ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

UliZE40
  • Beiträge: 3490
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 658 Mal
read
Es gibt keine Lücke! Vergiss die Umschalterei.
Klemm L2 und L3 an deiner Wallbox ab und du kannst auch dein VW-Vehikel mit 6 bis 32A EINPHASIG laden! Ja, auch wenn es sonst mit 2 oder 3 Phasen lädt und dabei auf 16A pro Phase limitiert ist. Einphasig ist das anders.

An üblichen privaten EFH-PV-Anlagen (<=10 kWp) irgendwas dreiphasig zu laden ist ohnehin einfach Unfug.
Anzeige

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

hu.ms
  • Beiträge: 1463
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
MEB hat geschrieben: Wohnst du in Deutschland? Wenn Ja schau mal genau jetzt was diene PV Anlage bringt :)
Sie bringt genau jetzt 5,4 kwh. mein haus steht auf 744m. Nebel kenne ich nicht. :D
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

Helfried
read
kW, oder? Wenn es um den Zeitpunkt geht...

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

UliZE40
  • Beiträge: 3490
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 658 Mal
read
Jo, passt wie erwartet genau zu einer einphasigen Ladestation mit bis zu 7,4 kW. Von der PV-Leistung, die ja nur selten überhaupt maximal zu Verfügung steht geht ja auch noch der sonstige Hausverbrauch und ggf. eine Hausspeicherladung ab. Der im schlimmsten Fall verbleibende mickrige Rest wird an den VNB verscherbelt.

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

USER_AVATAR
read
7,29kWh Ost-West Anlage gestern am 28.11.2020
Leistung 9,72kWp je 50% auf jeder Seite des Daches.
Standort: Ganz im Westen auf 60m Höhe.

Überschuss war aber nur 4,38kWh.
Das reicht dann so gerade für einmal zur Arbeit und zurück bei mir. Aber es kommen auch Tage, wo man 30kWh Überschuss hat und das Auto gut laden kann. Und leer ist es eh nie.
ID3 Business ohne WP, Mangangrau, AHK, East Derry WR, Andoya SR, SW-Version:0792
openWB series2 standard+ / 9,9kWp PV Ost/West

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

UliZE40
  • Beiträge: 3490
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 658 Mal
read
Auch mit dieser Anlage kannst du froh sein einen einphasigen Ladepunkt im Idealfall auslasten zu können.
Vorsicht, kWh ist was anderes als kW und was anderes als kWp.

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

USER_AVATAR
read
Die Unterschiede sind mir geläufig. Deshalb steht das genau so da wie es da steht 😉
Ich habe eine OpenWb schon installiert. Im Sommer habe ich auch schon mal 2-4h 6000-7000 Watt Überschuss. Da geht schon etwas in das Auto ob mit einer oder mehr Phasen ist mir völlig egal Hauptsache es funktioniert😅. Auto ist leider noch nicht da zum Testen 🤷🏻‍♂️
ID3 Business ohne WP, Mangangrau, AHK, East Derry WR, Andoya SR, SW-Version:0792
openWB series2 standard+ / 9,9kWp PV Ost/West

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Juhu alle haben im SOMMER extrem Überschuß und im Winter nix :)
Zum Glück gibt es die Stromcloud.

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

USER_AVATAR
read
Im Winter nichts stimmt so nicht. Auch im Winter, selbst bei Nebel oder Bewölkung, deckt die Anlage tagsüber die Grundlast des Hauses. Das ist schon praktisch und reduziert den Netzbezug extrem. Und auch im Winter kann man mit dem geringen Überschuss, zumindest bei meinen Fahrprofil, genug ins Auto laden. Ich fahre oft mit dem Rad, wenn das Wetter passt. Das Auto darf dann ruhen und laden 😀 müsste ich jeden Tag hundert Kilometer oder mehr fahren, wird das natürlich nicht funktionieren. Aber auch ein Akku im Keller hilft da nicht viel, hat er doch nur ein Fünftel der Kapazität des Autos. Und zu teuer sind die eh noch. Wirtschaftlich ist das dann nicht mehr. Vielleicht werden die Speicher in der Zukunft günstiger und größer, dann würde ich aufrüsten. Vorher macht es keinen Sinn, es sei denn man findet es einfach cool. Dann OK, macht man es zum Spaß oder nur für die Umwelt ohne wirtschaftliche Interessen.
ID3 Business ohne WP, Mangangrau, AHK, East Derry WR, Andoya SR, SW-Version:0792
openWB series2 standard+ / 9,9kWp PV Ost/West

Re: ID.3 von der eigenen PV-anlage laden

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Ich sag immer: „Wenn es die Speicher bei Aldi auf dem Grabbeltisch gibt, hole ich mir auch einen.“. Dann aber einen kleinen als Wolkenpuffer und für die 2 kWh in der Nacht.
Im Winter ist neben dem Grundrauschen so viel mehr Bezug als im Sommer, das bekommen Speicher nur weg, wenn sie groß sind. Aber dann bekomme ich sie im Winter auch nicht voll geladen. Ein Dilemma in unseren Breiten.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag