Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

USER_AVATAR
read
TY12 hat geschrieben: Das Frustpotential wird steigen, da BEV-Effizienz zwar 2 - 3 x höher ist, aber der Strom 4 x teurer.
Die Verbrauchskosten/100km sind also höher als beim Verbrenner. Drastische Illustration: mein verflossener A2 (3L).
Ggü vergleichbarem Verbrenner? Der müsste dann ja auch 204 PS haben. Auf Kurzstrecken sind Verbrenner auch nicht sehr sparsam.
j.
Anzeige

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

mtbsteve
  • Beiträge: 453
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 314 Mal
read
Nur mal zum Vergleich zum Thema Verbrauchskosten:
- ich bin diese Woche eine kleine Schwarzwald Tour gefahren. 154 km, ca 1000 Höhenmeter, Autobahn Anteil 75km. Autobahn mit 120-130kmh, die Bergstraßen mit der maximal zulässigen Geschwindigkeit. Außentemperatur 0-6 Grad.
Danach habe ich genau 31,6 Kwh an der Wallbox nachgeladen. Das ergibt einen Verbrauch von ziemlich genau 20kwh/100km. Macht ca 9€ Stromkosten.

Mein bisheriger in etwa gleich stark motorisierter Audi A4 2.0 TFSI (190PS) wäre bei gleicher Fahrweise bei 7-8 Liter/100km Super gelegen. Macht ca 14-15€ Sprit.

Mein Fazit bei gleichem Fahrspass ist der id3 1/3 günstiger im Verbrauch. Klar, ich kann nicht mehr mit 220 auf der Autobahn fahren. Das muss aber auch nicht mehr sein. ;-)
1st Max. AHK nachgerüstet. Software 0792 seit dem 14.3. Elli Pro wallbox, 8000km ohne nennenswerte Probleme bisher.

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

gohz
  • Beiträge: 1378
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 293 Mal
read
Nach langer Diskussion über den Verbrauch ist mir immer noch nicht klar, ob es hier um einen ID.3 mit oder ohne Wärmepumpe geht. Gemäß eines anderen Beitrags ist es wohl zumindest ein Fastlane. Die Wärmepumpe macht gerade bei der jetzigen Witterung einen Unterschied beim Verbrauch. Auch für den späteren Verkauf wird es relevant.

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

USER_AVATAR
read
Man kann sich bei der angegebenen Normreichweite normalerweise nicht vor Hinweisen retten, dass die tatsächliche Reichweite stark von Fahrprofil und Aussenbedingungen abhängt. Sofern das Fahrzeug nicht bei Normbedingungen die versprochenen Reichweiten nicht erreicht, sehe ich da kaum eine Chance auf Mangel. Dieses Problem gilt ja universell bei EVs. Daher sollte man ein neues Modell auch tunlichst im Frühjahr auf den Markt bringen und nicht im Winter...
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

AuToFahrer
  • Beiträge: 320
  • Registriert: Mi 24. Jun 2020, 07:15
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 162 Mal
read
Ach deshalb kommt der Enyaq erst nach Ostern...

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

USER_AVATAR
  • ELO
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 10. Jul 2020, 15:38
  • Hat sich bedankt: 323 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
gohz hat geschrieben: Die Wärmepumpe macht gerade bei der jetzigen Witterung einen Unterschied beim Verbrauch. Auch für den späteren Verkauf wird es relevant.
Ich fahre überwiegend Kurzstrecke, da ist der Unterschied eher marginal. Der Verkaufswert ist mir als Leasingkunde auch egal...
Seit dem 20.10.20 Besitzer eines Id.3 Business (SW 0792)
PV 6,9 kwp
ID.Charger Connect

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

gohz
  • Beiträge: 1378
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 293 Mal
read
meintesafilm scheint ja nicht geleast zu haben, sonst würden wir hier nicht darüber diskutieren, wie er das Auto verkaufen kann. Das VW das Auto wegen des Verbrauchs zurücknimmt, kann ich mir nicht vorstellen. Dann würde man einen Präzedenzfall schaffen.

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3868
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 638 Mal
read
Ich sehe bei unserem E-UP nach dem Einsteigen bei den derzeitigen 0-5 Grad morgens erst einmal so 33kWh / 100km. Dabei ist die Heizung auf 22 Grad, Sitzheizung Radio und Licht an. Am Ende einer Typischen Stadtfahrt nach 15-25 km steht da 18-21kWh. Wenn ich so mit meinem Getz GT der dank 100PS zwar nicht so Spritzig aber auch keine lame dug war, hätte der 11Liter /100 km Aufgerufen, wenn es länger ging und ich ruhiger war auch unter 7 Liter. Klar wenn ich in Ruhe auf der Landstraße 150 km fahre werde ich deutlich darunter kommen. Ich kann auch einen Kangoo ZE maxi mit unter11 kWh und über 170 km weit fahren wenn es sein muss im Sommer, aber NEFZ oder WLTP Werte im Winter geht nicht einmal nach 48Stunden in geheizter Garage.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Rückgabe des ID.3 - Voraussetzungen

troyan
  • Beiträge: 215
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 12:40
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Ich habe meine Erfahrung mit dem ID.3 und Kurzstrecke als Laternenparker mal hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=1484731#p1484731

Aus meiner Sicht ist die erzwungene Akku-Heizung ein Grund um bei VW bzgl. Nachbesserung anzufragen. Auf meiner 6km Arbeitsstrecke habe ich einen Verbrauch von 38kw/h. Das liegt weit über den Angaben von VW. Da die Akkuheizung stand jetzt systemintegriert ist, ist es VW auch bekannt, was für ein Verbrauch der ID.3 im Winter hat. Imo muss dies für den Kunden auch kommuniziert werden.

Ich werde mal bis zum Frühling warten und dann bei VW nachfragen. Für den nächsten Winter wird es erst richtig relevant, aber man sollte hier nicht loslassen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag