Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
read
Bei dem heute gängigen Kilometerleasing zahlst du nichts nach für solche Dinge wie Akkudegradation. Ich komme aber nicht von VW-Kundenseite und ich hatte vorher schon einen Nissan Leaf für 3 Jahre und auch einen BMW i3 geleast zu Konditionen die deutlich unter dem Wertverlust der Neufahrzeuge lagen.Beide Autos gingen zurück ohne irgendwelche Nachzahlungen
Danach habe ich allerdings den Fehler ? gemacht eine E-Auto zu kaufen. Mag sein dass das bei VW nicht so ist, aber dadurch dass die Prämien immer im Leasing eingerechnet wurden gab es, jedenfalls bei mir und den gewählten Modellen, jeweils Konditionen die deutlich unter dem jeweiligen Wertverlust der Autos über die Leasingdauer gesehen lagen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
read
Wiese hat geschrieben: Wahrscheinlich habt ihr euch von der Akkugröße blenden lassen, denn mein Ioniq mit nur 38 kWh fährt zwischen 80 und 20% im Sommer 200 und im Winter mindestens 150 km weit. Beim Ioniq war die Sparsamkeit bereits bekannt, und beim ID.3 war alles nur Spekulation. Mit einem Ioniq wärt ihr eventuell besser dran gewesen, denn 17 bis 20 kWh pro 100 km im Winter auf Kurzstrecken (Brutto, also an der WB) reicht auch ein kleinerer Akku. Von der Größe her sind die Autos ähnlich.
Die hohe Effektivität des Ioniq ist ja hinreichend bekannt und ich habe mich aus dem Grund intensiv mit dem Auto beschäftigt. Aber ich kann einfach nicht auf dem Auto rumgucken. Ich finde, es muss mir auch Freude bereiten, das Auto nur anzusehen. Sorry, aber sowas wie den Ioniq kann nur eine Mutter lieben.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2287
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 473 Mal
read
Dass da eine Beschimpfungsorgie folgt war mir klar. Macht aber nichts. Mir ist es vollkommen unerklärbar wie man ein Auto kaufen kann, das man nur aus gut gemeinten Presseberichten kannte. Ja, mein Ioniq könnte man als altbacken bezeichnen, und ihm auch vorwerfen, dass er ein umgebauter Verbrenner ist. Ich freue mich aber über die wertigere Inneneinrichtung und vor allem über die Sparsamkeit. Letzteres ist unbestritten.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Ich777
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Di 29. Dez 2020, 13:17
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Krasse Ansichten hier. Sry für das kurze off topic, aber Mal ehrlich. Wieso ist der ioniq ne flache Flunder oder in manchen Augen hässlich?!?
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, er hat due Höhe von einem 3er BMW oder 7er Golf und ust gerade mal 5mm flacher als ein 8er Golf. Was ist daran flach? Das ist doch ein normales Maß von gefühlt 90 aller Autos bevor dieser unfassbar sinnlose Trend zum SUV einsetzte.

Das viele Elektroautos wegen des großen Akku im Boden hoch sind liegt halt an der Bauweise. Ich empfinde das gerade wegen der Effizienz als schade.

Ich bin 1,88 und empfand den Innenraum sehr geräumig. Wenn ich mir den Fahrersitz für meine Größe einstelle ist hinter mir ähnlich viel Platz wie beim Ford Mondeo von 2013 den ich bis vor kurzem hatte. Ein Golf bietet hier weniger Platz. Lediglich hinten sollte man nicht größer sein als 1,8m.

Ich weiß, Schönheit liegt im Auge des Betrachters, kann optisch auch nicht viel gegen den id 3 sagen, wobei er halt gerade von außen echt klein wirkt. Aber ist OK. Aber warum der ioniq schlechter aussehen soll als der id3 weiß ich echt nicht.

Der Id ist sicherlich kein schlechtes Auto, gerade wenn die Software Mängel beseitigt werden. Jedes Auto hat halt seine Vor und Nachteile und muss zum einsatzzweck passen.

Zum eigentlichen Thema des posts wurde denke ich schon genug gesagt, den Akku kann man ruhig ausnutzen wenn man es braucht.

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

ArtemN
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 243 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Gibt es hier auch einen ioniq Unterforum?
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1606
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 908 Mal
  • Danke erhalten: 929 Mal
read
Thoemse hat geschrieben: Viel Geld für die "Große Batterie" ausgeben, um dann 60% davon zu nutzen wäre mir persönlich zu blöd. Wenn das sein muss ist das eine Fehlkonstruktion.
Im gemischten Betrieb finde ich das mit der Reduzierung ideal machbar und auch sinnvoll. Mit 60 % der Batterie komme ich beim ID.3 immer noch 150-200 km weit, was im Alltag dicke ausreicht. Und ich habe 300+ km Reichweite, wenn ich längere Strecken fahre.
Passt für mich und daher auch die richtige Batteriegröße.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

West-Ost
read
stevie67 hat geschrieben: Das ist sicher auch eine interessante Frage. Das kommt sicherlich auch auf den Leasingvertrag an, den ich nicht kenne. Meine Erwartung wäre, dass das keinen Unterschied machen wird. Bei einem Verbrenner fragt auch keiner, ob ich im tiefen Winter immer sofort nach dem Start Maximalleistung abgerufen habe usw. Okay, das kann man auch wahrscheinlich nicht so einfach rauskriegen wie Batteriedegradation. Aber trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass das die Rückgabe beeinflusst. Wäre interessant von einem Leaser zu hören, ob da was steht.
Es gibt, selbstverständlich, keine Prüfung der Batterie seitens des Leasinggebers zum Vertragsende. Was hier so alles gemutmaßt wird, schon bisschen komisch.

Wäre nur sehr freundlich, wenn er nicht komplett „leer“ übergeben würde.

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
read
Wiese hat geschrieben: Dass da eine Beschimpfungsorgie folgt war mir klar. Macht aber nichts. Mir ist es vollkommen unerklärbar wie man ein Auto kaufen kann, das man nur aus gut gemeinten Presseberichten kannte. Ja, mein Ioniq könnte man als altbacken bezeichnen, und ihm auch vorwerfen, dass er ein umgebauter Verbrenner ist. Ich freue mich aber über die wertigere Inneneinrichtung und vor allem über die Sparsamkeit. Letzteres ist unbestritten.
Es gab ja auch genug die blind einen Tesla Model 3 bestellt haben kannst du dir auch bestimmt nicht erklären. Beim ID ist es halt ähnlich.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

gohz
  • Beiträge: 1380
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 293 Mal
read
Ich777 hat geschrieben: Krasse Ansichten hier. Sry für das kurze off topic, aber Mal ehrlich. Wieso ist der ioniq ne flache Flunder oder in manchen Augen hässlich?!?
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, er hat due Höhe von einem 3er BMW oder 7er Golf
Der Ioniq mit dem ID.3 einfach von der Karosserieform nicht vergleichbar. BMW 3er und auch das Model 3 sind für mich auch eine flache Flundern. Von der Sitzposition und Innenraumgefühl sitze ich sowohl im Ioniq, dem Model 3 als auch 3er BMW beengt. Der Ioniq fällt hinten von der Karosserielinie viel zu schnell ab. Da ist der Innenraum stark beschränkt.
Dagegen sitze ich im ID.3, BMW i3 und Kia e-Niro bequem und fühle mich wohl. Wobei der i3 natürlich kein Familienauto ist. Aber der Fahrer hat viel Platz.

Das der Ioniq weniger verbraucht, ist allein schon der Karosserieform geschuldet. Der e-Golf verbracht auch weniger als der ID.3 aus diesen Gründen und weil letzterer keine Akkuklimatisieirung hat.

Der Ioniq hat eine Höhe von 1.450 mm. Der ID.3 1.552 mm und hat auch hinten viel Platz. Ist überhaupt nicht mit dem Ioniq vergleichbar. Musst Du eher mit dem e-Niro vergleichen. Insofern sind solche Verbrauchsvergleiche mit einem flachen Auto m.E. nicht zulässig.

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

gekfsns
read
Hat jetzt eigentlich nichts mit dem Topic zu tun, aber weils hier so eifrig/emotional diskutiert wird:
Ich hab innen im Ioniq sowohl vorn als auch hinten gefühlt genauso viel Platz wie im ID3. Hinten berühre ich als Sitzriese bei beiden (!) leicht den Dachhimmel. Im ID3 sitze ich gefühlt ähnlich hoch wie beim Touran I. Wechsle fast täglich zwischen beiden hin- und her und im Ioniq fällt man schon deutlich tiefer in die Sitze runter. Also für die VW-Haupt-Neuwagenkundschaft Generation 60+ ist der ID3 vermutlich ein guter Golf Plus Nachfolger oder auch eine gute SUV Alternative - Beim Ioniq ist wegen seinem limitierten Akkuraum >38kWh nicht ohne weiteres möglich. Mehr kWh geht nur mit Skateboard Design aber mit der Akkuposition muss es es von der Höhe SUV/Minivan Niveau sein, außer man mag auf der hinteren Sitzreihe seine Knie gefühlt auf Kopfhöhe haben, wie beim Model 3. Bequemes Familienfahrzeug + viel kWh + niedriger Verbrauch, alles gleichzeitig wird's wohl so schnell nicht als EV geben.

Um den Bogen zum eigentlichen Topic wieder zu bekommen. Bisher wars bei Leasingfahrzeugen egal, ob jemand täglich bis 0%-100% voll geladen hat oder nur 30%-70%, dafür gab's ja nicht Mal auslesbare Diagnosewerte. Das ist alles nur für Käufer interessant, die ihr Auto, so wie ich, mindestens 200tkm fahren wollen. Zumindest beim Ioniq hab ich bisher mit 4 Jahren/100tkm keinen mit OBD feststellbare Alterung, wird beim ID3 bestimmt ähnlich sein. Würde mich um den Akku keine Sorgen machen, ich sehe da außerhalb der Garantiezeit ganz andere mögliche Kostenfallen (Matrixlicht, HUD, Infotainment,...) und hab deshalb die Garantieverlängerung mitbestellt.
Ioniq Electric + ID.3
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag