ID.3 Pro S (77 kWh, 550km ) + Tour

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

Ludego
read
Gibt es im VW Konfigurator eigentlich den Hinweis, dass der Pro S nur 4 Sitzer ist?
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Anzeige

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

sheridan
  • Beiträge: 953
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Sinclair hat geschrieben: Wäre mir neu, daß der Pro S ACC und Rückfahrkamera in Serie mitbringt.
Ja, der Pro S ist leider nur die nackte Basis mit grossem Akku. Zwischen den 41K und 48k für den Tour ist noch Luft. Hoffentlich kommt nach Fast Lane auch mal eine freie Konfiguration. Auf HUD und 19"-Schlappen könnte ich verzichten, aber nicht auf ACC oder Rückfahrkamera.

Wobei auch 48k vs dem Model 3 LR attraktiv ist für Leute, die auf den Allrad verzichten können.
Ioniq Electric 28, A250e mit 24 kW DC

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

USER_AVATAR
read
ID.3 77kWh so ziemlich volle Hütte für 48.000 € gegen M3 SR+ für 46.470 € + 1.000 € Tesla-Zwangsabgabe - das ist die Vergleichsbasis ...

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

Nozuka
  • Beiträge: 1693
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Wenn man genau diesen Preis erreichen will? Oder wann genau?
Wenn die Reichweite vom SR+ reicht, muss man ja nicht den 77kWh beim ID.3 nehmen

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

USER_AVATAR
read
Andauernd kommt das Argument, der ID.3 sei ja nicht billiger, als das M3. Stimmt eben nicht wirklich. Beim mittleren (ID) bzw. kleinen (M3) Akku sind es 10.000 €, und beim großen sind es im Grundpreis über 13.500 € - ich wollte einfach mal zeigen, was es für das gleiche Geld gibt 🤔

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

gohz
  • Beiträge: 1387
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 295 Mal
read
Es kommt nicht immer auf den Preis an. Das Auto muss auch zu einem passen.

Mich stört überhaupt nicht, dass mein ID.3 Max vom Preis der etwa das gleiche wie ein Model 3 kostet.

Das Model 3 ist mit dem ID.3 nicht vergleichbar. Man müsste es eher mit dem noch nicht verfügbaren Model Y vergleichen. Das Model 3 ist mir persönlich viel zu flach. Ich kaufe mir auch keinen 3er BMW.

Aber selbst beim gleichen Preis mit dem Model Y, würde ich den ID.3 bevorzugen: Kürzer, geringere Versicherungseinstufung, Möglichkeit der Garantieerweiterung, geringere Ersatzteilpreise, etc.

Der Preis ist nicht alles, wobei ein Model Y ja nicht wirklich günstig ist und auch immer noch nicht zur Auslieferung in 2020 bestellbar ist.

Ob mein Elektroauto 160 km/h oder über 200 km/h fährt ist mir halt ziemlich egal. Jeder hat seine eigenen Prioritäten.

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

USER_AVATAR
read
Da hast du natürlich absolut Recht. Die persönlichen Präferenzen spielen eine ganz entscheidende Rolle. Ich bin seit 26 Jahren mit meinem Autohändler absolut zufrieden, bevorzuge eine erhöhte Sitzposition (mein Rücken ärgert mich leider regelmäßig), der Kofferraum sollte einen ebenen Ladeboden bei umgeklappten Rücksitzen aufweisen und zu lang sollte das Auto wegen Parkplatzmangel auch nicht sein. Und siehe da, demnächst kann ich das entsprechende Auto doch tatsächlich bei meinem Händler bestellen 😇

Back top Topic: ich bin ehrlich erstaunt über den Basispreis des nackten Pro S. Keine 2.000 € teurer als ein 64 kWh-e-Niro in der Basis. Ich hätte ehrlich mit mehr gerechnet ...

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

Mfdcpereira
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Mi 6. Jun 2018, 20:54
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
1lukas1 hat geschrieben: Also ich tippe man wird auf der Langstrecke ca. alle 300km bis 330km aufladen müssen (SOC 90-15%). Umso spannender wird da die Ladeleistung sein. Wenn der in 30 min wieder bei 80% ist wäre das toll. Und nicht wie beim Tesla wo ich knapp 50min am Supercharger hänge :D
sind denn sehr hohe Ladeleistungen kein Gift für den Akku? Wenn ich jetzt schon mitbekomme, dass Ladeleistungen von 350kW geplant und bald Standard werden wird mir schon ganz schwindelig. Was müssen die Akkus dann alles aushalten?

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

Garalor
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 00:38
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
die Ladeleistungen werden sehr wahrscheinlich nur im Verhältnis zur Kapazität so hoch steigen. Außerdem werden diese ladeleistungen meistens nur in den bereichen 20-70% SoC erreicht.

Klar ein 24kWh akku mit 350kW zu grillen ist nicht clever.
Bei einem 90kWh akku ist das wiederum deutlich entspannter.

Grundsätzlich ist es natürlich immer doof Schnell-Lader zu verwenden.
mit 3-10kW zu laden ist deutlich besser für den Akku.
Dennoch ist gerade das schnell laden einer der hauptgründe für große Akkus. diese können noch länger hohe Ladeleistungen vertragen, und somit in 30minuten mehr Reichweite nachladen

OT: Bei mir wird in der Zukunft an der PV mit diesen Werten geladen, und vermutlich nur sehr sehr selten über 80%
- Id.3 Tech - Mondsteingrau + Wärmepumpe bestellt. Abholung WOB 29.10. - 15uhr
- PV: 14,7 kWp
- Kein Speicher (Ohne Staatlichen Zuschuss lohnt das nicht. Last das weg!)
- openWB series2 standard+

Re: ID.3 Pro S (77 kWh, 550km )

eCar
  • Beiträge: 688
  • Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ist eigentlich bekannt, warum der Pro S nach NEFZ weniger verbraucht als der Pro Performance? Zumindest laut Angaben auf der VW Seite...

Pro Performance: 15,4 - 14,5 kWh/100 km
Pro S: 14,1 - 13,5 kWh/100 km

Nach WLTP verbraucht der Pro S wie zu erwarten etwas mehr.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag