2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

naal
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 22. Nov 2020, 21:24
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
ch möchte den ID3 als Zweitwagen im Einfamilienhaus anschaffen. Erstfahrzeug ist aktuell ein A6 Diesel. Maximale Fahrtstrecke vom Zweitwagen sind 170 km Überlandfahrt ohne Autobahn.

Meiner Ansicht nach reicht in diesem Zusammenhang, der kleine Akku völligaus, auch die Lademöglichkeit mit 50kw finde ich für diesen Einsatz als ausreichend. Ich würde dann aber die Performance Variante (150PS) bestellen.

ACC brauchen wir nicht, da wir fast nur auf dem Land fahren. Das einzige was ich vermisse in der Grundausstattung ist eine Sitzheizung und 6 Lautsprecher wären auch schön. Zudem finde ich Sitzbezüge auch nicht gerade schön. Aber das ist im Life auch nicht viel besser.

Für den aktuellen Pro habe ich ein Angebot von knapp 26 T€ (Incl. Alufelgen, andere Farbe, Schuko Kabel, Überführung und den Fussmatten) der noch dieses Jahr geliefert wird. Das Performance Upgrade würde 1.300€ extra kosten.

Als Alternative wäre noch ein Reimport von einem neuen E-Golf. Dieser hat aber kein CCS oder Wärmepumpe. Dieser würde bei 22,5T€ liegen. Ich finde den Golf im Innenraum wesentlich schöner, allerdings ist er in der technischen Grundbasis (Akkuaufbau) einfach älter.

Eine weitere Alternative wäre ein gebrauchter A3 Etron (3,5 Jahre, 40TKM, 19,5 T€). Allerdings hat dieser deutlich weniger Platz für Kindersitze und ein Plug In ist im Unterhalt sicher 400€-500€ im Jahr teurer. Allerdings ist der Audi einfach ein viel schöneres Auto, aber die Frau will lieber einen ID3.

Was meint ihr jetzt zuschlagen oder doch auf den Pure warten? Die höhere Mehrwertsteuer sind ja schon 1.000€ und die Frage ist, ob ich auch mit einem Pure dann am Ende nicht auch auf 24T€ käme.

Das Auto bräuchte ich spätestens im Juni, da wir aktuell noch ein 3 Türer haben und wir weiteren Nachwuchs bekommen.

Danke für eure Ratschläge
Anzeige

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

Gambit
  • Beiträge: 278
  • Registriert: So 9. Aug 2020, 22:20
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Auf ACC verzichten? Das würde mir im Traum nicht einfallen. Ich nutze außerhalb der Innenstadt zu 95% ACC.
ID.3 Max in Mondsteingrau.

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

gekfsns
read
Ich kenne es eigentlich so, dass aus dem ursprünglichen geplanten Zweitwagen ratsfatz der Familien-Erstwagen wird und der alte Verbrenner nur noch gefahren wird, wenn der Elektro unterwegs ist. Ich hätte mich geärgert, an der Ausstattung gespart zu haben und kenne auch welche, die es bereut haben, Geld für CCS oder 22kW Lader nicht ausgegeben zu haben weil sie dann doch auch die Langstrecken gerne elektrisch gefahren wären.
Ioniq Electric + ID.3

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

naal
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 22. Nov 2020, 21:24
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Zum Thema ACC.

Also ich habe im aktuellen A6 das Tourpaket und ich ärgere mich bis heute, dass ich es anstatt einem Allradantrieb bestellt habe. Auch das Area View finde ich gegenüber normalen Parkpiepsern nicht besser.

Es ist alles ganz nett, aber ich bin eher der passive Assi Typ. Ich finde beispielsweise die Verkehrszeichenerkennung super. Und meine Frau nutzt den ganzen Kram schon gar nicht. Und ich ehrlicherweise auf den Strecken auch nicht, auf kleinen freien Landstraßen braucht man es meiner Meinung nach wirklich nicht. Auch ist auf deutschen Autobahnen der Geschwindigkeitsunterschied einfach oft zu groß. In der Schweiz ist aber super ;-).

Bin den ID 3 auch Probe gefahren. Ich muss sagen, dass ich von der Innenraumhaptik beim ID3 wirklich sehr ernüchtert war. Ich finde wirklich das man hier sehr stark sieht, dass Sparen im Lastenheft stand. Ich finde auch die Beschleunigung gefühlt nicht so toll, wie immer alle schreiben, dafür ist ein E-Auto einfach zu ruhig, da fehlt einfach der Sound und das Schalten. Daher auch die Überlegung mit E Golf und Audi A3. Autos aus der Ära Piech/Winterkorn, als man noch den Anpruch hatte die besten Autos zu bauen. Diese Autos sind zudem ausentwickelt gewesen.

Meine Hauptargumente für den ID3 sind:

- Der Innenraum ist riesig, was mit Kindern gut ist
- Man kommt bequem rein und raus
- Er macht schon auch Spaß
- Er ist sehr wendig und gut zu parken (Frau muss sich wohlfühlen)
- Durch die Förderung ist er am Ende günstiger als ein Benziner, da ich auch dort Automatik und min. 120 PS haben möchte. Das kostet neu mit Rabatt ähnlich, bei deutlich teureren Unterhaltskosten.
- Ich bin kein Freund von Leasing und so ein Auto fährt man auch 8-10 Jahre
- Ich rechne nicht mehr mit riesigen Sprüngen, die alles günstiger machen. Der MEB ist quasi schon die 3 Entwicklung (E-Golf 1, E-Golf2) und ich glaube nicht das es in den nächsten 5 Jahren Revolution gibt.
- Und 25%-30% Rabatt gibt es aktuell. Sicherlich geht durch den Wegfall der Förderung die Preise nach unten. Es wird aber nicht so sein, dass man einen ID3 in 3 Jahren unter 20 T€ bekommen wird.
- Ich rechne mit 500€-800€ geringeren Unterhaltskosten.

Das Gegenargument:
- Es ist ein 2 Wagen, für 14-16T€ bekommt man auch einen 5-6 Jahre alten Golf7 1.5 mit 150 PS.

Die Frage ist ob die kleine Batterie im Januar bestellbar ist und dadurch der Preis noch einmal um 4.000€ - 5.000€ sinkt im Vergleich zum Pro und man etwas besser frei konfigurieren darf.

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

USER_AVATAR
read
Ich warte auf den Pure. Die Assistenzsysteme und die Reichweite sind bei meinem Fahrprofil absolut entbehrlich (habe den 1st Max ausgiebig probe gefahren). Viel wichtiger ist mir ne richtige Farbe, nicht diese endlos entsetzlichen Grundierungen (Grautöne genannt). Mal sehen, was kommt. Parkpiepser und Rückfahrkamera sowie Fahrradträgerkupplung hätte ich gerne, werden ggf aber auch nachgerüstet.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

Casamatteo
  • Beiträge: 882
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 217 Mal
  • Danke erhalten: 186 Mal
read
Wieso steht nur ein konkreter Reimport-e-Golf zur Auswahl der kein CCS hat und somit nur für kleine Inseln oder Länder ohne CCS-Lader geeignet ist? Da gibt es doch genug andere Angebote, auch gebraucht. Aber wenn die Frau einen ID3 will und ihr bereits einen für 2020 an der Hand habt ist das Thema wohl gegessen. Zuschlagen!
Dann könnt ihr in Ruhe nach einem Ersatz für den A6 suchen der bald Staub ansetzen wird wenn ihr euch um den ID3 streitet.
einziges Auto: Smart ED3 EZ2013 53000km zweiter 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen keine 42 kWh als Strom sondern 12 kWh als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

Ichimoku
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Di 4. Aug 2020, 21:28
  • Hat sich bedankt: 197 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Eigentlich hast du dir die Frage doch schon selber beantwortet.
Den Aspekt, den gek nennt, finde ich auch sehr wichtig.
Seit 29.10. habe ich den ID.3 und bin mit dem oft einfach nur spazieren gefahren .... weil es Spaß macht.
Jetzt habe ich als Leihwagen den Golf VIII ... der bestimmt ein ganz tolles Auto ist. Aber ich fahre nur das was nötig ist. Nach fast 3 Wochen eAuto, macht der Verbrenner einfach keinen Spaß mehr und ist wirklich nur eine Notlösung.

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

Helfried
read

naal hat geschrieben:Allerdings ist der Audi einfach ein viel schöneres Auto, aber die Frau will lieber einen ID3.
Der Audi ist doch schon reichlich altbacken, da hat deine Frau wohl den neueren Geschmack. Gratuliere dir!

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

sheridan
  • Beiträge: 1302
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
naal hat geschrieben: Als Alternative wäre noch ein Reimport von einem neuen E-Golf. Dieser hat aber kein CCS oder Wärmepumpe.
Kauf bloss kein Elektroauto ohne CCS, auch wenn du glaubst, dass du nie DC laden wirst. Das sind Standuhren, den wirst du ohne massive Abschläge nicht wiederverkaufen können.
Ioniq Electric 28, A250e mit 24 kW DC

Re: 2020 noch ein Fastlane erwerben oder auf ID3 Pure warten

Misterdublex
  • Beiträge: 4664
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 95 Mal
  • Danke erhalten: 697 Mal
read
1) Auch von mir:

Niemals nie, ein Auto ohne CCS, wenn nicht 22 kW Typ 2 (Renault) angeboten wird, oder es ein reines Kurzstrecken-Fahrzeug ist, wie ein Smart,

2) e-Golf vs. ID.3:

Ich kann deine Gefühle bzgl. der Wertigkeit nachvollziehen. Der e-Golf ist ein klassischer VW. Ich kann den nur voll empfehlen.

Zwischen 20.000 € und 25.000 € ist so einiges zu bekommen.

Aber keinesfalls ohne CCS kaufen!
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto.
Bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 46. KW 2021. Ersatzmobilität angefragt.

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag