Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

env20040
  • Beiträge: 479
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 121 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Ich nutze die Reservekapazität auch mal bis 1% runter.
beim BMW mal getestet, bei 0% gingen noch immer 20 km in der Stadt, dann habe ich allerdings damit aufgehört.
Ich gehöre bei 100-über 400 km am Tag zu den Akkuschonern, die versuchen20-80 zu fahren, was oft genug funktioniert.
Auch mit nur einer 40 kWh Batterie(leider)Jedoch muss die Batterie auch das tun, was draufsteht.:Alles liefern.Wenn man mal durchzieht habe ich festgestellt, dass die Ladung erheblich länger dauert, da einen Formatierung der Batterie die Folge sein dürfte, was auch egal ist.Das Motto soll lauten: Wenn es geht schönen. Wenn Notwendig würgen.20 x schonen und 1 x würgen ist kein Problem, ausser vielleicht bei VW, den Weltmeister der Gewährleistungsablehnung und Ausreden.Sorr für die Tippfehler, aber Werte Mod's, Huawai Tablett und eure Sw ist da zickig....
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....
Anzeige

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Rita
  • Beiträge: 969
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
ich habmeinen Ion in den 14 Monaten, die ich ihn hatte fast jeden Abend voll geladen....
meist gegen 18:30 voll ... dann 19:30 Feierabend und heimgefahren.... mit 70-80% hingestellt....
das niedrigste, was ich hatte war: mit 7km angezeigter Restreichweite (blinkende Anzeige ...Panik,Panik,Panik) an der Kaufland Säule angekommen.....Säule zeigt 15% an....
jetzt mitm Gollf kann ich nachm Vollladen heimfahren und mit ca 85-90% hinstellen....und komme auch mal 2 Tage ohne Laden aus

ich bringe mal nen Vergleich zum Tanken.... wenn die Zapfpistole abschaltet.... grad noch bis zum nächsten vollen Euro im Alltag
aber noch 3-4 Liter mehr schlückchenweise reinfüllen, wenn Langstrecke ansteht...

Rita

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

daniel12
  • Beiträge: 292
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 20:07
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
normalerweise könnte man den id doch immer volladen auch im alltag oder irre ich mich? schließlich sorgt doch der interne puffer nach oben und unten dafür das man den akku nicht zu sehr belastet ... wir laden mom auch meistens nur bis 80% und jetzt in den letzten sehr kalten tagen standen da halt nur noch 220km drauf. für unsere pendelstrecke (100km) ist das ausreichend, aber so richtig prall isses jetzt net. ich überlege ernsthaft die 100% bald auszunutzen.

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
read
Die internen Puffer dienen dem Schutz bei (unvermeidbar) Abweichung der Zellen untereinander.

Schonend ist nur, wenn ALLE Zellen im flachen Teil der Kennlinie betrieben werden. Und da sind die 20 bis 80% ein gutes Intervall.

Gruß SRAM

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2287
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 473 Mal
read
Sequoja, ich denke Du hast da etwas ganz schön missverstanden. Von der falschen Bezeichnung der Einheit mal abgesehen, denn es sind kWh ohne den Teiler, Schrägstrich.
Das mit dem 80% soll den Besitzer dazu bewegen, den Akku nur ganz voll zu laden, wenn er das wirklich braucht, denn Lithiumakkus leben länger, wenn man sie nur zwischen 30 und 80% nutzt. Das ist einfach der Chemie geschuldet. Man muss das nicht tun, man kann es tun.
Meiner Meinung nach, und das sage ich aus ehrlicher Überzeugung, war es grundsätzlich ein Fehler einen ID.3 zu kaufen. VW hat, und das sollte eigentlich jedem einleuchten, unter Zugzwang ein Fzg entwickelt, und sogar halbfertig auf den Markt geworfen. Sich so ein Auto zu kaufen ist schon sehr mutig, und nur was für Fans der Marke. Wahrscheinlich habt ihr euch von der Akkugröße blenden lassen, denn mein Ioniq mit nur 38 kWh fährt zwischen 80 und 20% im Sommer 200 und im Winter mindestens 150 km weit. Beim Ioniq war die Sparsamkeit bereits bekannt, und beim ID.3 war alles nur Spekulation. Mit einem Ioniq wärt ihr eventuell besser dran gewesen, denn 17 bis 20 kWh pro 100 km im Winter auf Kurzstrecken (Brutto, also an der WB) reicht auch ein kleinerer Akku. Von der Größe her sind die Autos ähnlich.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

ArtemN
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 243 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
@Wiese oh ja, diese ca. 30000 Menschen die sich 2020 ein falsches Auto gekauft haben 😂 hätten wir doch alle den altbackenen ioniq gekauft. Schafft den der super ioniq 300 km Autobahnreichweite im Winter? Kann ich damit im Sommer 750 km mit nur 2 lade Stopps fahren? Hat es ota Updates? Habe ich damit im Sommer 450-500 km Reichweite im Stadtverkehr? Da gibt es noch viele weitere Vorteile, die ich gar nicht aufzählen will. Aber klar habe ein falsches Auto gekauft und bin nur ein Fan.
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1606
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 909 Mal
  • Danke erhalten: 930 Mal
read
Wiese hat geschrieben: Meiner Meinung nach, und das sage ich aus ehrlicher Überzeugung, war es grundsätzlich ein Fehler einen ID.3 zu kaufen. VW hat, und das sollte eigentlich jedem einleuchten, unter Zugzwang ein Fzg entwickelt, und sogar halbfertig auf den Markt geworfen. Sich so ein Auto zu kaufen ist schon sehr mutig, und nur was für Fans der Marke.
Es ist schon bekannt, dass VW die Zellen aus der gleichen Quelle wie Tesla kauft, z.B. bei CATL? Schon klar - taugt alles nichts, ein echtes Risiko-Invest. Insbesondere weil das für VW ja völliges Neuland ist, weil sie erst seit 2011 solche Autos entwickeln und anbieten, beginnend mit dem E-Up!.

Bitte einfach mal die eigene Markenbrille abnehmen, die man anderen vorhält.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Thoemse
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 07:37
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Das Dauerhaft 4.2v pro Zelle nicht gut sind, kenne ich vom Modellbau. Auf der anderen Seite gibt es da den BMW i3. Die fahren seit 7 Jahren rum Und es gibt faktisch keine bekannten Probleme oder hohen Kapazitätsverlust. BMW empfielt sogar nicht unter 80% im Handbuch um ihn stehen zu lassen. Eine möglichkeit bis 80% zu laden gibt es nicht (nur über die Wallbox). Die Empfehlung ist natürlich Blödsinn aber offensichtlich können die Zellen mehr ab als man denkt.

Ich lade meinen alle 2 bis 3 Tage und da wird er auf 100% geladen. Die 100% erreicht er kurz vor Abfahrt.
Voll rumstehen lassen würde ich ihn aber auch nicht.

Viel Geld für die "Große Batterie" ausgeben, um dann 60% davon zu nutzen wäre mir persönlich zu blöd. Wenn das sein muss ist das eine Fehlkonstruktion. Erfahrungswerte zeigen aber auch, dass das nicht so ist. Ich sehe mich aber auch nicht 10+ Jahre im gleichen Auto.
BMW i3 94Ah

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

USER_AVATAR
read
ein schöner beitrag zum thema von unserem urgestein "elektrolurch":
https://www.elektroauto-zoe.de/akkulogie/
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Reichweite unter Berücksichtigung der gewünschten 20% - 80% mein Fazit

Sequoja
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 11:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ihr Lieben,

nicht streiten. Ich habe ja extra geschrieben, dass ich mich auf den Wunsch seitens VW (steht auch so an der Betriebsanleitung) beziehe. Den Fauxpas mit dem Bindestrich bitte ich zu verzeihen.
Meine Frau ist begeistert von unserem ID3 und unser Sohn von seinem M3. Es war wirklich nur ein Gedanke und dieser zieht sich u.a. auch durch die Betriebsanleitung und die Garantiebedingungen. Dort steht z.B. recht nebulös etwas von "Ordnungsgemäßem Gebrauch". Was, wenn 500 Schnelladevorgänge eben nicht mehr "normal" sind für VW?
Auch wenn ich die Kapazität auf 100% stelle, werde ich noch einmal gewarnt. Rein aus Verbrauchersicht macht es mir ein schlechtes Gewissen. (Nein, so schlimm ist es nicht, aber man denkt doch drüber nach.)
Nun mag es sein, dass ein IONIC besser ist, meine Frau hat sich dennoch für den ID3 entschieden und hofft natürlich, dass einige Probleme im Laufe der Zeit noch abgestellt werden.
Wir kommen ja auch hin mit den 60% und wenn es einmal auf die Langstrecke geht, wird er auch 100%-5% gefahren. Ich wollte mit diesem Thread einfach mal den Blick auf Werbung VS Realität lenken.
Wie gesagt, es ist keine Kritik an der E-Mobilität, sonst wäre der ID3 nicht unser 2. E-Auto.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag