Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • raschgu
  • Beiträge: 114
  • Registriert: Mi 28. Okt 2020, 16:44
  • Wohnort: Am tiefsten Punkt von Württemberg
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Liebe T fans dann guckt euch mal das an die kochen auch nur mit Wasser

https://www.youtube.com/watch?v=nl364os7r7A
Anzeige

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

kirovchanin
read
--
Tesla ist hier nicht das Thema, aber zur Info:

Bjørn Nyland hat das Tesla Model 3 (2021er Modell) gerade bei "richtiger" Kälte (-27 bis -23 Grad) getestet:

Fahren und Laden: https://www.youtube.com/watch?v=RHAZQfiLLm0 (387 km Reichweite bei 90 km/h)
Standverbrauch bei Übernachtung im Auto bei -26 Grad: https://www.youtube.com/watch?v=VPudpniOmxY (knapp 2 kWh/Stunde über 8 Stunden).
---

Um beim Thema zu bleiben:

Beim VW ID.3 wurde ja nicht nur die Software kritisiert, sowohl der im Eingangsbeitrag verlinkte bericht als auch der Test von AMS erwähnen ja auch schlechte Verarbeitung: https://www.auto-motor-und-sport.de/ele ... lektronik/

In Norwegen gibt es zahlreiche negative Erfahrungen mit dem ID.3.

Dieser Artikel mit der Überschrift "Fehler über Fehler über Fehler" bietet einen ganz guten Überblick: https://www.tek.no/nyheter/nyhet/i/x3Jp ... -kjoere-vi

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1612
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 915 Mal
  • Danke erhalten: 931 Mal
read
Das mit der schlechten Verarbeitung ist und bleibt immer derselbe Unsinn. Das (mein) Auto ist absolut top verarbeitet - saubere Passungen, kein Knarzen, kein Klappern.
Gemeint ist in der Regel die Materialauswahl und auch die ist für mich tatsächlich besser als ihr Ruf. Beim Max mit den Kunstlederinserts und den ergo Sitzen finde ich alles wirklich recht gut. Wenn ich das mit früheren VW Fahrzeugen vergleiche dann sehe ich nur einen wirklich siginifikanten Unterschied und das ist die Brüstung der vorderen Türverkleidungen, die nicht geschäumt ist. Das ist so, aber auch das stört mich nicht wirklich, da ich meine Arm auf dem Kunstlederinsert ablege.

Der Raumeindruck und die Anmutung sind schon klar anders, als im Golf, oder Passat, aber ich mag das sogar sehr, weil es sehr luftig, weiträumig und modern wirkt.

Hinsichtlich der Bugs und der Bedienung bin ich auch positiv überrascht worden, weil das Auto bisher sehr gut funktioniert und ich mich auch schnell an die etwas andere Bedienung gewöhnt habe.

Und die eigentlichen Qualitäten des Autos, Antrieb, Fahrwerk, Fahrverhalten, sogar Fahrspass sind absolut genial.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Eine psychologisch komplett nachvollziehbare Beobachtung. Man findet das "eigene Team" immer schlechter und härter behandelt als die anderen.

Der ID3 wird meiner Meinung nach in der Presse ziemlich schlecht geschrieben. Vielleicht ein "mechanisch ganz gut, aber.." und dann wird ein ganzer Artikel Dreck ausgekippt.

Ich finde da hat man Tesla - bei deutlich gravierenderen Fehlern - sogar besser behandelt. Allerdings wurde das Schlimmste natürlich dort in den USA erlebt, während hier ja erst das zweite "Modelljahr" ankam.

Es ist auch klar dass man an VW andere Ansprüche stellt, als an einen Neuling in der Großserienfertigung. Aber aufgrund des Flottenverbrauchs hat VW das Auto mindestens ein Vierteljahr zu früh auf den Markt geworfen. Hätten sie aber gewartet, dann wäre das unglaublich teuer gewesen und sie dachten wohl das geht mit ZV und First mover schon irgendwie...

Ich hoffe, dass das Auto den schlechten Ruf wieder ablegen kann - sofern sich natürlich die Software Probleme beseitigen lassen. Ich werde mir davon in ein paar Monaten selber ein Bild machen können...

Spätestens das Modeljahr 22 wird vermutlich den Ansprüchen genügen die man von Anfang an daran hatte. Ist der Ruf bis dahin ruiniert, oder wird's besser?
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1612
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 915 Mal
  • Danke erhalten: 931 Mal
read
Gute Frage, aber eins kann ich sagen - mit SW783, ME2 haben sie einen Riesenschritt nach vorne gemacht und ich vermute, dass das Auto schon dieses Jahr mit ME2.1 ein Kauftipp werden kann.

Mit dem Team hast Du recht. Da ist man selber empfindlicher, beim eigenen Auto und man neigt in der Regel dazu es sich auch ein bisschen schön zu reden, da man sich ja aus guten Gründen dafür entschieden hat. Aber am Ende ist das doch auch gut so, denn das Auto soll ja nicht irgendwelchen Journalisten, irgendwem, oder allen gefallen, sondern MIR ;-) .
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

troyan
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 12:40
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Warum sollte man von VW mehr erwarten als von anderen Firmen? Schaut euch an, was es zur Zeit bei Tesla für Probleme mit dem Refresh des SR+ gibt. Von fehlerhaften BMS, falscher Reichweite, hohen Stromverbräuchen und sehr langsamen Laden ist da alles dabei. Und Tesla hat bald sieben Jahre Erfahrung mit reinen Elektroautos.

Je aufwendiger die Software in einem Auto wird, umso mehr Fehler sind möglich, die nicht durch die "Hardware" verursacht werden. Es macht auch kein Sinn monatelang keine Autos zu produzieren, um Software qualitativ zu verbessern.

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Typischer Lizzard Mecker und Schlammwerf Thread mit Provo-Titel.

Hoffe der Titel wird von den Moderatoren eingedampft.

Gruß SRAM

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Nein, er ist wesentlich besser als sein Ruf.
E-Golf seit März 2016
ab 25.9.2020 ID.3 1st Plus mondsteingrau +WP

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

USER_AVATAR
read
Puh, diese Art "Diskussion" wird auf Dauer echt ermüdend. Weiß nicht ob man das überhaupt noch Diskussion nennen kann.
“Maybe there are copies of me on countless world lines. Maybe all their minds are connected, forming a single “me.” That sounds wonderful, don’t you think? Being in all times and in all places.”

ID.3 Max - weiß/copper - WP (23.12.2020)

Re: Ist der ID.3 schlechter als sein Ruf?

Shaft
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Mo 7. Dez 2020, 18:19
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Tesla immer als Vergleich zu nehmen ist doch Blödsinn. Das M3 ist ein vollkommen anderes Auto als der ID.3, in einer anderen Fahrzeugklasse, und vor allem auch in einer anderen Preisklasse. Ein M3 kann ich mir nicht leisten, den ID.3 dagegen schon. Also warum immer der Vergleich mit Tesla? Der ID.3 braucht sich nicht mit dem M3 messen so wie ich mich nicht mit Lewandowski im Fußball, und er sich nicht mit mir im League of Legends.

Psychologisch aber interessant was die Marken angeht:

- Tesla ist seit Jahren auch 2020 wieder die Marke, welche nach represäntativen Umfragen von J.D. Power die meisten Mängel besitzt. 250 Mängel auf 100 Autos sind einsame Spitze und fast doppelt so viele wie der Durchschnitt der Autos der anderen Marken in den USA.

- Zeitgleich ist Tesla die Marke mit der größten Zufriedenheit in den USA. Kein Nutzer würde das Auto so sehr weiterempfehlen wie Tesla-Nutzer, und über 99% sind zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Fahrzeug (trotz der riesigen Mängel).

- Und wiederum zeitgleich ist Tesla die Marke in den USA, welche die geringste Bewertung der Service-Qualität hat. Mit keiner anderen Marke sind die Besitzer so unzufrieden mit Service/Support u.ä.

Ich würde wetten, vergleichbare Umfragen unter ID.3 Nutzern derzeit ergäben ähnliche Ergebnisse: viele Mängel, trotzdem viel Zufriedenheit.


Tesla ist Apple auf vier Rädern, auch vom Lifestyle her. Man mag Tesla oder man mag Tesla nicht, dazwischen gibt es nur sehr wenig. Und diese Einstellung überträgt sich gerade ein wenig auf den ID.3 leider.


Ich habe viel rumgefragt, auch bei aktuellen und ehemaligen Tesla-Nutzern, welches Auto ich mir kaufen soll. Der Tesla fiel aufgrund der Preisdifferenz am Ende schnell raus. Aber mir hat beim Tesla niemand eine neutrale Antwort gegeben. Beim ID.3 inzwischen nicht mehr, bis zum Sommer auch. Aber zu dem hat inzwischen auch jeder eine Meinung.

Die anfänglichen Probleme haben das Problem nicht verbessert.

Aber grundsätzlich ist das erste was ich mache, wenn ich mir beim warten auf meinen ID.3 Videos ansehe oder Blogbeiträge durchlese: die Meinung des Autors zum M3. Und um zurück zum Thema zu kommen: wenn der in den ersten Zeilen Kritiker des M3 als dumm und nicht vernunftbegabt bezeichnet muss man sich nicht mehr über den ID.3 Text wundern.

Und meine Apple Ansicht wird da in seinem M3 Text ebenfalls bestätigtt...

Fazit: jedes Auto hat seine Vor- und Nachteile. Viel Kritik (an beiden hier genannten) ist ungerechtfertigt. Manche Kritik ist gerechtfertigt.

Aber der genannte Artikel reiht sich ein in die Reihe "Tesla-Fans oder E-Mobilitätsgegner machen einen 'Konkurenten' schlecht". Wieso hat das irgendwer nötig? Regt mich inzwischen einfach nur noch auf...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag