Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

byxor
  • Beiträge: 75
  • Registriert: So 22. Jan 2017, 09:33
  • Danke erhalten: 14 Mal
read

Also das mit einem Verbrauch von 10 glaube ich nie und nimmer. Mehr als defensiv fahren und aufpassen dass einen Roller an der Ampel nicht überholen, nie schneller in einer Kolonne als 80 und ich komme auf 15 im Schnitt. Ohne Klima und 18 Grad im Auto. Nur mit dem Radio an.

Nur mit Foto von Infotainment. Sonst ist das einfach nicht glaubwürdig.
... muss ich jetzt extra nochmal die 390 km mit 150 km angezeigte Restreichweite von Wolfsburg nach Hause fahren , Klimaanlage an, Stau, Autobahn A2 ? Ich besitze sowohl den eGolf als auch den ID.3 Max. Mit dem eGolf bin ich auf der A1 ca. 450 km Gesamtstrecke , im Sommer mit ca. 9.6 gefahren. Ich bin jedenfalls nach 9 Tagen ID.3 mit dem Verbrauch zufrieden, werde aber für dieses Forum keine unnötigen Fahrten machen. Vielleicht legt der eine oder andere seine Verbrennerfahrweise ab

Du musst mir nicht glauben, nimm Deinen ID und arbeite daran

Bxr
Anzeige

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

daniel12
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 20:07
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
es gibt halt einfach Leute die ein auto nicht sparsam fahren können. meistens sind das nicht-radfahrer. man muss verstehen wann man Schwung ausnutzen kann, und wann man beschleunigt um in Schwung zu bleiben. genau dafür gibts aber auch Trainings ...

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Richman
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Fr 24. Apr 2020, 13:07
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
stevie67 hat geschrieben: @Richman ja, sehr ähnlich denke ich auch. Hast du das oben beschriebene Problem mit dem kapazitiven Lenkrad auch? Travel Assist funktioniert besser in den Baustellen als ich :-). Und ja, wenn dass Travel Assist mal nicht funktioniert, gibt es leider keine Rückmeldung. Da wäre ein kurzes Piepen oder ID Light Flackern vielleicht sehr hilfreich. Was ich auch fand im Vergleich zum Tesla 3, dass das Überstimmen des Travel Assist beim ID3 viiiiiieeeeel besser funktioniert. Beim Tesla 3 musste man da schon viel Kraft aufwänden und dann ruckte es sehr. Autohold habe ich auch an, aber beim Einparken schalte ich es aus. Das habe ich mir auf die Favoritenliste im Infotainment gelegt, damit ich es schnell an und aussschalten kann!
Hey Stevie, das kapazitive Lenkrad funktioniert bei mir einwandrei. Danke für den Tipp mit Favoritenliste. Und ein Pipen oder Lichtsignal, wenn der Travel Assist nicht fubnktioniert, das wäre wirlich gut.

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Gondwana
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Di 6. Aug 2019, 21:07
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Eine Frage an die Glücklichen, die ihren ID3 schon haben:

Wie laut bzw. unangenehm ist denn das Geräusch beim AC-Laden, insbesondere beim Laden mit dem Ladeziegel mit 3,6 / 2,3 kW? Hat schon jemand die Ladeeffizienz beim Laden mit diesen geringen Leistungen gemessen?

Hintergrund der Frage: Wir haben aktuell einen Zoe gemietet (ZE40 R90), sind prinzipiell sehr zufrieden und überlegen, welches BEV wir kaufen / leasen sollen.

Störend bei der ZOE ist aber das sehr laute Geräusch der Akkukühlung beim Laden mit dem Ladeziegel (3,6 kW). Den Gebläse-Radau wollen wir den Nachbarn (Auto im Carport in DHH-/Reihenhaussiedlung) nachts nicht zumuten. Nachts Laden geht nur bei weinterlichen Außentemperaturen, dann bleibt das Gebläse aus.

Wenn die Wasserkühlung des ID3 bei geringen Ladeleistungen erträglich leise bzw. lautlos wäre, ist das ein echtes Argument contra ZOE, pro ID3 für unseren "use case".
ZOE ZE40 von e-flat

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Schaumermal
  • Beiträge: 3282
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 717 Mal
  • Danke erhalten: 936 Mal
read
Gondwana hat geschrieben: Wie laut bzw. unangenehm ist denn das Geräusch beim AC-Laden, insbesondere beim Laden mit dem Ladeziegel mit 3,6 / 2,3 kW? Hat schon jemand die Ladeeffizienz beim Laden mit diesen geringen Leistungen gemessen?

Störend bei der ZOE ist aber das sehr laute Geräusch der Akkukühlung beim Laden mit dem Ladeziegel (3,6 kW). Den Gebläse-Radau wollen wir den Nachbarn (Auto im Carport in DHH-/Reihenhaussiedlung) nachts nicht zumuten. Nachts Laden geht nur bei weinterlichen Außentemperaturen, dann bleibt das Gebläse aus.
Du musst immer im Auge haben, dass der Zoe - speziell am Ladeziegel - eine sehr schlechte Effizienz hat und die 'vernichtete' Energie fällt in Form von Abwärme an. Die muss weg. Andere Fahrzeuge haben dieses Problem nicht. Hinzu kommt natürlich das Problem einer reinen Luft-Klimatisierung beim Zoe, die - um alle Stellen zu erreichen - deutlich mehr Luft bewegen muss als eine Kühlung, die sich Wasser zur Hilfe nimmt.

Es gibt Berichte über Ladevorgängen - bei denen der ID.3 neben anderen Fzg stand - bei denen der ID.3 sehr leise war.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Bumble62
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Mo 9. Sep 2019, 13:53
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
byxor hat geschrieben:

Also das mit einem Verbrauch von 10 glaube ich nie und nimmer. Mehr als defensiv fahren und aufpassen dass einen Roller an der Ampel nicht überholen, nie schneller in einer Kolonne als 80 und ich komme auf 15 im Schnitt. Ohne Klima und 18 Grad im Auto. Nur mit dem Radio an.

Nur mit Foto von Infotainment. Sonst ist das einfach nicht glaubwürdig.
... muss ich jetzt extra nochmal die 390 km mit 150 km angezeigte Restreichweite von Wolfsburg nach Hause fahren , Klimaanlage an, Stau, Autobahn A2 ? Ich besitze sowohl den eGolf als auch den ID.3 Max. Mit dem eGolf bin ich auf der A1 ca. 450 km Gesamtstrecke , im Sommer mit ca. 9.6 gefahren. Ich bin jedenfalls nach 9 Tagen ID.3 mit dem Verbrauch zufrieden, werde aber für dieses Forum keine unnötigen Fahrten machen. Vielleicht legt der eine oder andere seine Verbrennerfahrweise ab

Du musst mir nicht glauben, nimm Deinen ID und arbeite daran

Bxr
Es verlangt ja keiner unnötige fahrten. Mach doch einfach mal ein Foto deines Langzeitverbrauchs oder ein beliebiges ab Start.
Offenbar bin ich und viele andere hier die einen Verbrauch zwischen 15 und 20 haben zu blöd zum fahren.

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

stevie67
  • Beiträge: 244
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 114 Mal
read
Gondwana hat geschrieben: Eine Frage an die Glücklichen, die ihren ID3 schon haben:

Wie laut bzw. unangenehm ist denn das Geräusch beim AC-Laden, insbesondere beim Laden mit dem Ladeziegel mit 3,6 / 2,3 kW? Hat schon jemand die Ladeeffizienz beim Laden mit diesen geringen Leistungen gemessen?

Hintergrund der Frage: Wir haben aktuell einen Zoe gemietet (ZE40 R90), sind prinzipiell sehr zufrieden und überlegen, welches BEV wir kaufen / leasen sollen.

Störend bei der ZOE ist aber das sehr laute Geräusch der Akkukühlung beim Laden mit dem Ladeziegel (3,6 kW). Den Gebläse-Radau wollen wir den Nachbarn (Auto im Carport in DHH-/Reihenhaussiedlung) nachts nicht zumuten. Nachts Laden geht nur bei weinterlichen Außentemperaturen, dann bleibt das Gebläse aus.

Wenn die Wasserkühlung des ID3 bei geringen Ladeleistungen erträglich leise bzw. lautlos wäre, ist das ein echtes Argument contra ZOE, pro ID3 für unseren "use case".
Ich habe schon mehrfach mit dem Ladeziegel über Nacht geladen. Ich habe nichts gehört, obwohl wir in einer sehr ruhigen Wohnsiedlung wohnen. Beim ersten Mal waren es ca. 23 Grad. Selbst an einer 11 kW Ladesäule habe ich bei circa 20 Grad nichts gehört.

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

AndiH
  • Beiträge: 2327
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Bumble62 hat geschrieben: Offenbar bin ich und viele andere hier die einen Verbrauch zwischen 15 und 20 haben zu blöd zum fahren.
Nicht zu blöd zum fahren, eher nicht in der Lage die Physik in Richtung (Energie) Sparsamkeit zu nutzen ;-)
Wenn die Langeweile mal groß ist mache ich mal den Spartest mit dem alten e-Up! (16kWh nutzbar), die Hochrechnungen deuten auf 200km Reichweite hin
:shock:
Zu deiner Beruhigung, auch den kann man mit >17kWh/100km fahren.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

KptNemo
  • Beiträge: 30
  • Registriert: So 11. Nov 2018, 21:22
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
stevie67 hat geschrieben: Ach so apropos öffentliche Ladestationen in München: Am 3. Tag nach dem Abholen hatte ich in München meinen ersten Strafzettel. An der Ladesäule. Man darf dort 4 Stunden stehen während des Ladevorgangs. Laden sollte erst 3.5 Stunden. Also nach 3.4 Stunden wieder dort aufgeschlagen. Das Auto lud noch, also alles okay? Ja, bis auf den Strafzettel. Grund war, dass ich keine Parkscheibe ins Auto gelegt hatte. Wozu, bitte? Alle Information war auf der Ladesäule zu sehen und die nette Dame hat sogar die Ankunftszeit hilfreich auf das Ticket geschrieben.
Leider hatte sie den Fehler gemacht und sich nicht schnell genug verdrückt. Das hat ihr eine (höfliche) Diskussion mit mir eingebracht, an deren Ende sie mich belehrt hat, dass ich das hätte machen müssen ("Ja, hätte ich, wenn ich es gewusst hätte - hier ist auch mein Parkscheibe, aber ich konnte das nicht von meiner Position lesen, weil es kleiner geschrieben war als die anderen Information und weil ich auch nicht damit gerechnet habe. Warum auch?". Dann hat sie das 25 € Ticket zerrissen...
Ich habe eine Automatische Parkscheibe drin dann kann sowas nicht mehr passieren . Gibt es bei Amazon für 23€

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

meyma
  • Beiträge: 310
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Mit der "automatischen Parkscheibe" ist sicherlich die legale Möglichkeit Needit Park (z.B. http://needit.dk/park-mini/?lang=de) gemeint, die jederzeit die korrekte Ankunftszeit anzeigt. Erachte ich als sehr praktisch am Elektroauto, da man so niemals die Parkscheibe vergessen kann.

Die Akkukühlung wird lediglich bei der Schnellladung benötigt, bei einer reinen AC-Ladung ist die Verlustleistung nicht so groß bei einem modernen Design. Die Zoe ist beim Laden an Schuko eine unrühmliche Ausnahme.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag