Erlebnisse im Autohaus

Erlebnisse im Autohaus

Bubbleman
  • Beiträge: 18
  • Registriert: So 20. Sep 2020, 16:29
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Hallo

Ich habe das Bedürfnis mein kleines Erlebnis im örtlichen Autohaus kundzutun.
Vielleicht möchten sich andere anschließen und ihre positiven und negativen Erlebnisse in ihren Autohäusern, im Zusmammehang mit ihrem Interesse am ID3 zu schildern.
Das soll aber bitte kein Mobbingthread sein/werden!

War letzte Woche dort um mir den ID3 mal live anzusehen, anzufassen usw. Laut Auskunft sei ab dieser Woche eine Probefahrt möglich, dann steht ein Fahrzeug bereit. Also war ich am Montag dort. Erstmal 5 Minuten geguckt, dann einen Verkäufer angesprochen. Dieser mache nur Firmenkunden, bitte an den Kollegen dort drüben wenden. OK. Der Kollege "dort drüben" ging an mir vorbei, kurz angesprochen, ja er sei zuständig habe aber noch einen Kunden. Es dauert noch etwas. OK. Ich warte.
Ich warte insgesamt 30 Minuten. Der erste Kollege, der andere Kollege dort drüben, und vier weitere Kollegen gingen mehrmals an mir vorbei. Auch die Dame an der Info sieht mich die ganze Zeit. Ich stehe gut sichtbar im Verkaufsraum gucke mal hier und mal da, bin aber immer zentral präsent, und warte. NIEMAND hat mich 25 Minuten lang angesprochen, ob er helfen könne, was ich wolle oder ähnliches. Ich habe bewusst niemand weiteren angesprochen, ich habe bewusst dort gestanden und Blickkontakte gesucht, mich als interessierter, potentieller Kunden präsentiert. Keinerlei Kontaktaufnahme durch niemanden. Ich bin gegangen. 30 Lebensminuten verschwendet oder einem Experiment gewidmet, wie man es sehen will. Ich werde nächste Woche nochmal dort anhalten und sehen wie es dann läuft.
Da fragt man sich, ob es den Autohäusern so gut geht, dass die nichts verkaufen wollen.
Ich will ja überhaupt nicht gebauchpinselt werden! Ich will auch keinen Kaffee. Aber ein Kunde sollte doch mindestens mal wahrgenommen werden, oder? "Guten Tag, kann ich etwas für Sie tun?"
Ich finde das echt befremdlich.

Gruß
Thomas
Anzeige

Re: Erlebnisse im Autohaus

Pink Shell
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Di 11. Jun 2019, 23:19
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Geht mir ständig so :-)
Will ich nur mal kurz gucken, ohne Kaufabsicht, werde ich mehrfach angesprochen.
Habe ich aber feste Kaufabsichten, dann laufen alle an mir vorbei.
Ich hab schon überlegt, ob das an meinem äußeren Erscheinungsbild liegen könnte, Jacket oder Freizeitklamotten und so.
Was Autohäuser angeht: Abwimmeln geht immer, und wenn ich ernsthaft was will, mache ich einen Termin.

Re: Erlebnisse im Autohaus

satori
  • Beiträge: 126
  • Registriert: Do 4. Jun 2020, 09:38
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Das ist leider ein Negativbeispiel, das Autohaus würde mich nie wiedersehen. Zum Glück gibt's genug Auswahl.

Re: Erlebnisse im Autohaus

1234567890
  • Beiträge: 439
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Wieso machst Du keinen Termin? Ich käme nicht auf die Idee einfach so in ein Autohaus zu gehen. Du bringst doch auch das Auto nicht unangemeldet zum Service.

Re: Erlebnisse im Autohaus

Scootaloo
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 25. Sep 2020, 11:04
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
So ein Erlebnis würde bei mir schon ein echt mulmiges Gefühl hinterlassen. Ich würde da doch eher etwas anderes erwarten, da es ja gerade bei einem Auto(kauf) nicht um Pfennigsbeträge geht und meist auch um eine langjährige Partnerschaft (bezüglich Wartung etc.).

Ich kann und möchte aber auch sagen, das ich ein ähnlich unangenehme Erfahrung hatte.
Ich war damals als der ID.3 Fastlane bestellbar war (20.07), direkt Morgens um 9Uhr bei meinem lokalen Händler. Als ich dort war und die Dame am...ehm empfang(?) gefragt habe ob ein Verkäufer Zeit hätte wurde mir gesagt, ich solle einfach in den Büros der Verkäufer fragen. Blöd nur, es war keins besetzt. Alle tummelten sich an der Kaffeemaschine oder am Kopierer. Es hat über eine halbe Stunde gedauert bis ein Verkäufer zeit für mich hatte. Als ich diesem dann sagte, das ich interesse an einem ID.3 Tech hätte, sagte er mir, das der ID.3 noch gar nicht bestellbar wäre und erst am Ende des Jahres eine Bestellung möglich sei. Tja....ich habe ihm gesagt das er sich irren würde und als er in sein Bestelltool schaute, sah er das ich recht hatte. Er versuchte sich dann mit mir und später mit der Hilfe von einem Kollegen durch die Konfiguration zu klicken, was ihm aber misslang da er vollkommen überfordert war. Kein Verkäufer in diesem Autohaus hatte eine Ahnung. Und nein, es ist kein kleines Autohaus. Der Betreiber besitzt direkt nebenan noch mehrere verschiedener Marken und selbst im Nachbarort gibt es noch ein großes VW Autohaus vom selben Betreiber.

Naja, dieser erste Versuch endete nach knapp einer halben Stunde. Der Verkäufer schlug vor, das er sich Informieren wolle und mich dann zurückrufen werde. Ich habe das Autohaus verlassen, was frustriert, wollte aber nicht aufgeben und fuhr zu einem Anderen VW Autohaus eines anderen Betreibers. Dort wusste der Verkäufer sofort bescheid, war Informiert und es kam zu einem Verkauf. Der Verkäufer von dem ersten Autohaus, hat sich bis heute nicht bei mir gemeldet.

Klar, es gab ein gutes Ende und der zweite Verkäufer war super (und hilft mir auch aktuell bei jeder Frage sofort weiter), allerdings muss ich sagen, das mich diese Erfahrung echt mit einem Mulmigen Gefühl zurücklässt. Gerade nachdem ich den ersten Beitrag hier gelesen habe. Ist es echt so ein selbstläufer der Autoverkauf das man sich als Verkäufer keine große Mühe mehr geben muss?

Re: Erlebnisse im Autohaus

Misterdublex
  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Bubbleman hat geschrieben: Hallo

Ich habe das Bedürfnis mein kleines Erlebnis im örtlichen Autohaus kundzutun.
Vielleicht möchten sich andere anschließen und ihre positiven und negativen Erlebnisse in ihren Autohäusern, im Zusmammehang mit ihrem Interesse am ID3 zu schildern.
Das soll aber bitte kein Mobbingthread sein/werden!

War letzte Woche dort um mir den ID3 mal live anzusehen, anzufassen usw. Laut Auskunft sei ab dieser Woche eine Probefahrt möglich, dann steht ein Fahrzeug bereit. Also war ich am Montag dort. Erstmal 5 Minuten geguckt, dann einen Verkäufer angesprochen. Dieser mache nur Firmenkunden, bitte an den Kollegen dort drüben wenden. OK. Der Kollege "dort drüben" ging an mir vorbei, kurz angesprochen, ja er sei zuständig habe aber noch einen Kunden. Es dauert noch etwas. OK. Ich warte.
Ich warte insgesamt 30 Minuten. Der erste Kollege, der andere Kollege dort drüben, und vier weitere Kollegen gingen mehrmals an mir vorbei. Auch die Dame an der Info sieht mich die ganze Zeit. Ich stehe gut sichtbar im Verkaufsraum gucke mal hier und mal da, bin aber immer zentral präsent, und warte. NIEMAND hat mich 25 Minuten lang angesprochen, ob er helfen könne, was ich wolle oder ähnliches. Ich habe bewusst niemand weiteren angesprochen, ich habe bewusst dort gestanden und Blickkontakte gesucht, mich als interessierter, potentieller Kunden präsentiert. Keinerlei Kontaktaufnahme durch niemanden. Ich bin gegangen. 30 Lebensminuten verschwendet oder einem Experiment gewidmet, wie man es sehen will. Ich werde nächste Woche nochmal dort anhalten und sehen wie es dann läuft.
Da fragt man sich, ob es den Autohäusern so gut geht, dass die nichts verkaufen wollen.
Ich will ja überhaupt nicht gebauchpinselt werden! Ich will auch keinen Kaffee. Aber ein Kunde sollte doch mindestens mal wahrgenommen werden, oder? "Guten Tag, kann ich etwas für Sie tun?"
Ich finde das echt befremdlich.

Gruß
Thomas
So ist das halt bei den Volkswagenhändlern.
Kenne ich gar nicht anders. Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen. Positiv überrascht hat mich bislang lediglich das VW-Autohaus Wolf in Mülheim an der Ruhr.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erlebnisse im Autohaus

Naheris
read
Bei mir klappt es eigentlich überall super, seit ich die folgende Experten-Taktik verwende: ich spreche die Verkäuferinnen und Sekretäre einfach komplett egoistisch gezielt an, sobald die gerade mal nicht telefonieren oder mit anderen Kunden sprechen. :mrgreen:
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Erlebnisse im Autohaus

USER_AVATAR
read
Das VW Autohaus bei mir um die Ecke betrete ich seit Jahren nicht mehr. "Man" wird nicht beachtet, nicht einmal wahrgenommen.
Der gleicher Besitzer hat auf dem gleichen Gelände ein separates Gebäude für Mercedes.
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Aber Mercedes brauche ich nicht.
Wenn ich bei meinem jetzigen VW Händler ins Gebäude eintrete werde ich sofort begrüßt. Die Damen und Herren an der Rezeption haben durch die Anordnung des Empfangs alles im Blick. Sollten zufällig alle telefonieren verfolgt mich unmittelbar der nächste freie Mitarbeiter, fragt nach meinen Wünschen und bietet Getränke an.
So sollte es sein. Wie im 4 **** Hotel.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Erlebnisse im Autohaus

Jeggo
  • Beiträge: 418
  • Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich finde es immer wieder interessant, wie man am Telefon behandelt wird (ich setze mal voraus, man kann sich einigermaßen flüssig und grammatikalisch richtig ausdrücken). Da ist man dann super freundlich und zuvorkommend.
Ist man dann vor Ort im Autohaus, sieht es manchmal ganz anders aus...
Habe auch schon Dinge wie: Bitte nichts anfassen, da hinten sind die Prospekte und dort der Ausgang.

Re: Erlebnisse im Autohaus

SvenKarlsruhe
  • Beiträge: 140
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 12:25
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Naja, Autohäuser...ich glaube da müssen wir ein bisschen tolerant sein.
Ich habe letztens meiner Frau einen neuen Octavia Combi gekauft, wir haben 3 Wochen auf ein Angebot warten müssen.
Ok, war noch Urlaubszeit, aber trotzdem...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag