Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

stevie67
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
sebaska hat geschrieben: Das wäre dann aber ein neues Feature. Als ich das bei VW mal erfragt hatte, hieß es noch, dass das nicht geht. Wäre ja großartig, weil auch wir so gar kein Netz aufm Land haben...
Ob es mit dem Update komm, weiß ich nicht. Ich nehme an und hoffe es. Aber zumindest ist es schon im Handbuch beschrieben... Genauso wie das Auto als Hotspot zu benutzen.
Anzeige

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Gulfoss
  • Beiträge: 636
  • Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:48
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Im direkten Vergleich zu meinem A3 etron (Standardfahrwerk) empfinde ich den ID3 auf schlechteren Straßen als etwas hölzern und polternd. Erinnert mich ein wenig an unseren Familiensmart, der über Gullideckel etc. auch hoppelt...

Dafür ist er in flotten Kurven mit weniger Seitenneigung unterwegs.
WärmepumpenID.3

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

AdamsSong
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mi 8. Jul 2020, 13:53
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ich bin gestern den ID.3 kurzfristig probegefahren. In der Umgebung vom Autohaus habe ich 20 Minuten ein paar Runden drehen dürfen. Ich bin den i3 schon öfters mal gefahren, hauptsächlich fahre ich allerdings einen 13 Jahre alten Renault Benziner.

Die 20 Minuten mit dem ID.3 waren der Wahnsinn. Nicht nur im Vergleich zum alten Verbrenner, auch zum i3. Wirklich tolles Fahrgefühl und extremer Komfort vorne. Nur einige cm länger als der i3 aber einfach wirklich gut ausgenutzt platzmäßig.
Aber die Verarbeitung am Armaturenbrett ist leider wirklich unterklassig.

Ich kann jedem nur gratulieren, der sich dieses Auto gekauft hat! Mal schauen ob ich ein Auto finde, das mich noch mehr überzeugt, als nächstes sind Hyundai Kona und Kia Soul am Programm um von mir mal getestet zu werden. Eventuell finde ich noch einen Händler, bei dem ich etwas länger als 20 Minuten Zeit bekomme, dann kann ich den ID.3 noch ausführlicher testen.

Wollte nur kurz meine Freude mit euch teilen :D
Jetzt ist erstmal Lockdown angesagt und wahrscheinlich werden meine Probefahrt Termine verschoben, aber dann eben nächstes Jahr

Re: Erstae Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

KippA
  • Beiträge: 7
  • Registriert: So 4. Okt 2020, 10:55
  • Wohnort: 59269 Beckum
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich hatte den ID.3, Max über Nacht {Dienstags 14:00 bis Mittwochs 14:00) und das war schon genial.
Vor allem das Matrix Licht ist der Hammer, auch auf der Autobahn, Landstr. & im Stadtverkehr keine Probleme und keine Softwareausfälle.

Den eNiro habe ich auch mal gefahren und der ist auch nicht soo übel ;-)

Beim e-Soul bzw. Kona stört mich halt diese riesige Mittelkonsole, da bekomme ich mein rechts Bein nicht vernünftig "untergebrachtc

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

gekfsns
  • Beiträge: 3134
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 830 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Kona finde ich, ist vom Innenraum eine Klasse kleiner. Für mich mit 4-köpfiger Familie wäre der Kona viel zu klein gewesen. Kia e-Niro hätte ich vor einem Jahr fast bestellt. Zum Glück dann doch nicht unterschrieben, hätte mich nur geärgert als ich mitbekommen hab, dass Kia gar keine Lust hatte, das Auto wirklich zu liefern. Das interne Video vom Kia Deutschland Manager, war echt der Hammer - die Leute mit e-Niro Werbung in den Showroom locken, weil ein Teil davon sich mit Verbrenner abspeisen lässt - dann noch die 15tkm Serviceintervall mit 0km Toleranz.

Zu dem Kommentar vom Hoppeln - ich beobachte an meinen Beifahrern auf schlechter Autobahn ein ähnliches Nicken wie damals beim Touran. Liegt vielleicht an der ähnlich hohen Sitzposition wie im Touran. Sieht aus als würde der Beifahrer an jeder größeren Füge von der Kopfstütze einen Schlag an den Hinterkopf bekommen. Im Touran konnte ich deshalb als Beifahrer nie schlafen. Im Ioniq sitzt man viel tiefer, da bekomme ich als Beifahrer an gleich schlechter Autobahn keine Schläge von der Kopfstütze. Für mich nicht dramatisch, meine Familie schläft bisher in allen Autos tief und fest :lol: - ist mir nur aufgefallen.
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 seit 11/2020

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Gulfoss
  • Beiträge: 636
  • Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:48
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Nicht schlimmer aber unschön:
20201115_141109.jpg
Väterchen Rost...
WärmepumpenID.3

720 Kilometer im ID.3...

MartinG
read
Im ID.3 Pro mit Wärmepumpe sind wir von Wolfsburg nach Hilden gefahren - und zurück.

Ein sehr angenehmes, leises und komfortorientiertes Auto. Nicht übermäßig durstig, da hilft die Wärmepumpe und die Innenabdeckung des Glasdachs in der Übergangszeit durchaus mit.

Kurzfassung:
- Software-Glitches: Check.
- Merkwürdige Bedienung im Infotainmentsystem: Check.
- Informationen schwer zu finden: Check.
- Nicht ganz billig: Check.
- Klavierlack nervt: Check.
- Hilfefunktion nicht verfügbar: Check (aber zum Glück Papierhandbuch mitgeliefert!)
- Kompakter Wendekreis: Check.
- Innenraum weniger schlimm als befürchtet: Check.
- 58 kWh nutzbar: Check.
- Ladegeschwindigkeit 100 kW: Check (wenn die Batterie gut warm ist, sonst darunter). Das könnte schon besser gehen, sind nicht mal 2C...
- Keine Phantombremsungen: Check.
- Vollkommen normale benzinervergleichbare Reisezeiten: Check.
- Angenehm gefahren: Check!

Mehr dazu, wer es lesen möchte...
Vollelektrisch seit 2015
> Renault Twizy
> Renault Zoe R90
> Tesla Model 3 LR

Zum E-Dilemma bitte hier entlang

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

hu.ms
  • Beiträge: 1311
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 183 Mal
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
Ich habe inzwischen schon mehrmals von meiner PV-anlage geladen.
Bei den aktuell kurzen tagen und niedrigen sonnenstand rd. 18 kw pro tag = gut 100 km reichweite.
Reicht für 3 tage und kostet 12.7 ct/kwh entgangene einspeisevergütung.

Man muss aber realistisch bleiben:
bis zu .30% muss ich - insbes. in der zeit 20.11. bis 20.01. - auch zertifizierten grünstrom aus dem netz beziehen.
Bedeutet im jahresdurchschnitt rd. 3 € / 100 km.

Auf 100.000 km gerechnet kommt mich der ID3 wesentlich günstiger als ein ausstattungsgleicher neuer golf für 25.000 €.

Von der ersten fehlermeldung hatte ich ja schon geschrieben: "Komibi-instrument. Bitte werkstatt aufsuchen"
ACC lässt sich auch nicht mehr aktivieren: "nicht verfügbar".
App. verbindet nicht mehr mit den auto. Standardfehlermeldung in der app.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Pro Life + WP gekauft (EZ 03.11.2020).
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11 kw, Exakte PV-überschussladung nicht rentabel.

Re: Erste Erfahrungen, Fahreindrücke, Mängel, etc.

Justus65
  • Beiträge: 948
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Letzte Woche sollte die neue SW aufgespielt werden, hat gemäß Händler nur teilweise geklappt, Update wurde abgebrochen. Händler steht in Verbindung mit VW. Anzeige im Display ist der neue Software-Stand 570.
Besser wurde leider nichts.
Die Airbag-Kontrollleuchte leuchtet ab und zu.
Neu hinzugekommen: Navi ist am Samstag eingefroren, so sind wir wie in der guten alten Zeit nach Schildern gefahren.
ACC war dadurch nur eingeschränkt nutzbar. Hat die Beschränkungen nicht in den ACC übernommen, was aber vom Fahren her sehr angenehm ist, da man den rückwärtigen Verkehr nicht so stört.
Nach einer Pause ging das Navi und der ACC dann wieder.
Gestern konnte ich dann plötzlich den Fahrmodus nicht mehr umschalten, da die Seite nicht angezeigt wurde.
Die App hat während des Ladens die SOC Anzeige über Stunden nicht angepasst.
Abgesehen davon, war unsere Berg- und Talfahrt einfach genial. Wie der vorausschauende ACC vor den Serpentinen automatisch abbremst (OK, fährt manche Kurven schon etwas wie ein Sonntagsfahrer), Null-Pedal-Driving, einfach entspannend. Vergesst One-Pedal-Driving.
Noch stinkt es hinten - manchmal.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max am 16.10.2020 abgeholt.

Re: 720 Kilometer im ID.3...

USER_AVATAR
  • mimikri
  • Beiträge: 562
  • Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
  • Wohnort: Wehr
  • Hat sich bedankt: 350 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
MartinG hat geschrieben: Iwenn die Batterie gut warm ist
Weisst Du das oder nimmst Du es an?
Gruß, Jürgen ... e-Golf (300) & ID.3 1st Max
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag