Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 935
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 365 Mal
read
Ich denke doch, das die ID3 Besitzer deren Wagen kein oder nur wenig gezicke macht doch recht zufrieden sind und das Auto mögen. Diejenigen die von Problemen oder gar extremen Macken betroffen sind, haben berechtigterweise Anlass zum Maulen. So auch ein Bekannter von mir dessen Nagelneuer ID3 nicht ganz Koscher ist. Da passt wohl Verbrauch und manche Verarbeitung nicht zudem soll das Fahrzeug noch gar nicht in Ausgeliefert stehen was anscheinend auch Probleme mit der Software bereitet.
Generell was Verarbeitung angeht. Wenn man sich Filme von der Auto Herstellung anschaut oder wie ich auch schon PKW Fertigungen selber angesehen hat wie genau da gearbeitet und kontrolliert wird, da fällt es einem immer schwer zu verstehen was da manchmal auf die Straßen gelassen wird. Nicht nur bei Tesla oder VW sondern überall. Wie kann da manches durch die Kontrollen rutschen oder gar Freigegeben werden? Ich war früher selber mal in der Fertigung für einen Bereich verantwortlich und kenne den Faktor Qualitätskontrolle sehr gut und auch was man da tut und wie und was man da Entscheidet. Und ein Fahrzeug muss eine Endabnahme überstehen in denen auch Systeme geprüft und Abgefragt werden. Von der Hardware Qualität ganz zu schweigen.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger
Anzeige

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
@ Blue shadow
Wie gut, daß du bei VW nicht das Sagen hast.
Mit der „Schottenedition“ hättest du wohl nicht sooo viele Käufer erreicht, nicht jeder steht auf „ ohne alles bitte“.
Wäre auch für mich ein 100% KO - Kriterium, ich stehe mehr auf „volle Hütte“.
Aber halt jedem das Seine.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

Schaumermal
  • Beiträge: 4228
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1095 Mal
  • Danke erhalten: 1401 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Bitte einen link zur letzten Aussage, kann mich an eine solche Relativierung nicht erinnern (mängelquote egolf).
Wenn du dich nicht erinnern kannst - ich kann es. Wenn mir das Video wieder in die Hände fällt will ich es gerne benennen.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1606
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 909 Mal
  • Danke erhalten: 930 Mal
read
campomato hat geschrieben: @ Blue shadow
Wäre auch für mich ein 100% KO - Kriterium, ich stehe mehr auf „volle Hütte“.
+1
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
campomato hat geschrieben: @ Blue shadow
Wie gut, daß du bei VW nicht das Sagen hast.
Mit der „Schottenedition“ hättest du wohl nicht sooo viele Käufer erreicht, nicht jeder steht auf „ ohne alles bitte“.
Wäre auch für mich ein 100% KO - Kriterium, ich stehe mehr auf „volle Hütte“.
Aber halt jedem das Seine.
Ein Wort zum Sonntag...
Volle Hütte ist ein Synonym für den Hals nicht Vollkriegen. Woran krankt die Welt? Warum verkaufte sich der egolf zunächst nur spärlich? Viel zu teuer gemacht in der Grundausstattung und dabei wirklich wichtige Dinge wie css und WP nur optional noch on top. Der Kern ...die Basis ohne Extras ist doch schon gut. Gerade als zweit oder 3. Wagen. Als Alltagsauto weis ich natürlich den hohen Komfort zu schätzen und sei auch jedem gegönnt.

Wäre auch das Maximale geordert worden ohne 10.000€ Bafa? Macht Ihr diät in Allinklusive Hotels? Flatrate saufen zum Spartarif führen zu minderwertiger Plörre.

Der BEV muss sich in der Breite durchsetzen und dabei mit Energie haushalten. Niemand wird hohe Kosten an Ladesäulen am Ende gutheißen. Das bringt die Bevs in Form von Suvs noch mehr in eine Ecke...die das Sie ein Irrsinn sind. Ein Id.4 mit 1€ pro kWh geladen ist pervers im Unterhalt. Damit das nicht so auffällt hat Elli ja die Vielfrassabomodelle aufgelegt oder in den Usa Jahre Freistrom ausgerufen.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Bei deinem Wort zum Sonntag fehlt mir eigentlich noch das SUV haten. Das kommt viel zu kurz, hast du doch drauf, oder?
Schön das es immer wieder Leute gibt, die Äpfel und Birnen nicht auseinanderhalten können.
Zuletzt geändert von campomato am So 10. Jan 2021, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Der Verkäufer hier im Autohaus hat mich jedenfalls mit großen Augen angeschaut, als ich ihm klar gemacht habe, dass ich den ID.3 als nackten Hirsch haben will. Letztendlich musste er es schlucken...
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1606
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 909 Mal
  • Danke erhalten: 930 Mal
read
Man kann auch einfach Komfort (DCC) und Fahrerassistenz haben wollen, gerade weil man den ID.3 als vollwertiges Auto und als Erstfahrzeug genießen möchte. Die Unterschiede in der Reichweite bzw. dem Verbrauch kann man sich dann auf der VW Webseite anschauen und im Zweifel bedeutet das im Alltag gar nichts und auf der Autobahn, dass ich eben 10 km früher zwischen lade. Auch finanziell ist das sehr überschaubar.
Und dennoch achte ich im Alltag auf nachhaltige Produkte und kaufe beim Schlachter und Hofladen um die Ecke und nicht beim Discounter ein.
Ja, ich lebe in Grauzonen, wie wohl die meisten Menschen, natürlich mit der Ausnahme der vielen Foren-Teilnehmer, für die die Welt nur schwarz/weiß ist.
Solche Urteile finde ich auch klasse, wenn man den Hintergrund der Leute gar nicht kennt. Ich bin z.B. vom Passat GTE Variant auf den ID.3 umgestiegen. Preislich war der ID.3 deutlich günstiger (auch ohne Förderung) und auch ökonomisch und vom Platz ist das eine deutliche Reduzierung.
Warum soll ich mich dann noch selbst kasteien und mir meine gewohnte Ausstattung nicht gönnen? Muss Vernunft immer gleich mit Verzicht verbunden sein? Ich glaube damit hole ich niemanden ab und werde ich auch niemanden überzeugen.

Ich bin selber auch gar kein SUV-Fan. Aber es gibt nun einmal viele Leute, die dieses Konzept für sich haben wollen. Die leben jetzt beim Verbrenner auch mit deutlichen Mehrverbräuchen. Und die sollen dann alle auf Kompaktfahrzeuge und Kombis umsteigen, weil sie plötzlich beim E-Fahrzeug ein Problem mit etwas höheren Betriebskosten haben?
Ich glaube wenn man möchte, dass das BEV im Alltag ankommt, dann muss man die Leute auch da abholen, wo sie stehen. Und das heißt eben auch, dass ich ihnen ihren gewohnten SUV anbiete und ihnen nicht versuche einen bestimmten Lebensstil vorzuschreiben. Denn das ist nach meiner Erfahrung die beste Methode eine Abwehrhaltung zu erzeugen.
Darüber hinaus sind die aktuellen Modelle, speziell der ID.4 auch eher Crossover, als echte SUVs. Die Dachlinie ist noch verhältnismäßig flach und er hat auch nur 2-Rad-Antrieb, im Grunde fast dichter am Kombi, als am echten SUV.

Und ganz am Ende, vielleicht besinnen wir uns mal wieder auf „jedem das seine“, bzw. „leben und leben lassen“. Hier hat wohl keiner von uns die absolute Deutungshoheit und ist in der Position über andere zu urteilen, oder ihnen vorzuschreiben, wie sie zu leben haben. Jeder kehre vor seiner eigenen Tür und soll versuchen da alles richtig zu machen und wenn das dann jeder macht, dann ist schon viel gewonnen ;-) .
Zuletzt geändert von VWEV am So 10. Jan 2021, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Suv haten findet doch schon beim ID.4 statt. VW hat es gross Angekündigt, der erste E-Suv von Volkswagen.

Das ist eine dem Zeitgeist zu widder stehendes Produkt. Ja auch ein Apfel macht satt und Birnen verderben schneller.
Die Überhöhung des PKW ist ein Mantra. Es fährt von A nach B. Mehr nicht.

Ein Bev kann eigentlich noch mehr, daß hat bislang aber nur Nissan immer wieder betont, aber nie bezahlbar umgesetzt. V2X.
Aber VW ist dabei die ersten Piloten mit Abb zu starten. Der Id.3 wird dieses mal können. Sehr unterschätzt in der Verbrennerszene und Energiewirtschaft mit Graustrom.

Schön gesagt... „dann muss man die Leute auch da abholen, wo sie stehen“. Einige werden demnächst nur noch in der Bushalte stehen. Ein 40.000 Euro Listenpreisauto als Einstiegskarte für Zuglast und günstigen Fahrstrom bei ionity ist wahrlich ein „Volkswagen“.
Zuletzt geändert von Blue shadow am So 10. Jan 2021, 11:15, insgesamt 2-mal geändert.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Also das ist auch mir eindeutig zu neoliberal.
Tragt ihr keine Verantwortung für die Umwelt ?
Meint ihr wirklich das wir angesichts der Klimakrise noch "jedem das seine" und "leben und leben lassen" akzeptieren können ?

Wir alle müssen unseren ökologischen Fußabdruck deutlich verringern. Und dafür reicht es nicht aus, den übergroßen und viel zu schweren Verbrenner durch ein gleichwertiges E-Auto auszutauschen.
Das wird nicht reichen und eure Kinder oder Enkel werden es euch danken !

Ein weiter so ist nicht mehr akzeptabel und grenzt bereits heute an ein asoziales (= unsoziales und nicht der Gemeinschaft dienliches) Verhalten.
Für die Mobilitätswende muss in den nächsten 10 - 15 Jahren der MIV halbiert werden und Verbrenner komplett abgeschafft werden.

Dieser Herausforderung müsst auch ihr euch stellen :old:
ZOE R90 Intens ZE 40 ------------- ID.3 FAST-Max seit 19.10.2020 ! ;)
& Wallbe ECO 2.0, 11 KW --------- mit WP / East Derry / Makena-Türkis --- Software 0792 / Navi 21.1
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag