Jahr später das Auto bekommt. Klar, denn England netto Preis ist höher als D ...

Das ist also nur ein riesiges Spiel ... und VW hat ja noch Märkte in der EU mit höheren Rabatten wegen niedrigerer Kaufkraft, aber dahin haben sie die ID.3 in 2020 eben nicht verschoben, sondern nach Belgien.
So sind wohl ein Haufen ID.3 in Belgien gelandet und von den großen Händlern dort wieder in die Europa Kanäle gedrückt worden, wo die Schweizer wegen Hochpreis natürlich das Nummer 1 Absatzland sind für junge gebrauchte. Dann wurde beim Export die Mehrwertsteuer in Belgien erstattet und beim Import in die Schweiz das Auto verzollt und die Schweizer Mehrwertsteuer bezahlt.
Das sind alles gebrauchte Autos, weil km auf dem Tacho und eben die Zulassung aus 2020.

Altes Spiel, neue Rollen, aber totale Kontrolle der Händler, die nur noch "Agenturen" sind, also Vermittler mit x% und das war es - neben weiteren Zielen und Wettbewerben für Verkäufer, möglichst viele Telematik Abos abzuschließen. Fehlen einem Händler da noch Verträge, dann zahlt der halt mal 500€ Rabatt drauf, weil er so die VW Ziele noch erreichen kann, die ihm dann vielleicht 1% auf alle Autos Sonderkondition einbringen ... da sind 500€ beim EV kein Beinbruch.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag