Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

stevie67
  • Beiträge: 798
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 486 Mal
read
Lizzard hat geschrieben:
stevie67 hat geschrieben:
Lizzard hat geschrieben: ...
Wer zum öffnen vom Handschuhfach 2-Klicks brauchts hat entweder die Handschufach-PIN aktiviert (hat der VW das überhaupt?).
...
Nein, hat er nicht. Das ist einfach mechanisch mit einem Knopf wie vor 20 Jahren. Funktioniert und reicht aus.
komisch das der keinen Dinosaurierantrieb eingebaut hat (wie vor 20 Jahren). Der hat auch funktioniert und würde Dir sicher reichen. :D

Wenn ich schon keinen Schlüssel mehr mit mir rum schleppen muss (trage Fingerring) dann wäre es sau dumm einen Schlüssel zum Abschließen vom Handschuhfach zu benutzen.
Ist das Handschuhfach abschließbar? Keine Ahnung, hab’s bisher in den 8000 km einmal geöffnet ;)
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010
Anzeige

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Hallo,

da bin ich ja um ein "altes" Handschuhfach ja direkt froh. :D
Nicht das dieses mal Hardware mäßig nicht mehr Unterstützt wird. :mrgreen:

Aussage Tesla:
""Es ist wirtschaftlich, wenn nicht sogar technologisch unmöglich zu erwarten,
dass solche Komponenten entworfen werden können oder sollten,
die für die gesamte Nutzungsdauer des Fahrzeugs halten", heißt es im Schreiben von Tesla."

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-kn ... 33193.html

Gruss
64er eNiro + 28er Ioniq = 100% Elektrisch
eNiro Spirit , ABT, 3P :prost: 04/20 Zugelassen, Ende einer Odyssee
https://www.netzwerk-datenschutzexperti ... mes-fahren

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1612
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 915 Mal
  • Danke erhalten: 931 Mal
read
Ist das der Unterschied zwischen new und old economy ;-) ? Auf jeden Fall gut für den Ergebnisbeitrag und leider nicht gut für den Kunden.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

t-nigs
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 15:48
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ohne zuvor alles durchgelesen zu haben, will ich hier noch mal eine Lanze für den ID.3 brechen.

Ich bin jetzt ein paar EVs gefahren. ID.3, E-Tron, Model 3. Das war meine nähere Auswahl an für mich interessanten Fahrzeugen. Der Vergleich hinkt zwar sehr, weil die drei Fahrzeuge in unterschiedlichen Klassen angesiedelt sind, aber bei EVs gibt es einfach noch nicht die Riesenauswahl.

Im Ergebnis der Probefahrt-Eindrücke hat der ID.3 den mit Abstand besten Eindruck hinterlassen, wenn man die Metrik "wie viel Auto bekommt man fürs Geld" heranzieht. Der ID.3 hat mir richtig Spaß gemacht, liegt super auf der Straße, die Lenkung ist super geworden. Die Geräusche im Innenraum können locker mit der oberen Mittelklasse mithalten. Insgesamt einfach ein tolles Gesamtpaket.

Den, auch hinkenden und doch immer wieder gemachten, Vergleich mit dem Model 3 gewinnt der ID.3 für mich aber jederzeit. Klar ist das Model 3 sportlicher und hat das, im Moment jedenfalls, bessere Infotainment, ist aber im Vergleich zum ID.3 katastrophal verarbeitet (mein Testwagen jedenfalls). Ab 120 hat man Windgeräusche wie in einem Kleinwagen, Lack, Dachhimmel und Dichtungen sind einfach nicht ernst zu nehmen. Das holt auch die tolle Beschleunigung nicht wieder rein. Der so viel gelobte "Autopilot" ist ja in Europa auch deutlich kastriert, da kann der ID.3 mithalten. Kurzum: Model 3 hat mich nicht überzeugt.

Letztendlich habe ich einen E-Tron bestellt, da Audi mir einfach ein zu schweinisches Angebot gemacht hat und ich nicht widerstehen konnte. Oberklasse zum Preis von Mittelklasse, mit all den mit bekannten Einschränkungen des E-Tron hinsichtlich Verbrauch und Reichweite, für mein Fahrprofil in Ordnung, war doch zu verlockend.

Aber wie schnell sind drei Jahre um. Ich freue mich richtig auf die neue Software und beobachte die Entwicklung weiterhin gespannt. Ich hoffe natürlich dann auf einen ID.3 R oder ein entsprechendes Audi-Äquivalent. Ich sehe Volkswagen sehr gut gerüstet für die Zukunft, insbesondere, da ich den nach wie vor völlig überzogenen FSD-Hypetrain weiterhin ignorieren werde.
Audi e-tron Sportback quattro

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Wenn man bestimmte Dinge ignoriert, ergibt sich natürlich ein ganz neues Bild.... ;)

aber VW ist schon ganz gut mit dabei, CAM Analyse:
https://ecomento.de/2021/02/04/tesla-be ... eller-cam/
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

t-nigs
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 15:48
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich sage ja nicht, dass FSD keine Zukunft hat. Mir geht der Hype aktuell einfach nur zu weit. Klar ist das beeindruckend was Tesla aktuell hat. Es ist aber halt noch weit, weit weg von dem, was uns Holy Elon bereits seit Jahren einreden will. Von der Situation in Europa mal ganz zu schweigen.

Ich glaube einfach nicht daran, dass wir a) innerhalb von 10 Jahren echtes (= man kann das Lenkrad quasi ausbauen) autonomes Fahren haben werden, b) autonomes Fahren, wenn es wie jetzt dem Fahrer nur teilweise die "Arbeit" abnimmt, eine echte Hilfe ist und c) Menschen das überhaupt in der Mehrheit wollen.

Insofern muss VW aktuell gute E-Autos bauen und seine Software-Entwicklung in den Griff bekommen. Das skaliert auf die Marken mit den derzeitigen Tugenden aus der "alten Welt" (Blech, Lack, Spaltmaße, Verarbeitung) wird ausreichen und Tesla ein High-End-Nischenhersteller bleiben.
Audi e-tron Sportback quattro

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Bezgl autonomen Fahrens stimme ich dir zu, die Elon-Time hat eine eigene Dimension.

Tesla ist allerdings im BEV Bereich kein Nischenhersteller (was wäre VW dann ?) und kann sich mit einem Kompaktmodell unterhalb des M3 durchaus auch als Massenhersteller etablieren, da dürfen sich unsere OEM nicht zu sicher fühlen.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

t-nigs
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 15:48
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich meinte auf den Gesamtmarkt bezogen. Bei EVs ist Tesla aktuell natürlich weit voraus, meiner Meinung nach aber hauptsächlich, weil sie bei vielen Dingen einfach die ersten waren. Der Vorsprung, was die absoluten Basics angeht, schmilzt. Da interessiert auch niemanden mehr, dass das neue Model S 1000 PS hat. Brot und Butter verkauft sich halt immer besser. Da hat die ID-Reihe einfach riesiges Potential. Der ID.3 ist bereits jetzt in Preisregionen unterwegs, die Tesla nicht bedienen kann.

Ich sehe Tesla mittelfristig in 5 bis 10 Jahren, was die reinen EV-Verkaufszahlen angeht, eher mit Audi und Porsche als mit dem gesamten VW-Konzern konkurrieren. Es sei denn VW bekommt die Transition zur agilen Software-Entwicklung eben gar nicht hin.
Audi e-tron Sportback quattro

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

stevie67
  • Beiträge: 798
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 486 Mal
read
Beim Model 3 bin ich was den Preis angeht nicht so sicher. Das Modell aus China mit der neuen Batterie kommt ja so langsam in ähnliche Regionen. Ist wohl auch von der Verarbeitung sehr gut. Es gibt im Moment noch Probleme mit der Batterieladung und Reichweite, aber ich vermute mal, das werden sie mit einem Softwareupdate in den Griff kriegen. Ansonsten ist das Model 3 ja ein wirklich gutes Auto. Ich würde es nach wie vor nicht haben wollen, aber das ist im Wesentlichen Geschmackssache. Wenn die Bedienung nicht so schlecht wäre (ja ich weiss, Geschmackssache, ich bevorzuge das Infotainment des ID3), und er einen normalen Tacho oder ein HUD hätte, könnte ich ihn mir schon vorstellen.

Und ja, die 1000 PS ist einfach nur Quatsch. Ich bin mal mit einem Model S im Ludicrous Mode mitgefahren - mir ist total schwindlig geworden. Wird mit 1000 PS nicht besser werden, wenn man sie denn benutzt.
ID3 1st Max (792 / 2.1) und Touran 2010

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Ich meinte auf den Gesamtmarkt bezogen.
Weiß ich, aber den ganzen Verbrennerverkauf interessiert in ein paar Jahren doch niemand mehr. Wer dann das bessere BEV Konzept, die günstigere Produktion, die bessere SW hat.....ist vorn.

VW hat ein gutes Konzept und die Preise sind bisher nicht schlecht, Tesla hat mit dem 4680er "Chassis" allerdings die nächste Runde eingeläutet und arbeitet zudem massiv an der Optimierung der Produktionsprozesse (Pressen etc..), d.h. wir werden bald einen weiteren Preisverfall bei den BEV-Neuwagen sehen und einige OEM dürften mangels Wettbewerbsfähigkeit dann in Bedrängnis kommen.

Audi hat 2020 weltweit 1,7 Mio Autos verkauft, BMW und Daimler etwas mehr. Tesla peilt dieses Jahr 800.000 an mit jährlichen Steigerungsraten von 50% und mehr. In 5 Jahren sind die kein Nischenanbieter mehr sondern haben unsere Premiumhersteller weit hinter sich gelassen - leider.

Der Lichtmannecker von BMW hat den Ernst der Lage IMO gut wiedergegeben:
https://www.linkedin.com/pulse/automoti ... mannecker/
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag