Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

egolflu
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Fr 11. Okt 2019, 21:08
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Bzgl. Software frage ich mich aktuell, da ja doch viele von einer nicht so flüssig laufenden Software berichten: Liegt es nur an der Software (dann wäre ja mit entsprechenden Updates alles gut) oder hat man sich bei VW in der Wahl der Hardware im ID.3 in Bezug auf eine vielleicht doch etwas komplexere Software vertan ...
Anzeige

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

USER_AVATAR
read
Wenn ich mir so anschaue wie das System läuft wenn alles gut und im Betrieb ist...

Als Softwareentwickler vermute ich mal ins Blaue hinein dass VW einfach nicht die Zeit und Arbeit investiert hat das System zu optimieren.
In der Entwicklung arbeitet man oft nach dem Prinzip erst umsetzen, dann optimieren. "Premature optimization" ist oft eines der Dinge, die eine Firme viel viel Geld kosten.

Asynchrone Initialisierung, ressourcen-sparendes booting, vielleicht sogar ein AI-system. was lernt welche Funktionen nach dem Start am häufigsten gebraucht werden...
Potenzial besteht hier. Die Hardware wirkt nicht überdurchschnittlich gut, aber mächtig genug um die Anforderungen zu erfüllen. Hier fehlen eindeutig Optimierungen, die das System schlanker und performanter machen.

Ich meine seien wir ehrlich, niemand möchte gerne erstmal 60 Sekunden warten bis das Infotainment praktikabel ist nach Betreten des Autos. Aber interessanterweise scheint es dann sehr flüssig und gut zu funktionieren.
“Maybe there are copies of me on countless world lines. Maybe all their minds are connected, forming a single “me.” That sounds wonderful, don’t you think? Being in all times and in all places.”

ID.3 Max - weiß/copper - WP (23.12.2020)

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1613
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 915 Mal
  • Danke erhalten: 933 Mal
read
Gute Einschätzung und die teile ich auch. Mit der 783 funktioniert das alles sehr gut und die Verfügbarkeit nach Start ist auch zügig gewährleistet. Da sieht man wahrscheinlich schon die ersten Optimierungen.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

stevie67
  • Beiträge: 798
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Ich stimme dem auch zu. Interessant ist aber auch die Umsetzung: Der ID3 betreibt intern einen Webserver und das Infotainment ist im Prinzip ein Webbrowser. Das erklärt das Verhalten in einigen Bereichen, wo er erstmal die Bilder laden muss usw. Da kann man dann sehr viel optimieren im Server und im Browser, man kann die Bilder usw. schon früher laden und mehr. Das scheinen sie dann mit 783 gemacht zu haben.
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

USER_AVATAR
read
Stevie67, dass kann ich nur bestätigen: Heute das erste Mal in der Tiefgarage ohne mobilen Empfang. Konnte das Auto via App nicht vorkonditionieren (im Nachhinein klar - habe es dann am Auto selber eingestellt) ABER heute hing das erste Mal das Infotainment an allen Ecken und Enden, bis ich dann aus der Tiefgarage raus war. Dit war ne neue Erfahrung und deine Antwort erklärt mir, wieso. Thx 👍
🚙 ID.3 Tour Makena Türkis WP, GJR + Electric White / ME 2.1

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

USER_AVATAR
read
sebaska hat geschrieben: Stevie67, dass kann ich nur bestätigen: Heute das erste Mal in der Tiefgarage ohne mobilen Empfang. Konnte das Auto via App nicht vorkonditionieren (im Nachhinein klar - habe es dann am Auto selber eingestellt) ABER heute hing das erste Mal das Infotainment an allen Ecken und Enden, bis ich dann aus der Tiefgarage raus war. Dit war ne neue Erfahrung und deine Antwort erklärt mir, wieso. Thx 👍
User Interfaces über eine Browser-Engine zu realisieren ist nichts ungewöhnliches, sondern Stand der Technik. So ein Browser ist schließlich speziell zum performanten (und i.d.R. heutzutage hardware-beschleunigtem) Anzeigen aller Art von Grafiken, Multimedia-Inhalten usw. gemacht und bietet zudem eine standardisierte Plattform quer über alle möglichen Betriebssysteme und Prozessortypen.

Das bedeutet nicht, dass die dargestellten Inhalte über's Internet kommen (müssen). Das Ruckeln des Infotainments dürfte insofern nicht mit dem mobilen Empfang zusammenhängen.
Abzugeben: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Vorbestellt/Reserviert: IONIQ 5 Project 45

Re: Software ID.3 im Verhältnis zur verbauten Chip Hardware

USER_AVATAR
read
Ah ok. Dann wars heute Zufall. An der Kälte lag es jedenfalls nicht, war alles vorgewärmt. Werde weiter beobachten. Ist ja alles noch frisch bei uns 👍
🚙 ID.3 Tour Makena Türkis WP, GJR + Electric White / ME 2.1
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag